Gefährlicher Computervirus
Author

Maren
in IT-Sicherheit

Gefährlicher Computervirus

Warum Schutz vor Computerviren wichtig ist

Immer wieder müssen wir über einen neuen Computervirus berichten. Denn immer wieder verbreiten Kriminellen ihre Schadprogramme, um euch zu schädigen.

Was Computerviren genau sind, welche verschiedenen Schädlinge es gibt und warum Schutz vor Computerviren wichtig ist, erfahrt ihr bei uns.

Ob am Smartphone oder auf dem Desktop-Rechner – ein Computervirus kann sich überall festsetzen. Wie schnell das gehen kann, erfahrt ihr weiter unten im Text. Wie gut, wenn ihr dann ein Antivirenprogramm wie Kaspersky Internet Security habt. In unserem Blog findet ihr beispielhafte Beiträge über eine Viren-Falle durch WhatsApp oder über die Gefahr durch Makroviren.

Computervirus - Was sind Viren - Schutz vor Computerviren - Kaspersky Lab - Kaspersky Internet Security. Foto: Pixabay

Computerviren können ganz unterschiedliche Auswirkungen auf Smartphone und Computer haben.

Was sind Viren am Computer?

Aber was sind Viren überhaupt? Bei einem Computervirus handelt es sich um ein Programm, das sich selbst kopiert und dadurch verbreitet. Meistens nisten sich solche Viren in anderen Programmen und Dateien ein. Ruft ihr ein befallenes Programm oder eine befallene Datei auf, wird der Virus aktiv und verteilt seinen Code weiter.

Und was macht der Computervirus dann? Der Virus besteht stets aus zwei Teilen. Ein Teil ist für die Verbreitung zuständig, der zweite Teil veranlasst auf dem Rechner oder Smartphone eine Aktion. Eine solche Aktion muss aber nicht unbedingt schadhaft sein. Manche Viren spielen eine Melodie, andere schreiben einen Text auf dem Bildschirm oder zeigen unaufgefordert Bilder, die zu einer Aktion auffordern. So gibt es Viren, die per Bild von euch einen Keks fordern. Sobald ihr das Wort „Keks“ auf der Tastatur getippt habt, könnt ihr weiterarbeiten.

Computervirus nicht immer harmlos

Aber nicht immer ist ein Computervirus so harmlos, wie beschrieben. Genau deshalb ist es wichtig, dass ihr eine gute Antivirensoftware habt. Neben so relativ harmlosen Viren, gibt es natürlich auch wesentlich gefährlichere. Schließlich stecken hinter Viren Kriminelle, die meistens keine guten Absichten verfolgen.

Deshalb können die kleinen Schädlinge auch ganz andere Folgen haben. So kann es mit einer schleichenden oder schlagartigen Löschung eurer Daten anfangen. Aber auch die Zerstörung von Hardware oder das von euch unbemerkte Versenden von Passwörtern, Zugangscodes und Homebanking-Daten sind möglich. Nicht zu vergessen ist das automatische Veröffentlichen eurer Dokumente im Internet.

Zur Zeit sind tausende unterschiedliche Viren bekannt, die Tendenz ist steigend. Und genau deshalb ist der Schutz vor Computerviren so wichtig.

Woher kommt ein Computervirus?

Nun stellt ihr euch die Frage, wie ihr zu einem Virus kommt? Nun, sich einen Computervirus einzufangen, ist kein großes Kunststück. Ihr müsst noch nicht einmal viel falsch machen, denn die meisten Viren kommen per E-Mail oder nutzen Sicherheitslücken in eurer Software, zum Beispiel den Browser, um sich auf eurem Rechner oder Smartphone einzunisten.

Ist der Computervirus dann erst einmal da und hat er sich unbemerkt in kürzester Zeit installiert, müsst ihr einiges an Aufwand betreiben, um ihn loszuwerden. Braucht ihr dabei Hilfe, kommt unbedingt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort und fragt nach unserer professionellen Virenentfernung.

Ein Computervirus ist wie ein Erkältungsvirus – ihr wisst nicht genau, wo ihr ihn euch eingefangen habt, aber wenn er da ist, liegt ihr flach. Und so geht es eurem Computer eben auch.

Computervirus erkennen – so geht’s

Nachfolgend haben wir einige Merkmale aufgeführt, die auf einen Computervirus hinweisen. Da eine Virusinfektion am Computer oder Smartphone oftmals schleichend abläuft, solltet ihr bei folgenden Hinweisen wachsam werden:

  • Euer Computer wird immer langsamer
  • Funktionen, die sonst immer einwandfrei liefen, gehen nicht mehr
  • Dateien verschwinden auf mysteriöse Art und Weise
  • Euer Computer stürzt immer öfter ab, obwohl es scheinbar keinen Grund dafür gibt
  • Euer Computer reagiert komisch und bringt zweifelhafte Meldungen
  • Tastatur und/oder Maus scheinen ein Eigenleben zu führen.

Wenn ihr einen oder mehrere dieser Hinweise bemerkt, dann solltet ihr schleunigst aktiv werden und euren Rechner auf Viren überprüfen. Übrigens können diese Merkmale genauso auf eurem Smartphone auftreten, weshalb ihr auch hier den Schutz vor Viren nicht vernachlässigen solltet.

Computervirus - Was sind Viren - Schutz vor Computerviren - Kaspersky Lab - Kaspersky Internet Security. Foto: Screenshot

Gut geschützt vor einem bösartigen Computervirus seid ihr mit der Softwarelösung von Kaspersky.

Wirksamer Schutz vor Computerviren

Doch was ist ein wirklich wirksamer Schutz vor Computerviren? Zunächst einmal ist es wichtig, dass ihr sämtliche Updates am Smartphone und Computer wahrnehmt und ausführt. Nur so können die Hersteller Sicherheitslücken in der Software schließen.

Dann ist es wichtig, dass ihr kritisch seid, wenn ihr E-Mails von euch unbekannten Absendern bekommt. Öffnet mögliche Anhänge nicht, sondern lasst sie erst von eurem Virenschutz-Programm analysieren. Zip- und Word-Dateien bergen oft die Gefahr von Viren, wie ihr in dem Blogbeitrag über die Klarna-Rechnung lesen könnt.

Professioneller Virenschutz vom Experten

Guter Virenschutz muss nicht teuer sein. Und da allein schon ein Computervirus großen Schaden anrichten kann, solltet ihr für guten Schutz unbedingt ein wenig Geld ausgeben. So bieten unter anderem die Experten von Kaspersky Lab regelmäßig ihr Virenschutzprogramm Kaspersky Internet Security an.

Gut geschützt könnt ihr unbesorgt im Internet unterwegs sein und soziale Netzwerke nutzen. Die Software schützt euch nicht nur zuverlässig vor Viren, sondern auch vor Ransomware, Phishing und Identitätsdiebstahl. Um vor all den fiesen Machenschaften gewappnet zu sein, kommt unbedingt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Wir helfen euch nicht nur im Notfall mit einer professionellen Virenentfernung bei PC und Smartphone, sondern beraten euch auch zu allen Fragen rund um zuverlässigen Virenschutz.

2 Kommentare

  1. Abracadabravideoatlanta sagt:

    Nein, danke. So nicht, die armen Kinder.

  2. andreas stecker sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Artikel über Viren. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.