PayPal-Code per WhatsApp
Author
Maren Keller, Fr, 22. Okt. 2021
in Aktuelles

PayPal-Code per WhatsApp

Sicherheitscode für Transaktion nicht nur per SMS

Haben Sie bei PayPal die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet? Erhalten Sie also einen Sicherheitscode, wenn Sie etwas mit PayPal bezahlen möchten? Dann ist Ihnen vielleicht schon aufgefallen, dass dieser PayPal-Code jetzt per WhatsApp verschickt wird.

Was es damit auf sich hat und ob bei Nutzung des PayPal-Sicherheitscodes per WhatsApp Gefahren lauern, erfahren Sie bei uns.

2Fa bei PayPal

Bei PayPal haben Sie die Wahl, ob Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren möchten oder lieber ohne zusätzliche Sicherheitsstufe Geld überweisen möchten. Unsere Empfehlung: Aktivieren Sie die 2FA, um Ihre Transaktionen auf sichere Füße zu stellen. Das geht folgendermaßen:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Konto ein und gehen Sie in die Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf den Menüpunkt „Sicherheit“ und dann unter „Zweistufige Verifizierung“ auf „Einrichten“.
  3. Sie können nun zwischen dem Empfang einer SMS oder der Verwendung einer Authentifizierungs-App auswählen. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“ .
  4. Folgen Sie den Anweisungen, um Ihr Telefon oder Ihre Authentifizierungs-App zu verknüpfen.
  5. Klicken Sie auf Fertig, um die zweistufige Verifizierung zu aktivieren.

Während der Einrichtung der 2FA informiert PayPal, dass Sie den PayPal-Code per SMS erhalten werden, wenn Sie sich einloggen. Kein Wunder also, dass man einer skeptisch wird, wenn der PayPal-Sicherheitscode plötzlich per WhatsApp verschickt wird. Immerhin warnen auch wir immer wieder vor gefährlichen Phishing-Versuchen.

PayPal-Seite von der Aktivierung der 2FA. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

Aktivieren Sie die 2FA, erscheint der Hinweis, dass Sie den PayPal-Code per SMS erhalten. Bild: Screenshot PC-SPEZIALIST

PayPal-Code per WhatsApp

Auf Twitter hatte sich nicht nur ein User über den PayPal-Code per WhatsApp gewundert. Doch der Dienstleister bestätigte diese neue Funktion bereits, ebenfalls auf Twitter. Verwunderlich ist diesem Zusammenhang allerdings, dass die Hinweise auf der PayPal-Webseite noch nicht angepasst sind.

Weiterer Nachteil: Es ist zurzeit nicht möglich, das Senden des PayPal-Code per WhatsApp auszuschließen. Aktuell gibt es die Möglichkeit, zwischen SMS oder Authentifizierungs-App zu wählen. Wählen Sie die Zusendung des Sicherheitscodes per SMS, wird Ihre Handynummer verknüpft. Mit der Folge, dass Sie den PayPal-Code eventuell per WhatsApp erhalten.

Dem können Sie nur entgehen, wenn Sie eine Authentifizierungs-App verwenden. Eine solche App wird nicht mit der Telefonnummer verknüpft.

Verdächtigen PayPal-Code erhalten?

Wenn Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei PayPal einrichten, dann denken Sie daran, dass der PayPal-Code nur beim Einloggen in Ihr Konto benötigt wird. Es sei denn, die haben eine andere Einstellung gewählt und müssen auch jede Zahlung per PayPal-Code freigeben. Egal wie, folgendes gilt:  Nur, wenn Sie ein Aktion ausführen, die diesen Code benötigt, erhalten Sie ihn auch.

Fallen Sie nicht auf Cyberkriminelle herein, die Ihnen und unzähligen anderen Nutzern Aufforderungen zusenden, sich in Ihr Konto einzuloggen und den mitgesendeten Code zu verwenden. Die Gefahr ist groß, dass es sich um einen Phishing-Versuch handelt, bei dem der Absender nach Möglichkeiten sucht, schnell und einfach an Ihr Geld heranzukommen. Übrigens: Solche Phishing-Versuche gibt es nicht nur per E-Mail, sondern auch per SMS. Seien Sie wachsam!

Auch wenn ein Virenschutz Sie nicht vor Phishing-Versuchen bewahrt, sollten Sie dennoch auf allen Geräten, mit denen Sie ins Internet gehen, einen solchen haben. Lassen Sie sich von Ihrem PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe umfassend zur Antivirenprogramm-Installation beraten.

_______________________________________________

Weiterführende Links: PayPal, PC-Welt, Giga, Berliner Zeitung

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.