Versteckte Smartphone Codes
Author
Anne, Mi, 23. Dez. 2015
in Allgemein

Versteckte Smartphone Codes

Mehr Apple und Android Funktionen

Die Flut an Smartphone Funktionen nimmt kein Ende und es kommen gefühlt täglich neue hinzu. Gar nicht mehr so einfach, da den Überblick zu behalten. Viele Hersteller wie Android und Apple setzen daher auf Smartphone Codes. Die Kurzbefehle werden meist auf dem Ziffernblock eingegeben und führen direkt zur gewünschten Funktion.

Egal, ob ihr eine Rufumleitung einstellen, euren Akkustatus überprüfen oder eure eigene Rufnummer abrufen wollt – für alle Funktionen gibt es die passenden Smartphone Codes. Mit der richtigen Zahlenfolge kommt man außerdem in versteckte Menüs und Einstellungen, die eigentlich nur einem IT-Profi vorbehalten sind.

Was sind Smartphone Codes?

Smartphone Codes

Mit Smartphone Codes könnt ihr Apple und Android Handys per Kurzbefehl steuern.

Die Smartphone Codes, unter IT-Experten besser als GSM-Codes oder USSD-Codes bekannt, sind Kurzbefehle für das Smartphone. Meist bestehen die Codes aus Zahlen in Kombination mit * und #. Über den (inzwischen meist virtuellen) Ziffernblock lassen sich so bestimmte Funktionen direkt ansteuern. Auch versteckte Menüs und Features werden so nutzbar. Nicht alle Smartphone Codes funktionieren bei jedem Handy – sie sind abhängig vom Hersteller und Mobilfunkanbieter, der die SIM-Karte stellt. Einige der hier vorgestellten Codes ermöglichen den Zugriff auf Menüs, die eigentlich dem Kundenservice des Herstellers vorbehalten sind. Wer damit nicht herumexperimentieren möchte, kann auch auf unseren PC-SPEZIALIST Smartphone Startklar Service für Android oder die Smartphone Komfort-Einrichtung, ebenfalls für Android Handys, zurückgreifen.

Welche Smartphone Codes gibt es?

Nur wenige Smartphone Codes funktionieren auf Apple und Android Geräten gleichermaßen. Die wenigen, die es tun, sind daher grundlegend. Wenn man in das Feld, in dem man eigentlich Telefonnummern zum Anrufen eingibt, die Ziffernkombination *135# eintippt, erhält man beispielsweise die eigene Rufnummer. Auch die Seriennummer eines Smartphones, die sogenannte IMEI kann man per Kurzbefehl abrufen. Dafür tippt ihr einfach *#06# ein. Diese Nummer kann nach einem Diebstahl zur Identifizierung eures Smartphones wichtig sein, daher am besten gleich notieren. Ein anderer Kurzbefehl kann die eigene Handynummer beim Anruf unterdrücken, indem man einfach #31# direkt vor der Rufnummer wählt. 

Smartphone Codes für Apple

Apple hat in seinen Smartphones einige Codes versteckt, die zu bestimmten Funktionen von eurem iPhone führen. Mit *#5005*86# erreicht man beispielsweise die Mailbox-Einstellungen. Praktisch, um nicht lange danach zu suchen. Eine versteckte, aber nützliche Funktion ist der HFR- Modus (HFR=half rate). Ist dieser Modus aktiviert, reduziert sich die Sprachqualität bei Anrufen, womit die Akkulaufzeit verlängert wird. Um den HFR-Modus zu aktivieren nutzt ihr den Code *4720#, zum beenden #4720#. Ein Code für waschechte iPhone Profis ist *3001#12345#*. Der Kurzbefehl bringt euch in den Feldtestmodus, wo ihr viele iPhone Funktionen und auch Informationen über euer Handynetz erreicht.

Smartphone Codes für Android

Auch Android Handys lassen sich mit den Smartphone Codes steuern. Praktisch ist beispielsweise der Kurzbefehl *#*#4636*#*#, der verschiedene Telefon- und Akkuinformationen sowie Nutzungsstatistik und WLAN-Daten aufruft. Der generelle Service-Modus, den viele Kundendienste nutzen, ist per *#0011# erreichbar. Dort verbergen ähnliche Informationen wie beim Code *#*#4636*#*#. Für Smartphone Experten ist außerdem das Testmenü interessant, das per *#0*# aufrufbar ist. Dort verbergen sich viele verschiedene Funktionen und Features – von der Display-Kalibrierung bis zum Kameratest.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.