Edeka Onlineshop & Co.
Author
Lena Kunikowski, Mi, 13. Mai. 2015
in Web

Edeka Onlineshop & Co.

Wie gut sind Lieferservices für Lebensmittel?

Es scheint so, als müsste niemand mehr zwingend vor die Tür gehen. Revolutionierte vor ein paar Jahren Online-Händler Amazon unser Einkaufsverhalten für Bücher und Elektronik, bieten mittlerweile fast alle namhaften Supermärkte ebenfalls einen Online-Lieferservice an. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse werden so einfach online bestellt und zum Wunschtermin geliefert.

Aber wie gut sind die Onlineshops von Edeka, Rewe, Real und Co.? Ist das virtuelle Einkaufen von Dingen des täglichen Bedarfs wirklich zeitsparender als ein echter Supermarkt-Besuch? Und wie sieht es preislich aus? Sind Lebensmittel-Lieferservices teurer oder vielleicht sogar günstiger als die traditionelle Methode? Wir geben die Antworten.

Lebensmittelonlineshops sind in der heute vorgestellten Form noch relativ neu. Bestimmte Feinkost, selbst zusammengestelltes Müsli oder edle Tropfen kann man schon seit Urzeiten online bestellen, der klassische Wocheneinkauf war jedoch bis vor einiger Zeit noch nicht darunter. Für Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Eier vom Lieblingssupermarkt musste man sich also noch selbst auf die Socken machen. Wir haben uns einmal die Onlineshops der bekanntesten Supermärkte angeschaut und geben euch einen Überblick.

Onlineshop Edeka

Zwiebeln und Rote Beete: Das sind zwei der gerade einmal vier Produkte der Kategorie „Frisches“ beim Edeka Onlineshop.

Edeka Onlineshops – viel hilft viel?

Vorab: Wir sind verwirrt. Googelt man „Edeka online einkaufen“, werden zwei Ergebnisse ausgespuckt. Einmal Edeka24.de und einmal Edeka-Lebensmittel.de Der Lebensmittelshop von Edeka24 hat seine Produkte in Kategorien unterteilt, die z. B. „Frühstück“ oder „Fix-Produkte“ heißen, also bereits grob nach Sinn und Zweck zusammengefasst sind. Insgesamt ist die Bedienung kinderleicht und auch die 3,69 € Versand sind absolut in Ordnung. Allerdings enttäuscht Edeka extrem in der Kategorie „Frisches“: Dort finden sich (stand heute) gerade einmal vier Produkte (Rote Beete, Schalotten, Knoblauch und Zwiebeln). Kein Obst, kein weiteres Gemüse, keine Eier und keine Frischmilch. Sowieso scheint sich Edeka gegen die Lieferung von Lebensmitteln entschieden zu haben, die gekühlt werden müssen. Ganz ehrlich? Dann kann man es mit dem Online Lebensmittelshop auch ganz sein lassen. Beim zweiten Treffer Edeka-Lebensmittel.de findet man allerdings auch alle frischen Produkte. Verschickt werden diese online bestellten Lebensmittel allerdings per Paket statt über einen Boten, wodurch sich die Versandkosten nach den normalen dpd-Preisen richten. Nachteil: Ein genauer Wunschtermin und Zeitpunkt für die Lieferung stehen nicht zur Auswahl. Wer also nicht den ganzen Tag Zuhause ist, hat ein gewaltiges Problem.

Das Besondere: Edeka bietet auch einen separaten Onlineshop für Elektrokleingeräte wie Toaster, Kaffeemaschinen usw. an. Zusätzlich findet ihr da auch Küchenzubehör wie Backformen, Messer und Pfannen. Ein Blick zwischendurch lohnt sich. Oft sind diese Eigenmarken-Produkte qualitativ mit denen bekannter Hersteller zu vergleichen, dafür aber wesentlich günstiger. Generell meinen wir aber: Wozu drei verschiedene Onlineshops unter einer einzigen Marke? Das verwirrt die Verbraucher und ist absolut unnötig.

rewe lebensmittel online bestellen

Unser Testsieger: Der Onlineshop für Lebensmittel von Rewe

Rewe Lieferservice – Gewinner

Der Onlineshop von Rewe hält auf jeden Fall alles, was man sich von einem Lebensmittelinternetshop wünscht. Hier gibt es von Bananen und Äpfeln über Eier, Milch und Kartoffeln alles an frischen Produkten, was auch bei einem normalen Supermarkteinkauf den Weg in den Wagen findet. Neukunden zahlen für die ersten drei Bestellungen keine Versandkosten, danach zwischen 2,90 € und 4,90 € – je nach Lieferzeitpunkt. Wer selbst keine Lust auf das Schleppen von Getränkekisten hat, kann auch das über den Rewe Lieferservice abbilden. Hier wird allerdings ein „Kistenzuschalg“ von 1,50 € ab der dritten Kiste (und dann für alle weiteren Kisten) erhoben.

Rewe liefert flexibel zwischen 8 und 22 Uhr (Samstags nur bis 13:00 Uhr). Die freien Liefertermine lassen sich in einem Online-Kalender jederzeit einsehen, sodass man bestens planen und buchen kann. Insgesamt meinen wir: Großes Sortiment, einfache Bestellung und zuverlässige Lieferung. Im Test kamen auch Tiefkühlprodukte optimal verpackt und geschützt zur genannten Wunschzeit an. Wichtig: Der Mindestbestellwert beträgt 40,00 € – ohne Pfand und Liefergebühren. Liegt euer Warenkorb unter diesem Einkaufswert, kommt der Rewe-Mann also nicht.

Das Besondere: Rewe denkt mit. Bei unserem Test war ein Produkt (Dosentomaten) nicht lieferbar. Alternativ brachte der Bote pürierte Tomaten im Tetrapack mit. Wir durften dann entscheiden, ob wir das Ersatzprodukt kaufen oder den ursprünglich bestellten Artikel von der Rechnung streichen wollten. Insgesamt ist der Rewe Onlineshop unser Testsieger für die Lieferung von Lebensmitteln in den Kategorien Preis, Versand und Zuverlässigkeit.

Der Real Onlineshop – keine Alternative zum Wocheneinkauf

Bei Real lässt sich online so ziemlich alles bestellen – nur keine Lebensmittel. Dafür gibt es  im Onlineshop alle anderen „Nonfood“-Produkte wie Elektronikartikel, Spielwaren, Wellnessprodukte oder auch Fahrräder. Im Prinzip ist der Real Onlineshop also mehr oder weniger eine Alternative zu Amazon. Nur ohne Amazon zu sein. Wir finden daher: Überflüssig.

Allyouneed Fresh – Online-Supermarkt in reinster Form

Bei Allyouneed handelt es sich um einen puren Online-Lebensmittelshop im Web bzw. per App. Welche Marke dahinter steckt oder woher die Produkte kommen, ist für den Verbraucher auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Dafür gibt es aber interessante Rabattaktionen wie beispielsweise 20 % auf Obst und Gemüse. Für die Lieferung der Lebensmittel fallen 4,90 € an, allerdings nur bis zu einem Bestellwert unter 40 €. Danach ist die Lieferung komplett kostenfrei. Aber Achtung: Für frische oder TK-Produkte, also alles, was gekühlt werden muss, fällt pro Bestellung ein „Frischezuschlag“ von 4,90 € an. Und auch bei der Lieferzeit muss der Verbraucher eventuell Abstriche machen: Zustellungen der Lebensmittellieferungen am Abend funktionieren laut Eigenaussage bislang nur in großen Städten wie Köln, Leipzip oder Berlin. Da ist der Onlineshop von Rewe deutlich weiter.

Das Besondere: Beim Onlineshop Allyouneed Fresh bestehen ca. 20 % des enorm großen Sortiments (derzeit rund 20.000 Artikel) aus Bio- oder Fairtrade-Produkten. So kann man mit reinem Gewissen online Lebensmittel bestellen. Sowieso ist das Berliner Unternehmen sehr sozial und ökologisch eingestellt. Lebensmittel, deren Haltbarkeit begrenzt ist bzw. abläuft, werden laut eigener Aussage gespendet. Der Mindestbestellwert beträgt hier 20,00 €.

online lebensmittel boxen bestellen

Bei HelloFresh bestellt man nicht nur Lebensmittel, sondern ganze Gerichte online.

HelloFresh & Kochzauber – Kochboxen für Unkreative

Ein ganz anderes Konzept als die bereits vorgestellten Lebensmittel-Lieferservices fahren HelloFresh und Kochzauber. Hier bestellt man keine einzelnen Lebensmittel, sondern komplette Kochboxen inklusive Rezepten. HelloFresh und Kochzauber kreieren dabei jede Woche neue Rezepte und verkaufen diese zusammen mit allen notwendigen Zutaten als Kochbox. Dabei gibt es verschiedene Kategorien, so dass beispielsweise auch Vegetarier oder WeightWatchers auf ihre Kosten kommen. Preislich kann man nicht meckern: Drei Mahlzeiten für jeweils zwei Personen gibt es bei HelloFresh ab 24,99 € inklusive Versand- also rund 4 € pro Gericht.

Das Besondere: Wer einfach nicht mehr weiß, was er täglich kochen soll, aber trotzdem nicht auf Fertigprodukte oder Tiefkühlgerichte zurückgreifen möchte, kann HelloFresh oder Kochzauber gerne ausprobieren. Ein weiterer Vorteil: Die einzelnen Mengen sind genau auf die Rezepte abgestimmt, so dass nichts weggeworfen werden muss (aktuell landen nämlich erschreckende 82 kg Lebensmittel pro Jahr bei jedem in der Tonne!). Trotzdem birgt das Konzept Kochboxen einige Tücken und Stolpersteine. Welche das sind, lest ihr in unserem HelloFresh Kochboxen Erfahrungsbericht.

Faktor Zeit beim Online-Einkauf

Alle Onlineshops für Lebensmittel werben groß damit, dass es sich um zeitsparendes Einkaufen handelt. Na klar muss man sich weder von der Jogginghose verabschieden, umziehen, ins Auto setzen und erst einmal irgendwo hinfahren, um einzukaufen, trotzdem nimmt auch der Online-Einkauf ordentlich Zeit in Anspruch. Während man beim Stamm-Supermarkt mehr oder weniger blind weiß, welche Produkte sich wo befinden, sucht man sich in den Online-Shops von Edeka und Rewe teilweise mühselig durch die ganzen Kategorien und findet trotzdem nicht immer das Wunschprodukt. Besonders zeitraubend wird der Online-Lebensmittelkauf via App. Hier lässt sich unserer Meinung nach kein wirklicher Zeitvorteil ausmachen, wenn man nicht gerade 10 km vom nächsten wirklichen Supermarkt entfernt wohnt. Darüber hinaus hat so ein richtiger Supermarkt-Einkauf ja auch etwas Persönliches: Nur hier kann man den Metzger zum Beispiel fragen, wann das Kälbchen zuletzt auf einer Wiese herum gesprungen ist, bevor es zum Steak wurde. Persönliche Kommunikation, Fragen zu Produkten und deren Herkunft entfallen beim Onlineshop für Lebensmittel vollständig.

Was haltet ihr davon, für Lebensmittel einen Onlineshop zu nutzen, statt selbst zum Supermarkt zu fahren? Nützlich oder überflüssig? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

2 Kommentare

  1. Malte sagt:

    Ich kaufe immer hier, diese EDEKA-Shops bieten auch Frische an:

    http://www.edeka-shops.de/

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Malte!

      Und noch eine Edeka Plattform, da waren es schon vier 😉 Dein Tipp ist gut, leider scheinen aber nur 12 Märkte einen Lieferservice darüber anzubieten. Aber vielleicht ziehen ja noch andere Märkte nach.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.