Tablet, Smartphone, Notebook oder Desktop-PC?
Author
Benjamin Thiessen, Do, 30. Apr. 2015
in Allgemein

Tablet, Smartphone, Notebook oder Desktop-PC?

Teil 4: Tablet-PC

Im letzten Teil unserer Kaufentscheidungs-Reihe geht es um die Vor- und Nachteile beim Tablet-PC. Auch hier hat – wie beim Smartphone – Apple mit seinem iPad die Nase weiterhin so gut wie vorn, Android gräbt aber auch hier Marktanteile ab.

Hier in der Redaktion gab es von jemandem folgende Idee: Er ersetzt sein Notebook durch einen Tablet-PC mit Bluetooth-Tastatur. Und zwar einer Tastatur, in die man das Tablet so hineinstellen kann, dass das Ganze wie eine Art Notebook aussieht. Bei Bedarf kann man das Tablet einfach wieder herausziehen und als „klassisches“ Tablet verwenden. Die meiste Zeit muss man keine Texte schreiben, die länger als 100-200 Wörter sind, also warum noch ein Notebook besitzen? Wir haben über die Vor- und Nachteile eines Tablet-Kaufs gebrainstormt.

  • Mobilität ist durch ein Tablet auch in der Größe 10″ immer noch gegeben – vorausgesetzt, man hat eine Tasche dabei. Bei der Mobilität scheiden sich die Geister: Die einen sagen, dass ein Tablet durch geringes Gewicht und Größe mobil ist, die anderen sagen: Wenn man ein Smartphone mit mindestens 5″ Displaygröße besitzt, braucht man kein Tablet.
Schwarzes Apple iPad

Tablet-PCs sind eine klare Kaufempfehlung für alle, die zuhause und unterwegs eigentlich nur surfen und Apps nutzen und wenig schreiben und rechenintensive Aufgaben bewältigen müssen.

  • Beim Teardown eines iPad brachte das iFixit Team zutage, dass das Innere des iPads fast nur aus einer großen Batterie besteht. Für das Retina-Display in der 10″ Größe benötigt man eben viel Energie – vor allem wenn das iPad so dünn ist, wie es ist. Also ist die Akkulaufzeit auch durchaus ein Thema, genau wie beim Smartphone. Bei normaler Nutzung wird man ein Tablet wohl auch wie ein Smartphone abends immer an den Strom anschließen müssen.
  • Fehlende Telefoniefunktion ist ein Manko des Tablets. Eine der meistgenutzten Apps ist Whatsapp und das kann man nicht so ohne Weiteres auf einem Tablet-PC nutzen. Bei einer Standardkonfiguration fehlt oftmals ein Slot für eine SIM-Karte, die dann hauptsächlich für mobiles Surfen verwendet wird.
  • Surfen auf dem Sofa ist noch bequemer und gemütlicher als mit dem Smartphone. Gerade Webseiten mit vielen Bildern wie Pinterest, Online-Shops oder Instagram sind mit dem Tablet einfach viel angenehmer zu genießen.
  • Die Vielseitigkeit eines Tablets ist unumstritten: Gerade ein iPad findet mittlerweile in der Musikszene einen festen Platz durch viele leistungsstarke Apps, die für Live-Auftritte genutzt werden können.

Wenn euch noch Vor- oder Nachteile zum Thema Tablet-PC einfallen, dann kommentiert diesen Beitrag!

1 Kommentar

  1. PC User sagt:

    Tablets haben auch viel weniger Leistung als Laptops und Desktop PCs und man kann viel weniger Programme bzw. Apps installieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.