Dokumente und PDFs über WhatsApp verschicken
Author
Lena, Di, 2. Feb. 2016
in Aktuelles

Dokumente und PDFs über WhatsApp verschicken

Neue Funktionen

Die WhatsApp Gerüchteküche brodelt: Schon bald soll man über den beliebten Messenger auch Dokumente, PDFs, Präsentationen und Excel Tabellen verschicken können. Wir verraten euch, was dahinter steckt und welche neuen Funktionen es jetzt schon gibt.

WhatsApp selbst feiert gerade erst einen neuen Rekord: Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit nutzen den Messenger, der damit absolut konkurrenzlos ist. Und wenn wer Marktführer ist, muss seinen Nutzern schließlich etwas bieten. Die neuen Funktionen klingen zumindest schon einmal sehr vielversprechend. 

whatsapp dokumente verschicken

Dokumente über WhatsApp verschicken: Schon bald soll es möglich sein

WhatsApp: Dokumente und PDFs verschicken

Ein Nutzer der Plattform Reddit will in der aktuellen Beta-Version des Messengers mehr oder weniger bahnbrechende neue Funktionen entdeckt haben. So sind auf dem zur Verfügung gestellten Screenshot eine Reihe Icons zu sehen, die nur einen Schluss zulassen: Künftig können via WhatsApp Dokumente, PDFs, Präsentationen und Tabellen verschickt werden. Passend dazu sind wohl auch Auszüge aus dem WhatsApp Quellcode aufgetaucht, die beweisen sollen, dass man in der Zentrale fleißig daran arbeitet, schon bald den Dokumentenversand abdecken zu können. An diesem Punkt stellt man sich natürlich erst einmal die Frage: Wozu brauche ich das eigentlich? Reicht es nicht aus, dass derzeit schon Fotos, Videos (besonders beliebt an Weihnachten und Silvester und meist in Form von singenden Plüschhasen oder Schlümpfen) sowie Audio-Nachrichten, Kontakte und Standorte verschickt und empfangen werden können?

Dokumente über WhatsApp verschicken – ein Segen für Arbeitgeber?

Besonders eine Klientel könnte sich ganz besonders über die neuen Features freuen, sollten sie denn kommen: Die Arbeitgeber. Und da wohl kein Mensch der Welt WhatsApp zum Feierabend oder Wochenende stumm schaltet und es zudem ja noch die schöne Lesebestätigung gibt, wird wohl auch kein Arbeitnehmer behaupten können, er hätte das via WhatsApp empfangene Dokument oder die Excel Tabelle nie erhalten. Aber auch im privaten Bereich hätte es durchaus Vorteile, über WhatsApp PDFs oder Dokumente verschicken zu können. Im Prinzip würde dadurch sogar der E-Mail Account in Teilen überflüssig werden – zumindest, solange man mit seinen engsten Kontakten Dokumente austauschen möchte. Ungeklärt ist zwar bislang noch die Frage, in welchen Dateiformaten der Austausch über WhatsApp möglich sein wird, aber gängige Microsoft Office Formate sollten es zumindest sein, wenn man von einer brauchbaren Funktion sprechen möchte.

Mehr Sicherheit mit neuer Dokumenten-Funktion bei WhatsApp?

Gerade wenn es um den Versand von Dokumenten, Tabellen oder PDFs geht, rückt natürlich das Thema Verschlüsselung und Datensicherheit wieder stärker in den Fokus. Und wie wir alle wissen, haben sich da WhatsApp sowie die Mutter Facebook in der Vergangenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das soll sich aber wohl bald ändern. Angeblich ist geplant, in Zukunft sowohl die Chat-Verläufe als auch WhatsApp Anrufe besser abzusichern und dazu eine verifizierte Verschlüsselung einzusetzen. Für den Zugriff sollen die Nutzer dann via Code ihre Identität bestätigen. Bleibt abzuwarten, inwiefern solch eine Neuerung das schnelle Chat-Erlebnis beeinflussen wird.

whatsapp funktionen dokumente senden

Bald reicht wohl das Smartphone aus, um Büroarbeit zu erledigen

Weitere Funktionen für WhatsApp geplant

Mag man den Gerüchten glauben, erwarten die zahlreichen WhatsApp Nutzer aber noch weitere Funktionen bzw. Optimierungen. So soll die Verbindung zwischen WhatsApp und Facebook deutlich ausgebaut werden, was ja seit dem Kauf des Messengers durch Zuckerberg und Co. eh zu erwarten war. Inwiefern WhatsApp und Facebook allerdings künftig zusammenwachsen werden, ist nach wie vor ziemlich undurchsichtig und wird auch bestimmt nicht jeden erfreuen. Anders sieht es da wohl bei der Optimierung der Telefon-Funktion aus. Bislang konnte man nur via WhatsApp telefonieren, wenn eine ausreichend stabile Internetverbindung vorhanden war (und selbst dann ließ die Gesprächsqualität oft zu wünschen übrig). Genau das soll sich bald aber ändern und über das ganz normale Mobilfunknetz funktionieren. Zudem ist wohl auch geplant, ein Feature für die Video-Telefonie bereitzustellen – echte Konkurrenz also für Facetime und Skype.

Es bleibt also weiter spannend rund um den beliebtesten Messenger der Welt. Was aber haltet ihr von der Möglichkeit via WhatsApp Dokumente und PDFs verschicken zu können? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.