Recyclen von gebrauchten Handys
Author
Henry Winning, Sa, 5. Dez. 2015
in Hardware

Recyclen von gebrauchten Handys

Aus alt mach neu

Weihnachten steht quasi direkt vor der Tür und für den Großteil der Bevölkerung stellt sich die Frage: Was soll ich verschenken? Neue Winterkleidung, Wellnessausflüge oder doch nur wieder irgendein Küchenutensil, was gut einen Monat nach den Festlichkeiten spurlos in der Schublade verschwindet?

Die meisten werden die Antwort auf diese Frage wenige Tage vor der Deadline im Online-Handel oder (am liebsten) bei örtlichen Spezialisten beantworten – mit einem nagelneuen Toaster, dem dritten Tablet oder einem neuen Handy. Auch wenn es das alte Smartphone noch tut, sind derartige Geschenke mit die beliebtesten unter dem Tannenbaum. Nur stellt sich die Frage: Was passiert mit dem alten Telefon?

Altes Smartphone als Fernbedienung recyclen

Alte Handys recyclen: Neue Handys werden besonders gerne zu Weihnachten verschenkt.

Bei wem ein neues Smartphone unter dem Tannenbaum liegt, kann sein altes Handy vielfältig recyclen

Gleichzeitig schreitet die Computerchip-Entwicklung so unfassbar schnell voran, dass es schon wieder zwei neue Chip-Generationen gibt, während die aktuelle gerade erst vermarktet wird. Aus dem Grund kaufen sich die meisten Technikenthusiasten auch dann schon neue Handys, wenn es das eigene noch tut – einfach, um auf dem neusten Stand zu sein. Aber auch hier wieder die Frage, wohin mit dem alten? Damals teuer gekauft, ist es heute zu schade für die Schublade oder gar den Sondermüll. Wenn es euch genauso geht, wie wäre es mit Recycling? Neben vielen Sammelstellen für alte Technik gibt es coole Wege, seinen alten Wegbegleiter für andere Zwecke zu nutzen. Trotz der minimalen Größe geht ein heutiges Smartphone durchaus als Computerersatz durch: Mit viel Arbeits- und Hauptspeicher, schnellen Prozessoren, Bluetooth und WLAN lässt es sich für viele Nutzungsmöglichkeiten recyclen. Beispielsweise kann man sein Altgerät auch ohne SIM-Karte als mobile Festplatte nutzen. Mit Speicherkapazitäten bis 128 Gigabyte lässt es so manchen USB-Stick im Schatten stehen. Gleichzeitig kann es die transferierten Daten anzeigen und in gewissem Umfang verwalten. Ebenfalls möglich: Das Handy kann per WLAN und dem passenden Fernseher als Multifunktionsfernbedienung recyclet werden. Eine weitere Alternative wäre, das Handy als Radio-Empfänger zu nutzen und gegebenenfalls an eine kleine Anlage anzuschließen. Besonders für das Badezimmer eine interessante Einsatzmöglichkeit.

Eigentlich kann man alle Funktionen nutzen, für die keine eingelegte SIM-Karte notwendig ist – denn die wird höchstwahrscheinlich in das neue Handy übernommen. Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke für eure Lieben besorgt? Nein? Dann schaut doch mal bei einem unserer PC-SPEZIALIST-Partner in eurer Nähe vorbei. Übrigens nehmen viele unserer Partner auch eure Altgeräte an und führen es der Wiederverwertung zu – erkundigt euch einfach.

0 Kommentare

  1. Arjun sagt:

    Cooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.