NINA (Notfall-Informations- & Nachrichten-App)
Author
Benjamin Thiessen, Do, 11. Jun. 2015
in Aktuelles

NINA (Notfall-Informations- & Nachrichten-App)

Offizielle Warn-App veröffentlicht

NINA ist die Abkürzung für Notfall-Informations- und Nachrichten App und wird gerade für Android und iOS offiziell vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Sicherheit der Bevölkerung herausgegeben. 

Über die NINA-App werden offizielle Informationen zu Katastrophen und Gefahren verbreitet. Auch Unwetter oder Brände gehören dazu. Die App unterstützt die anderen Verbreitungsmedien wie Fernsehen oder Radio, die ebenfalls offiziell über Warnungen informieren. Über die Warn-App werden auch allgemeine Tipps zum Verhalten in bestimmten Notsituationen gegeben. Über eine der Schaltflächen erfährt man, wie man sich bei Unwetter, Hochwasser oder Feuer zu verhalten hat. Auch hilfreiche Checklisten sind hier zu finden.

Warnhinweise über Push-Benachrichtigungen

bkk warn app für android

Offizielle Tipps zum richtigen Verhalten bei Unwetter, Hochwasser und anderen Gefahren

Nach der Installation wird man dazu aufgefordert, von der NINA-App Push-Nachrichten erhalten zu dürfen, damit man über eventuelle Gefahren in dem Moment informiert wird, in dem die Nachrichten veröffentlicht werden. Eine Push-Benachrichtigung wird nicht abgerufen, wenn man eine App öffnet, sondern wird direkt automatisch auf das Display gesendet. Außerdem sind Push-Benachrichtigungen in der Benachrichtigungsleiste zu sehen. Die App gibt beim ersten Aufrufen allerdings auch den Hinweis ab, dass die Informationen der örtlich zuständigen Stelle vorrangig sind.

Standortbezogene Daten werden abgerufen um örtliche Warnungen anzuzeigen

Der zweite Schritt nach dem Öffnen ist das Abrufen der Standortdaten, um dem Nutzer örtlich bezogene Warnungen schicken zu können. Das ist natürlich besonders bei Unwetter-Gefahren wichtig. Wahlweise kann der Nutzer sich natürlich auch die bundesweiten Warnungen anschauen. Die Downloads halten sich bisher noch in Grenzen, der Google Play Store spricht von ca. 10.000 Downloads für Android.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.