MSQRD
Author
Lena Kunikowski, Mo, 14. Mrz. 2016
in Apps

MSQRD

Face Swap App erobert den App Store

Die Face Swap App MSQRD bricht derzeit alle Download-Rekorde. Seit Wochen belegt die kostenlose App den ersten Platz im Apple App Store und erheitert vor allem die sozialen Netzwerke. Wir verraten euch, wie MSQRD funktioniert und was dahinter steckt.

MSQRD steht für „masquerade“ und damit trifft es der Titel auf den Punkt. Die App ermöglicht es euch, in Echtzeit etwas „mehr“ aus eurem Gesicht zu machen. 

msqrd face swap app

Mit der MSQRD App könnt ihr euch selbst als Oscar Gewinner fühlen

MSQRD App boomt

Tausende Nutzer haben die Gratis-App schon für sich entdeckt und lassen die Download-Zahlen immer weiter explodieren. Dabei wirkt die Anwendung auf den allerersten Blick gar nicht so super-innovativ. Habt ihr MSQRD heruntergeladen und die App gestartet, müsst ihr zunächst den Zugriff auf eure iPhone Kamera und das Mikrofon freigeben. Im Anschluss daran seht ihr euch ganz selfie-mäßig selbst im Display und könnt eurem Gesicht dann eine neue Maske verpassen.

Von Leonardo DiCaprio (nebst Oscar) über den Joker-Look bis hin zum Tiger, habt ihr zahlreiche Möglichkeiten. Was MSQRD von anderen Face Swap Apps abhebt (neben der Tatsache, dass sie komplett kostenlos ist), ist die gute Qualität. Die App legt die entsprechenden Masken nahezu perfekt über euer Gesicht und bietet darüber hinaus auch eine Gesichtertausch-Funktion.

Hierzu schnappt ihr euch euren Partner oder einen Freund und zerrt ihn mit vor die Kamera. Haltet ihr dann beide euer Gesicht in die vorgegebenen Flächen, werden eure Gesichter getauscht. So oder so habt ihr übrigens immer die Wahl, ob ihr von eurem neuen Look nur ein Foto machen wollt oder es doch gleich sogar ein Video sein darf. Natürlich kann das Ergebnis auch direkt aus der App heraus bei Facebook und Twitter geteilt oder per Mail verschickt werden. Kleiner Wermutstropfen: Bislang steht MSQRD nur für iPhone und iPad zur Verfügung. Eine Android Version wurde zwar bereits angekündigt, lässt momentan aber noch auf sich warten.

msqrd face swap app

Perfekt für Halloween

Neue Gesichter für MSQRD

Die Entwickler versprechen übrigens, weiter fleißig zu sein. Mit jedem Update erwarten uns also wohl neue Gesichter und Masken, die ihr in Echtzeit ausprobieren könnt. Erst Mitte letzten Monats kamen Harry Potter und Iron Man dazu und schon jetzt wartet die Fan-Gemeinde gespannt auf die nächsten Gesichter. Die Köpfe hinter der beliebten Face Swap App sollten sich auch nicht auf ihrem Erfolg ausruhen.

Der chinesische Entwickler Baidu hat mit FaceYou bereits eine Konkurrenz-App veröffentlicht, die ebenfalls technisch mehr als überzeugen kann und sogar noch mehr Funktionen bietet als MSQRD. So ist es bei FaceYou möglich, selbst eine Maske zu erstellen. Nehmt ihr zum Beispiel ein Foto eurer Oma auf, könnt ihr deren Gesicht dann selbst als Maske erstellen und aufsetzen. Genau dieses Feature fehlt bei MSQRD leider bislang. In der Branche wird daher bereits spekuliert, ob Facebook mit dem Kauf von MSQRD vielleicht einen Fehler gemacht hat und besser auf FaceYou gesetzt hätte.

Aber so oder so: Die App macht Spaß und ist ein netter Zeitvertreib. Unserer Meinung nach wird der Hype zwar genauso wenig über Monate anhalten wie damals bei Dubsmash, für die nächsten Mittagspausen sollte der Unterhaltungsfaktor aber definitiv ausreichend sein.

2 Kommentare

  1. Torsten sagt:

    Hallo! Bei mir funktioniert diese App nicht. Leider gibt es keine genaue Beschreibung für Laien.
    So kann ich sie nicht nutzen. Werde sie gleich wieder löschen.
    Ohne Beschreibung in der App ist sie nutzlos. Nicht jeder ist ein „Computerhai“.
    Ich denke, so geht es der Mehrheit. In meinem Bekanntenkreis konnte es auch Niemand „ausfindig“ machen wie die App funktioniert.
    Schade!

    1. Computerhai sagt:

      Hallo Torsten, du bist wohl noch von anno 1800.
      Klick einfach auf dein Gesicht wenn du die App öffnest und es kann los gehen.
      Wenn du das nicht tust passiert auch nicht.
      LG der Hai

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.