Neue Samsung SSD
Author
Maren Keller, Mi, 24. Jan. 2018
in Produkte

Neue Samsung SSD

SSD 860 und 860 PRO neu in der EVO-Serie

Wusstet ihr, dass es von Samsung nicht nur Smartphones und Fernseher gibt? Auch die robusten Festplatten, die sogenannten Solid State Drives (SSD), gehören zu den Dingen, die der Elektronik-Riese aus Korea verkauft. Ganz neu ist die Samsung SSD 860 PRO und EVO Serie.

In unterschiedlichen Leistungsstärken und wesentlich robuster als die Vorgänger-Reihe 850 kommen die SSD daher. Wir zeigen euch, was sie können.

Samsung SSD - EVO-Serie - Samsung Festplatten - Samsung 860. Foto: Samsung Electronics

Drei Varianten der neuen Samsung SSD gibt es in der neuen EVO-Serie 860. Foto: Samsung Electronics

Samsung SSD in drei Varianten

Ob für mobile Geräte oder den heimischen Rechner: Die neue Samsung SSD gibt es in drei Varianten. Ihr habt die Wahl und findet je nach Bedarf und Anspruch das passende Modell.

Samsung SSD im 2,5-Zoll-Gehäuse

Bei der Samsung SSD im 2,5-Zoll-Gehäuse könnt ihr zwischen zwei Modellen wählen. Samsung betont bei der 860 EVO die „hohe Performance für den Arbeitsalltag“, während die 860 PRO „Performance für den anspruchsvollen Anwender“ verspricht. Bei beiden Samsung SSD habt ihr die Wahl zwischen 250 GB, 500 GB, 1 TB, 2 TB und maximal 4 Terabyte. Die Vorgängermodelle der Reihe 850 verfügen über maximal 2 TB Speicherkapazität..

Bei der neuen EVO-Serie und der neuen PRO-Serie setzt Samsung auf den neuen V-NAND-Speicher, was die Speichermedien robuster, langlebiger und vielseitiger machen soll. Das Arbeiten am Rechner macht zukünftig dank MJX-Controller und Intelligent Turbo-Write noch mehr Spaß.

Samsung SSD im M.2-Format

Ein weiteres Modell der neuen EVO-Reihe kommt im M.2-Format daher. Diese Samsung SSD im Modulformat hat Abmessungen von 20 mm Breite und 80 mm Länge. Sie verfügt über eine maximale Speicherkapazität von 2 TB sowie sehr flotte Datenübertragungsraten. Lesen kann sie 550 MB/s, schreiben 520 MB/s – und das bei hoher Belastbarkeit während der Schreibvorgänge und mit nur geringen Performance-Schwankungen.

Außerdem unterstützt die Platine das SATA-Protokoll und liefert auch bei andauernder Arbeitsbelastung kontinuierlich hohe Leistungen. Sie eignet sich für die entsprechenden Stecksockel in Notebooks und Kleinstsystemen wie Ultrabooks. Die Solid State Drive verfügt über eine SATA-6GB/s-Schnittstelle, die abwärtskompatibel mit SATA 3GB/s und SATA 1,5GB/s ist – die Geräte im 2,5-Zoll-Gehäuse und das mSATA-Pendant haben identische Schnittstellen..

Samsung SSD als mSATA

Die dritte Variante der neuen Samsung SSD Produktfamilie stellt die SSD 860 EVO im mSata-Format dar. Sie eignet sich wie die M.2-Platte vor allem für Ultrabooks und Kleinstsysteme. Auch mit dieser kleinen Samsung SSD müsst ihr nicht auf eine hohe Performance und Leistung bei länger andauernder Belastung verzichten.

Der V-NAND-Speicher ist äußerst robust und zuverlässig und bietet sich für hohe Schreibdatenmengen an. Datenübertragungsraten von bis zu 550 MB/s (lesend) und 520 MB/s (schreibend) sind möglich. Die Platine verfügt über Intelligent TurboWrite mit SLC-Schreibpuffer für eine maximale Schreibperformance. Dabei kann sie ein Datenvolumen von maximal 1 TB aufnehmen. Es gibt sie aber auch mit den Kapazitäten 250 GB und 500 GB.

Tipps für mehr Performance

Wenn euer Rechner langsamer wird und immer wieder ins Stocken gerät, kann es Zeit sein, die Festplatte gegen eine SSD zu ersetzen. Euer PC-SPEZIALIST steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann auch eure alte Festplatte klonen, damit ihr mit der neuen SSD im Rechner sofort weiter arbeiten könnt. Damit keine Daten verloren gehen, empfehlen wir zu eurer eigenen Sicherheit außerdem die Datensicherung. Noch detaillierter Informationen zu den neuen Samsung SSD 860 EVO und 860 PRO findet ihr auf der PC-SPEZIALIST-Webseite, in unserem Blogbeitrag Laptop langsam? und im Samsung Newsroom. Und übergeordnete Informationen zum Thema SSD liefert euch die Samsung Kampagne Langsam was Schnelleres.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.