Retroversion der Sony PlayStation
Author
Maren Keller, Mo, 24. Sep. 2018
in Produkte

Retroversion der Sony PlayStation

PlayStation Classic kommt Anfang Dezember

Nicht nur in der Mode kommt längst Vergangenes immer wieder zurück, auch Technikfans dürfen sich immer wieder über eine Retroversion beliebter Spielekonsolen aus früheren Zeiten freuen. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft plant Sony den Launch seiner PlayStation Classic. 

Wir haben alle Infos zur neuen alten Sony PlayStation.

Retroversion kommt Anfang Dezember

Die PlayStation Classic kommt als Retroversion am 3. Dezember weltweit in den Handel. Das verspricht Sony auf seiner Webseite. Mit dabei: 20 Spiele. Erst fünf hat Sony bereits bekannt gegeben, aber die haben es in sich. Ihr dürft euch auf Final Fantasy VII, Tekken 3, R4: Ridge Racer Type 4, Jumping Flash und Wild Arms freuen. Über weitere Spiele schweigt Sony sich bislang aus, aber auch das sollen Topspiele sein. Fans hoffen vermutlich auf Klassiker wie Metal Gear Solid, Gran Turismo, Crash Bandicoot und Spyro.

1994 kam die erste PlayStation auf den Markt. Die geplante Retrokonsole wird ein exaktes Abbild darstellen, allerdings nur etwa halb so groß. Damit ist sie eine echte Mini-Konsole, die über zwei kabelgebundene Controller im klassischen PS1-Design mit vier Schultertasten verfügt. Multiplayer-Spiele sind also via Splitscreen möglich.

Außerdem hat sie ein HDMI-Kabel, um sie an einen Fernseher anzuschließen. Die Stromversorgung funktioniert bei der PS1 Mini über einen USB-Anschluss. Zum Speichern aktueller Spielstände ist außerdem eine virtuelle Speicherkarte verbaut. So könnt ihr mittels Reset-Knopf eure Spielstände speichern und an derselben Stelle weitermachen.

Retro Konsole - Retroversion - PlayStation Classic - Sony PlayStation - PS1 Mini. Foto: Screenshot Sony

Die neue alte PlayStation ist am Dezember im handlichen Kleinformat erhältlich. Foto: Screenshot Sony

Retroversion der PlayStation kostet unter 100 Euro

Sony macht mit dieser Retroversion den Retrokonsolen anderer Hersteller Konkurrenz. Denn Sony ist nicht das erste Unternehmen, das Gamer rund 30 Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Das hatten zuvor bereits Nintendo mit seiner SNES Classic Mini und dem Gameboy sowie Commodore mit dem C64 Mini gewagt.

Die PlayStation kostet rund 99 Euro (UVP) und Insider vermuten bereits jetzt, dass es sie schon bald zu wahnsinnig überhöhten Preisen auf Ebay geben wird. Vorbestellen könnt ihr die PlayStation Classic noch nicht. Dafür könnt ihr euch auf der Sony-Webseite für Neuigkeiten anmelden. Tragt ihr euch in den E-Mail-Verteiler ein, erhaltet ihr unter anderem Infos zu weiteren vorinstallierten Spielen und wo ihr die Konsole kaufen könnt.

Kritikpunkte an der PlayStation Retroversion

Natürlich gibt es bereits jetzt – rund zweieinhalb Monate vor dem Launch – erste Kritik an der Retroversion. So dürft ihr auf keinen Fall auf weitere Spiele hoffen. Ähnlich wie bei Nintendo wird auch die PlayStation Classic mit einer festen Anzahl an Titeln ausgeliefert. Mehr werden nicht dazu kommen. Jedenfalls nicht legal. Vielleicht entwickeln findige Hacker eine Möglichkeit – ähnlich wie mit Hackchi2 für die SNES Classic Mini – um die Anzahl der Spiele zu erweitern.

Auf Online-Funktionen müsst ihr ebenfalls verzichten. Ihr könnt die Mini-Konsole nicht mit eurem PSN-Account oder anderen Services verbinden. Einen Trophäen-Support wird es also auch nicht geben. Dennoch kommt die PlayStation Classic offenbar gut an. Das Angebot auf Amazon war innerhalb kürzester Zeit vergriffen.

Den offiziellen Trailer könnt ihr euch hier in diesem YouTube-Video anschauen:

Seid ihr Fans der ersten PlayStation? Freut ihr euch auf die Retroversion? Oder ist euch das völlig egal, weil ich gar keine Gamer seid? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

2 Kommentare

  1. Mario L sagt:

    Ich habe leider keine Zeit zum Zocken. Habe sie mir aber nostalgiehalber gekauft. Genau wie die NES- und SNES Classic Mini. Steht alles noch originalverpackt bei mir rum. Warte dass ich in Rente komme, dann gehts wieder mit Zocken los 🙂

  2. Matze sagt:

    Ich hab sie mir mal bei Otto günstig vorbestellt für 94,99€ – kanns kaum abwarten loszudaddeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.