Windows 10: Internet geht nicht
Author
Maren, Di, 13. Dez. 2016
in Aktuelles

Windows 10: Internet geht nicht

Probleme nach Update

Von einem Tag auf den nächsten tritt ein Phänomen auf, das weltweit um sich greift: Das Windows 10 Internet geht nicht mehr. Die Ursache ist bisher unklar, aber immerhin gibt es inzwischen Lösungen für das Problem. 

Wir erklären euch, was es mit dem Windows 10 Problem auf sich hat.

Tatsache ist, dass überall auf der Welt Windows 10 Nutzer nicht mehr ins Internet kommen. Und zwar seit etwa einer Woche schon nicht mehr. Allerdings gab es zu dem Zeitpunkt, an dem die Probleme begannen, laut Microsoft keinen Auslöser, wie etwa einen fehlerhaften Patch. Dennoch laufen die IT-Support-Leitungen heiß, denn die Nutzer sind auf der Suche nach Hilfe.

Windows 10 Internet geht nicht

Windows 10 Internet geht nicht? Mit dem Abschalten der Schnellstart-Funktion könnt ihr das Problem umgehen. Foto: ct.de

Mysteriöses Problem – Internet unter Windows 10 geht nicht

Es ist ein mysteriöses Problem, denn das Windows 10 Internet geht nicht. Und das ist bei vielen Nutzern der Fall. Anscheinend liegt der Fehler aber doch in einem kürzlich veröffentlichten Update, mit dem mehrere kleine Programmfehler behoben wurden. Das Update ist für alle, die das Anniversary Update installiert haben.

Danach klagten Nutzer, dass die Verbindung ins Internet nicht mehr geht. Microsoft selbst bestätigte den Fehler in seinem Forum. Und hat einen Tipp parat: Nutzer sollen ihren Rechner neu starten. Danach soll das Problem behoben sein. Wichtig ist allerdings, dass der PC nicht heruntergefahren wird, sondern nur neu gestartet wird. Bei weiter anhaltenden Problemen verweist Microsoft auf seine Support-Datenbank. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten zur Behebung von Netzwerkproblemen. Natürlich könnt ihr auch zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort kommen. Wir helfen euch ebenfalls bei Netzwerkproblemen.

Internet geht nicht – fehlerhafte IP-Adresse

Das Windows 10 Internet geht nicht – woran liegt das? Es liegt daran, dass die Rechner über keine gültige IP-Adresse verfügen. Besonders merkwürdig ist, dass es sich dabei um Geräte handelt, die ihre IP-Adresse automatisch, etwa vom Router, zugewiesen bekommen. Dabei ist das Symptom bei allen Rechnern identisch: Sie fordern die IP-Adresseinstellungen automatisch an, schließen den Vorgang aber ohne gültige IP-Adresse ab, obwohl der Server korrekte Daten liefert. Dabei ist es völlig unerheblich, welche Hardware eingesetzt wird und über welche Art der Netzwerk-Verbindung der Rechner verfügt.

Neben dem Neustart gibt es noch andere Möglichkeiten, das Problem zu umgehen: Durch Zurücksetzen der IP-Konfiguration als Administrator in der Kommandozentrale auf „ipconfig /renew“. Und auch das manuelle Zuweisen einer festen LAN-IP-Adresse soll helfen. Die Ursache könnte aber auch im Schnellstart stecken. Darauf deutet hin, dass das Abschalten der Schnellstart-Option hilft. Das würde auch erklären, warum manche User das Problem überhaupt nicht haben. Denn Administratoren, die die Schnellstart-Funktion abgeschaltet haben, merken nichts von dem Problem.

Solltet ihr neuerdings Probleme mit eurem Internet-Zugang haben, kommt am besten schnell zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Wir können unter anderem mit einer neuen DSL-WLAN-Einrichtung helfen.

4 Kommentare

  1. Georg weidinger sagt:

    Durch irgend ein update oder einer neuen Software wird bei den Verbindungen ein Proxy eingetragen. Diese Einstellung laesst sich nur ueber das admin Konto aendern, bzw. der proxy kann nur so desaktiviert werden.

    Georg Weidinger
    Dipl. Betriebswirt

  2. Dr. h.c. Matthias Hötger sagt:

    Problem besteht schon viel länger !

    Dr. h.c. Matthias Hötger

    1. wilfried franz sagt:

      wenn das Internet auf win10 nicht funktioniert, was soll ich den damit, ist neben win8 und 8.1 mit der größte Mist was microsoft rausgebracht hat, bin absolut unzufrieden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.