Android N Release
Author
Henry Winning, Mi, 27. Apr. 2016
in Android

Android N Release

Überblick der neuen Features

Das Android Betriebssystem ist mit einem Marktanteil von weit über 60 Prozent das beliebteste in Deutschland und setzt sich gegen Apples iOS weiter durch. Die neuste Version, Android N, befindet sich gerade im Beta-Stadium und soll im dritten Quartal 2016 final veröffentlicht werden. 

Wer jetzt schon einen Blick auf die neue OS-Version werden möchte, kann mit ausgewählten Smartphones am Beta-Test teilnehmen. Welche Marken das sind und was Android N überhaupt Neues mit sich bringt, erklären wir euch jetzt.

Android N kommt

Android N bekommt neue Features. Offizieller Release-Termin ist im 3. Quartal 2016.

Android N – Im dritten Quartal 2016 verfügbar

Nach der aktuellen Version 6.0.1 Marshmallow, die am 22. November 2015 offiziell released wurde, werden nun schon neue Android N-Updates für die Beta-Tester ausgerollt. Da Android unter der Schirmherrschaft von Google entwickelt wird, bekommen die hauseigenen Smartphones natürlich zu erst die Chance auf die neue Software. Konkret handelt es sich dabei um die Geräte Nexus 5X, Nexus 6, Nexus 6P, Nexus 9, Nexus Player und das Pixel C. Ein Kommentar im Quellcode der Android N-Preview Website lässt allerdings auch darauf schließen, dass Smartphones und Tablets der Marken Sony und HTC, sowie anderer Hersteller Zugang zur Beta bekommen könnten.

Die neuen Features von Android N

Das mit dem iPhone 6s eingeführte 3D Touch von Apple hält nun anscheinend auch offiziellen Einzug auf die Android-Plattform. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich ein unabhängiger Entwickler an dem Feature namens „Force Touch“ versucht. das durchaus brauchbare System wird jetzt also zum Standard von Android N – und das bringt ganz ergonomische Vorteile mit sich. Das von der Arbeit am Computer bekannte Dropdown-Menü, das sich hinter einem Klick mit der rechten Maustaste verbirgt, stellt weitere Optionen zur Verfügung. Ein derartiger „Rechtsklick“ fehlte bisher im Android-System. Neben dieser Neuerung gibt es auch eine neue Priorisierungsstufe für Benachrichtigungen. Von „unwichtig, stumm schalten“ bis „sehr dringend, mit Alarm anzeigen“ lässt sich steuern, welche Nachrichten welches Messengers oder Organizers Priorität haben. Besonders für Erinnerungen an den Hochzeitstag eignet sich letzteres.

Ganz besonders interessant ist auch der Einzug von einer nativen Virtual-Reality Unterstützung (VR). Die gerade erstmals marktreife Technik ist schon seit längerer Zeit ein großes Thema im Unterhaltungs- und Kommunikationssektor. Dass Android N diese Schnittstelle nun serienmäßig mitbringt, war eher eine Frage nach dem „wann“ als nach dem „ob“. Wir freuen uns auf die Zukunft!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.