BSI rät: Chrome updaten
Author

Maren
in Aktuelles

BSI rät: Chrome updaten

Vorsicht vor Sicherheitslücke im Google-Browser

Nutzt ihr noch eine ältere Google-Chrome-Version, um im Internet zu surfen? Dann solltet ihr schleunigst euren Google-Browser Chrome updaten. Das rät zumindest das BSI. 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Angreifern, die Sicherheitslücken in älteren Chrome-Versionen ausnutzen können. Wie und warum, erfahrt ihr bei uns.

Chrome updaten zum Schutz vor Hackern

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass Computer-Software stets auf dem neuesten Stand gehalten wird. Das bedeutet, dass ihr eure Software immer dann aktualisiert, wenn es neue Versionen gibt, denn sie schließen entdeckte Sicherheitslücken. Deshalb solltet ihr jetzt unbedingt Chrome updaten. In älteren Versionen des Google-Browsers hat das BSI eine Sicherheitslücke entdeckt, die euch gefährlich werden könnte. Darüber berichtet auch das Chrome-Team in seinem Blog.

Chrome updaten - Chrome-Version - Sicherheitslücke - aktuelle Chrome Version - Chrome 68. Foto: Pixabay

Hacker können veraltete Chrome-Versionen ausnutzen. Foto: Pixabay

Sicherheitslücke in älterer Chrome-Version

Aber welche Sicherheitslücke hat das BSI entdeckt? Laut Bürger-Cert, das zum BSI gehört, drohen euch verschiedene Gefahren, wenn ihr weiterhin eine veraltete Chrome-Version nutzt. Das BSI warnt konkret davor, dass Angreifer Informationen einsehen oder Sicherheitsmechanismen umgehen können. Aber die Hacker können auch Daten manipulieren oder einen Denial of Service, also eine Nichtverfügbarkeit eines Internetdienstes, hervorrufen. Möglich ist zudem, dass sie einen Code mit den Privilegien des Angegriffenen zur Ausführung bringen.

Das BSI stuft die Sicherheitslücke mit der Risikostufe 2 ein. Welche Risikostufen es gibt, beschreibt das BSI auf seinen Internetseiten.

Chrome updaten

Wenn ihr die aktuelle Chrome-Version, also Chrome 68, noch nicht habt, solltet ihr jetzt dringend Chrome updaten. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr auf der Google-Hilfe-Seite. Wartet mit der Aktualisierung eures Browsers nicht zu lange, denn nur mit der neuen Chrome-Version seid ihr vor Angreifern sicher. Mit dem Update schließt Google die jetzt bekannt gewordene Sicherheitslücke.

Braucht ihr Hilfe bei der Installation der Software? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Unsere Techniker stehen euch zur Seite und übernehmen die Software-Installation gern für euch. Dabei können sie auch gleich prüfen, ob euer Virenschutz auf dem neuesten Stand ist und ihn, wenn gewünscht, aktualisieren. Sollte sich bereits ein Wurm, Virus oder andere Schadsoftware auf eurem Rechner befinden, helfen wir euch mit unserer professionellen Virenentfernung – natürlich zum Festpreis.

Chrome 68 – das ist neu

Aber mit Chrome 68 schließt Google nicht nur die aktuelle Sicherheitslücke. Es gibt auch ein neues Design, das sich aber kaum vom alten unterscheidet. Die auffälligste Änderung ist die neue Tab-Form sowie eine Verschiebung des Buttons zum Öffnen eines neuen Tabs.

Daneben gibt es die üblichen Verbesserungen im Hintergrund. Ins Auge fällt mit der aktuellen Chrome-Version vor allem ein neues Sicherheitsfeature. Chrome 68 warnt nach dem Update, wenn ihr eine unverschlüsselte und somit unsichere Webseite aufruft. Bei Seiten ohne HTTPS-Protokoll erhaltet ihr den Hinweis „nicht sicher“. Unser Tipp lautet deshalb: schnellstens Chrome updaten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.