Bitcoin-Überweisung erhalten?
Author
Maren Keller, Do, 17. Mai. 2018
in Aktuelles

Bitcoin-Überweisung erhalten?

Warnung vor Cryptocode

Aktualisiert am 16.02.2021

Wenn das große Geld lockt, werden viele Menschen unvorsichtig. Das Verlangen ist dann so groß, dass die Vernunft ausgeschaltet wird. Genau darauf zielen auch die Versender der E-Mail, die eine Bitcoin-Überweisung verspricht. 

Was in Wahrheit hinter der ominösen E-Mail von Bitcoin Austria steckt und ob Sie wirklich Bitcoin gewinnen können, erfahren Sie bei uns.

Bitcoin-Überweisung von Ulm Nord

Zurzeit geht eine E-Mail rum, die euch das Geld aus der Tasche ziehen will. In ihr wird damit gelockt, dass Sie angeblich eine Bitcoin-Überweisung bekommen haben. Die Überweisung soll von Ulm Nord stammen. Sie müssen dabei nur die Zahlung auf Ihr Konto akzeptieren und schon winkt das große Geld. Angeblich können Sie durch den Einsatz von Handelsalgorithmen täglich 15.000 US-Dollar gewinnen, die Ihnen in der beliebten Kryptowährung ausgezahlt werden. Diese Gewinne werden mit einem passives Einkommens verkauft; also ein Einkommen, das zustande kommt, ohne, dass Sie dafür etwas tun müssen.

Aber Stopp: Kann das wirklich sein? Woher hat Ulm Nord Ihre Kontodaten? Und woher hat Bitcoin Austria Ihre E-Mail-Adresse? Zweifel sind dringend angebracht. Erst recht, wenn Sie dem Link in der Nachricht folgen sollten und auf Cryptocode weitergeleitet werden. Dort sollen Sie den Eingang der Zahlung akzeptieren.

Bitcoin-Überweisung - Cryptocode - Bitcoin Austria - Bitcoin gewinnen. Screenshot: cryptocode.online

Auf der Homepage von Cryptocode sollen Sie sich registrieren und Geld überweisen. Foto: Screenshot crypptocode.online

Stammt die Bitcoin-Überweisung von Cryptocode?

Was ist Cryptocode? Und woher stammt die augenscheinliche Bitcoin-Überweisung wirklich? Fakt ist, es gibt keine Überweisung und der Link in der Nachricht dient lediglich dazu, Sie auf die Internetseite von Cryptocode zu locken. Auf dieser Internetseite werden Sie dann aufgefordert, die „Macht von Kryptowährung“ zu entfesseln, um „in 24 Stunden $15.000“ zu verdienen.

Was Sie dafür tun müssen? Nicht viel: Sie sollen sich registrieren und einen Geldbetrag überweisen. Ja, richtig gelesen. Hier ist nicht mehr die Rede davon, dass Sie bereits Geld bekommen haben. Hier sollen Sie selbst eine Überweisung tätigen. Nur dann hab Sie angeblich die Chance auf den großen Gewinn.

Bitcoin-Überweisung dient als Lockmittel

Eines sollte Ihnen klar sein: Die augenscheinliche Bitcoin-Überweisung, die Ihnen in der E-Mail versprochen wird, dient nur als Lockmittel. Sie soll lediglich dafür sorgen, dass Sie die Homepage von Cryptocode besuchen. Sie sollen die Zahlung zu bestätigen. Immerhin haben Sie augenscheinlich 0,816888 Bitcoin erhalten. Solche haben (Stand 2018) einen aktuellen Wert von gut 5.800 Euro. Klar, dass Sie eine solche Zahlung bestätigen wollen und dem Link folgen. Woher das Geld kommt? Tja, wenn Sie sich diese Frage stellen, fallen Sie auf die Verlockung vermutlich nicht mehr herein. Es ist eine alte Masche in neuem Gewand: Vorherige Tricks, die wie Cryptocode aufgebaut waren, trugen die Namen Bitcoin Code, Bitcoin Methode oder Crypto Trades.

Den aktuellen Bitcoin-Kurs können Sie übrigens mithilfe des Bitcon-Währungsrechners ermitteln. Wichtig zu wissen ist, dass Ihnen natürlich kein Geldregen winkt. Zwar werden Ihnen auf der Homepage von Cryptocode augenscheinliche Gewinner angezeigt, doch zunächst einmal sollen Sie sich registrieren und eigenes Geld bezahlen. Dieses Geld ist dann übrigens futsch. Es gibt keine Gewinnausschüttung.

Warnung vor Bitcoin-Überweisung

Wir können vor einer Registrierung auf Cryptocode nur warnen. Zum einen bekommen Sie keine Bitcoin-Überweisung, zum anderen müssen Sie bei einer Registrierung selbst Geld bezahlen, das ihr nicht wiederbekommt. Hier sind Betrüger am Werk, die euch das Geld aus der Tasche ziehen. Möglich ist auch, dass Sie sich auf der Homepage Schadsoftware einfangt oder Ihre Daten geklaut und dann missbraucht werden.

Sidn Sie in die Falle getappt, raten wir Ihnen, PC-SPEZIALIST vor Ort aufzusuchen. Unsere Techniker können Ihren Rechner mit einem PC-Check und einer Fehlerdiagnose auf mögliche Schwachstellen und Angriffe prüfen.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Resch-Rechtsanwälte

1 Kommentar

  1. Emma sagt:

    Mein Kollege hat Bitcoins gekauft. Er möchte damit sein Geld anlegen. Leider hat er sich nicht über Kurse und dergleichen interessiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.