»Datenvolumen-Zähler & Datenrechner«

Welches Datenvolumen sollte Ihre Smartphone Internetflat haben?

Welches Datenvolumen sollte Ihre Smartphone Internetflat haben?

Das Datenvolumen spielt bei der Nutzung des Smartphones eine der wichtigsten Rollen. Wer unterwegs mailen, surfen und chatten will, muss seinen Datenvolumen-Verbrauch im Blick haben.

Die Frage danach, wie viel Datenvolumen ausreichend ist, sollte man sich bereits bei Vertragsabschluss stellen. Alle Mobilfunkbetreiber bieten verschiedene Pakete an, die sich vor allem in der Größe des Datenvolumens unterscheiden. Ist allerdings die monatliche Datenmenge verbraucht, wird das Internet gedrosselt. Die Folge: Sie surfen unterwegs nur noch im Schneckentempo und Apps brauchen ewig, um zu starten. Um nachher keine überflüssigen Kosten zu verursachen, weil man nachträglich das Datenvolumen aufladen muss, wählt man also am besten direkt den passenden Tarif.

Datenverbrauch beim Smartphone

Bevor Sie einen neuen Vertrag abschließen oder den Tarif wechseln, sollten Sie einmal Ihren durchschnittlichen Datenverbrauch messen. Dabei sollten Sie grundsätzlich beachten, wie viel Zeit pro Monat Sie an Orten mit WLAN Zugang verbringen. Denn Ihr Datenvolumen wird nur belastet, wenn Sie Ihr Handy unterwegs ohne WLAN Verbindung nutzen. Haben Sie also beispielsweise zu Hause und im Büro eine WLAN Verbindung für Ihr Smartphone, sind Sie einen Großteil Ihres Alltags abgedeckt. Bietet Ihr Arbeitgeber Ihnen nicht an, sich kostenlos mit dem Firmen-WLAN zu verbinden und Sie surfen gern in Ihrer Mittagspause, brauchen Sie definitiv ein größeres Datenvolumen.

Datenvolumen Zähler und Datenrechner

Sowohl für Android als auch für iOS gibt es eine Reihe von Datenzähler-Apps. Alternativ können Sie aber auch bislang verbrauchten Daten über die Einstellungen Ihres Smartphones einsehen.

  • iPhone Datenverbrauch anzeigen
    Um zu überprüfen, wie viel Datenvolumen Ihr iPhone verbraucht hat, öffnen Sie die „Einstellungen“. Wählen Sie dort die Option „Mobiles Netz“. Wenn Sie etwas nach unten scrollen, finden Sie die Übersicht „Mobile Datennutzung“. Dort wird Ihnen der Datenverbrauch des aktuellen Zeitraums angezeigt. Beachten Sie aber, dass mit „aktueller Zeitraum“ nicht der jeweilige Monat gemeint ist. Wir empfehlen Ihnen daher, den Datenzähler immer zu Anfang des Monats auf Null zu setzen. Wählen Sie einfach dafür die Option „Statistiken zurücksetzen“ ganz unten. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die mobile Datennutzung für Apps zu deaktivieren. Schieben Sie den Regler einfach von rechts nach links, um die mobilen Daten für ausgewählte Apps auszustellen. Aber Achtung: Apps, bei denen Sie die mobile Datennutzung deaktiviert haben, lassen sich dann nur noch im WLAN richtig nutzen. Dafür sparen Sie unterwegs dann aber Datenvolumen. Unser Tipp: Deaktivieren Sie die mobilen Daten nur bei Apps, die Sie sehr selten nutzen und keinesfalls für beispielsweise Messenger wie WhatsApp oder E-Mail.
  • Datenverbrauch bei Android ermitteln
    Auch Android Smartphones bieten Ihnen über die Einstellungen die Möglichkeit, das bislang verbrauchte Datenvolumen anzeigen zu lassen. Öffnen Sie dazu einfach die Einstellungen und wählen Sie die Option „Datennutzung“ bzw. „Datenverbrauch“. Anhand der dann angezeigten Grafik können Sie Ihren monatlichen Datenverbrauch einsehen.
PC-SPEZIALIST Ratgeber: Datenvolumen-Zähler – Datenverbrauch messen

Datenvolumen-Verbrauch typischer Smartphone-Aktivitäten

Sie legen sich erstmalig ein Smartphone zu? Dann haben Sie wahrscheinlich keine Vergleichwerte zur Hand, mit denen Sie Ihr durchschnittliches Datenvolumen messen können. Deswegen haben wir einmal typische Smartphone Aktivitäten und ihren jeweiligen Datenverbrauch zusammengestellt.


WhatsApp Pro gesendeter Nachricht ungefähr 1 KB, pro empfangener ca. 2 KB, Fotos liegen in der Regel zwischen 75 und 100 KB.
E-Mail verschicken Ohne große Anhänge und Bilder nur wenige KB
Foto verschicken Abhängig von der Auflösung Ihrer Kamera. In der Regel aber zwischen 2 und 5 MB.
YouTube Video In normaler Auflösung ca. 15 bis 25 MB bei 5 Minuten Länge
Live-Stream Mehrere hundert MB
Routenplaner Bis zu 200 KB
Musik-Streamen Pro Minute bis zu 1 MB
App downloaden Abhängig von der App selbst. Wetter-App beispielsweise ca. 1 MB, aufwändige Spiele wie z. B Angry Birds ca. 16 MB

MB Umrechner – wieviel MB sind ein GB?

Bei den aufgezählten Aktivitäten und Datenmengen-Angaben ist es für Sie natürlich wichtig zu wissen, wie viel KB ein MB und wie viel MB ein GB sind. Um die Einheiten grundsätzlich von einander zu unterscheiden, können Sie sich folgende Faustregel merken: Bei Texten und E-Mails bewegen Sie sich im Bereich der KB. Bei Bildern, Fotos oder Musik-Dateien sind Sie im MB Bereich. GB – also Gigabyte – erreichen Sie beispielsweise mit Filmen. Bei der Suche nach der passenden Datenflatrate für Ihren mobilen Internetverbrauch müssen Sie die einzelnen Verbrauche natürlich auf Gigabyte addieren. 1000 KB sind ein MB und 1000 MB sind 1 GB.

Wie viel MB oder GB braucht meine Smartphone Internetflat?

Grundsätzlich starten alle großen Mobilfunkanbieter im Einsteigerpaket mit einer 500 MB Datenflatrate. Diese Internetflat sollten Sie aber nur wählen, wenn Sie Ihr Smartphone wenig nutzen und/oder den Großteil des Tages im WLAN sind. Checken Sie hingegen täglich mehrmals Facebook sowie Ihre E-Mails und schreiben Sie viel über Messenger-Dienste wie WhatsApp, sollten Sie wenigstens mit 1 GB starten. Wer darüber hinaus unterwegs Musik streamt, Videos anschaut und das Smartphone häufig zur Navigation nutzt, ist mit 2 GB besser beraten. Große Datenflatrate-Pakete von zum Beispiel 5 GB brauchen aber nur die allerwenigsten Smartphone Nutzer. Unser Tipp: Besser immer die nächst größere Einheit wählen. So vermeiden Sie Zusatzkosten, weil Sie nicht immer wieder nachträglich Ihr Datenvolumen aufladen müssen.

Wie kann ich mein Datenvolumen aufladen?

Als Mobilfunkkunde können Sie Ihr Datenvolumen aufladen, wenn Sie über die Datenmenge Ihrer Internetflat gekommen sind. Meist erhalten Sie sowieso eine SMS von Ihrem Betreiber, die Sie über das aufgebrauchte Datenvolumen informiert. Schicken Sie wie beschrieben eine Nachricht an Ihren Betreiber zurück, können Sie so Datenvolumen dazubuchen. Die zusätzlichen Gebühren erscheinen dann auf Ihrer monatlichen Rechnung.

Unser Serviceversprechen

Professionelle Laptop- und PC Reparatur, transparente IT-Serviceleistungen, schnelle Hilfe bei Problemen — das ist PC-SPEZIALIST

  • Persönliche und individuelle Beratung
  • Fachgerechte Reparatur durch ausgebildete IT-Spezialisten
  • Transparente Leistungsbeschreibung und feste Preise