WhatsApp nicht mehr verfügbar
Author
Maren Keller, Mi, 21. Dez. 2016
in Aktuelles

WhatsApp nicht mehr verfügbar

Auf diesen Geräten ist Schluss

Bald ist auf manchen Geräten WhatsApp nicht mehr verfügbar: Ältere Android Modelle und Apple Handys werden bald von der Liste der unterstützten Smartphones verbannt. Der beliebteste Instant Messenger der Deutschen wird dann nicht mehr nutzbar sein. 

Besitzer dieser älteren Modelle werden sich wohl in Kürze nach einem neuen Smartphone umsehen müssen, wenn sie denn den WhatsApp Service weiterverwenden möchten. Welche Geräte genau betroffen sind, lest ihr hier.

WhatsApp nicht mehr verfügbar

Whats App will sich auf Nutzer mit gängigen Betriebssystemen konzentrieren. Deshalb ist WhatsApp nicht mehr verfügbar für alle User.

WhatsApp nicht mehr verfügbar: Diese Geräte sind bald raus

Zunächst einmal handelt es sich um vier Gerätetypen, für die WhatsApp ab Januar 2017 nicht mehr verfügbar ist: Dabei handelt es sich um

  • Android 2.1 und Android 2.2 oder älter
  • Windows Phone 7 und
  • iPhone 3GS/iOS 6.

Ein halbes Jahr länger als geplant, können folgende Geräte WhatsApp nutzen. Doch ab Juni 2017 geht es auch ihnen an den Kragen:

  • BlackBerry OS und BlackBerry 10
  • Nokia S40 und
  • Nokia Symbian S60.

WhatsApp Support wird eingestellt

Tausende WhatsApp User müssen sich ab Januar ein neues Smartphone zulegen. Denn der beliebte Messenger-Dienst stellt seinen WhatsApp Support für zahlreiche Geräte ein. Und das ist sehr ärgerlich, denn für viele ist WhatsApp doch die wichtigste App überhaupt auf dem Handy. Und wem es nicht wichtig ist, die neueste Technik zu besitzen, guckt in die Röhre. Denn mit WhatsApp planen wir Verabredungen, chatten mit Freunden und sagen den Eltern nur schnell bescheid, dass wir gut angekommen sind. Doch nun müssen viele User auf die praktische App verzichten – weil ihr Handy zu alt ist.

WhatsApp begründet seine Entscheidung damit, sich in Zukunft auf die Nutzer gängiger Betriebssysteme konzentrieren zu wollen. Die Pflege der App auf älteren Plattformen lohne sich nicht. Deshalb empfiehlt WhatsApp seinen Nutzern älterer Systeme auf ein neueres Betriebssystem umzusteigen.

WhatsApp Support Ende austricksen

Gibt es eine Möglichkeit, das Support-Ende auszutricksen? Ja, zumindest für Besitzer älterer Android-Geräte: Zwar bieten Hersteller oft keine System-Updates für ältere Geräte an, aber ihr könnt euch selbst auf den neuesten Stand bringen. Dafür braucht ihr eine Custom-ROM wie CyanogenMOD. Dabei handelt es sich um ein Aftermarket-Betriebssystem, ein Android-Abkömmling und der verspricht zusätzliche Funktionen und eine Verbesserung der Leistung, Sicherheit und Stabilität.

Für alle anderen gibt es ebenfalls eine andere Möglichkeit als den Smartphone-Neukauf: Threema, Telegram oder Signal gehören zu den besten WhatsApp Alternativen. Blöd nur, wenn all eure Freunde weiterhin WhatsApp nutzen. Da hilft dann die beste Alternative nichts.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.