»Handy löschen und weiterverkaufen«

So funktioniert der Handy Reset

Möchten Sie Ihr Handy oder Smartphone weiterverkaufen, sollten Sie einige Punkte beachten. Damit der neue Eigentümer nicht in den Besitz Ihrer persönlichen Daten gelangt, müssen diese vor dem Verkauf gesichert und gelöscht werden. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Handys und Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kaum eine andere Gerätschaft wird aktuell so schnell und mit so viel Engagement weiterentwickelt, wie unsere mobilen Begleiter. Damit man auf dem Stand der Zeit bleibt, muss man sich deswegen spätestens alle zwei Jahre mit einem Wechsel zu einem neuen Gerät beschäftigen. Das liegt daran, dass die Mobilfunktverträge standardmäßig über 24 Monate gehen. Sind die vergangen, macht Ihnen Ihr Anbieter meist ein Angebot über ein neues Smartphone. Ihr altes Handy ist deswegen aber kein Fall für den Mülleimer – hiermit lässt sich noch Geld verdienen.

Handy Reset vorbereiten

Auf unseren Smartphones befinden sich viele nützliche und persönliche Daten. Von Geburtstagserinnerungen über die wöchentliche Einkaufsliste bis hin zu Fotos der vergangenen Urlaube, ist kaum eine private Information nicht vertreten. Dazu gehören auch Browserverläufe, Suchhistorien und Log-In Daten für sensible Websites – beispielsweise für Ihre Online-Banking Plattform. Diese sind jedoch in den wenigsten Fällen für jedermanns Augen bestimmt. Geraten Ihre hochsensiblen Daten in die falschen Hände, können erhebliche Schäden entstehen. Deshalb ist es wichtig, das zu verkaufende Gerät komplett zurückzusetzen. Doch bevor Sie Ihr Handy zurücksetzen, sollten Sie Ihre Daten entweder in die Cloud hochladen oder auf anderem Wege sichern. Verwenden Sie ein Android Smartphone, so schließen Sie Ihr Gerät einfach per USB-Kabel an einen Computer an. Der Datenspeicher wird nun im Explorer angezeigt und kann per doppeltem Mausklick angesteuert werden. Nun klicken Sie sich durch die Ordnerstruktur und sichern alle Daten, die Ihnen wichtig sind. Fotos und Videos verstecken sich meist im DCIM-Ordner, den man über einen Doppelklick auf den Medien-Ordner erreicht. Bei Apples iOS gestaltet sich die Sicherung etwas einfacher. Über die hauseigene iCloud lassen sich die Daten der Geräte synchronisieren, sodass kein PC benötigt wird, wenn Sie Ihr iPhone zurücksetzen möchten.

PC-SPEZIALIST Ratgeber: Handy löschen und weiterverkaufen

Handy löschen: Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist nicht sicher

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen gilt für viele Nutzer als sicher. Fakt ist aber, dass das System nur das oberflächliche Inhaltsverzeichnis der Daten löscht. Sie können somit nicht mehr direkt über die Nutzeroberfläche angesteuert werden, befinden sich aber immer noch auf dem Gerät. Versierte Käufer Ihres Handys sind also durchaus in der Lage, diese Daten wieder herzustellen, um Zugriff auf Bilder und Kontodaten zu erlangen. Wenn Sie Ihr Smartphone sicher löschen wollen, befolgen Sie die nachstehenden Schritte.

Android Handy zurücksetzen – der erste Schritt

Unter Android tippen Sie auf Einstellungen, dann auf Gerätesicherheit. Sofern noch nicht geschehen, richten Sie einen PIN-Code oder ein Passwort zum Schutz des Gerätes ein. Nun scrollen Sie nach unten und tippen auf „Daten schützen“. Das Gerät wird nun Ihre Daten vollständig verschlüsseln. Dafür muss das Smartphone an eine Steckdose angeschlossen werden, da dieser Vorgang mindestens eine Stunde dauert. Ist das geschehen, tippen Sie wieder auf Einstellungen, dann auf „Sichern und Zurücksetzen“. Nun setzen Sie das Handy auf Werkseinstellungen zurück, was ebenfalls einen Moment dauern wird. Ihre Daten befinden sich zwar immer noch auf dem Gerät, sind aber so stark verschlüsselt, dass diese für den Käufer nicht mehr nutzbar sind.

Android Daten überschreiben – der zweite Schritt

Für den letzten Schritt überspringen Sie jegliche Aufforderungen, sich mit einem entsprechenden Konto oder im heimischen WLAN anzumelden. Dann starten Sie die Kamera und legen das Telefon mit der Linse nach unten auf eine Tischplatte. Wählen Sie den Video-Modus, dann starten Sie die Aufnahme. Dadurch wird der Speicher mit Zufallsdaten gefüllt und die Überreste des vorigen Vorganges überschrieben. Schließen Sie dazu ebenfalls das Handy an eine Steckdose an und starten die Aufnahme gegebenenfalls neu, bis das Gerät eine ungenügende Speicherplatz-Warnung anzeigt. Im Anschluss wiederholen Sie den vorigen Schritt, um das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Jetzt ist Ihr Android Smartphone bereit für den Verkauf.

iPhone Reset: So einfach können Sie Ihr iPhone löschen

Besitzer eines Apple Geräts haben es wieder deutlich einfacher, wenn Sie Ihr iPhone zurücksetzen wollen. Seit dem iPhone 3G S ist in jedem Gerät ein eigener Chip verbaut, der die Verschlüsselung im Hintergrund übernimmt. Das Zurücksetzen auf die iPhone Werkseinstellungen löscht den entsprechenden Schlüssel vom Gerät und die Daten sind unleserlich. Tippen Sie dafür auf Einstellungen, Allgemein, Zurücksetzen, Inhalte und Einstellungen löschen, iPhone löschen. Nach einer weiteren Bestätigung wird das Smartphone zurückgesetzt und ist bereit für den Verkauf.

Handy verkaufen: Diese Möglichkeiten haben Sie

Ist das Altgerät erst einmal frei von persönlichen Daten, lässt es sich guten Gewissens verkaufen. Dabei stehen Ihnen einige Möglichkeiten zur Verfügung. Ob Sie es per Anzeige im Internet anbieten möchten, es zu einem Aufkäufer in Ihrer Nähe bringen oder an eine Privatperson aus Ihrem Umfeld verkaufen, liegt dabei ganz bei Ihnen. Dabei stellt sich die Frage, wie viel Ihr Gerät überhaupt noch wert ist. Seriöse Plattformen wie beispielsweise rebuy.de bieten einen Bewertungsservice, über den sich das Smartphone bei einem ansprechenden Angebot direkt verkaufen lässt. Dazu werden folgende Faktoren bewertet: Wie ist der optische Zustand, hat das Handy einen Sim-Lock oder ist es frei für alle Netze und ist das Telefon funktionsfähig? Aus der Kombination Ihrer Angaben wird ein vorläufiges Angebot unterbreitet. Daraufhin schicken Sie Ihr altes Smartphone zum gewünschten Anbieter, der darauf folgend noch einmal einen Gesamtcheck vornimmt. Mag das resultierende Angebot überzeugen, so lässt sich der Verkauf direkt per Klick abschließen, andernfalls wird es Ihnen zurückgeschickt.
Dieser Weg mag für eine erste Preiseinschätzung kein schlechter sein, jedoch verzögert sich der Vorgang durch das Versenden des Gerätes und überhaupt fehlt das Wichtigste: Die persönliche Beratung. Kommen Sie deswegen lieber zu PC-SPEZIALIST, wenn Sie Ihr Smartphone verkaufen möchten oder Fragen dazu haben, wie Sie Ihr Handy zurücksetzen können. Abgesehen davon bieten wir Ihnen beispielsweise auch die Datenübertragung von iPhone zu iPhone an oder helfen Ihnen bei der Ersteinrichtung Ihres neuen Android Smartphones.

Unser Serviceversprechen

Professionelle Laptop- und PC Reparatur, transparente IT-Serviceleistungen, schnelle Hilfe bei Problemen — das ist PC-SPEZIALIST

  • Persönliche und individuelle Beratung
  • Fachgerechte Reparatur durch ausgebildete IT-Spezialisten
  • Transparente Leistungsbeschreibung und feste Preise