Hangover App
Author
Lena Kunikowski, Di, 17. Nov. 2015
in Smartphone & Tablet

Hangover App

Neue App für sichere Fotos

Die Hangover App ist auf den ersten Blick nur eine von unzähligen Foto-Apps, die den Markt überschwemmen. Aber hier wird – ähnlich wie bei Snapchat – großer Wert darauf gelegt, dass die lustigen Bilder vom Diskoabend nicht gespeichert werden und sofort bei Facebook und Co. landen. Die Hangover App geht dazu aber noch einen Schritt weiter.

Während es beim Messenger-Marktführer WhatsApp so ist, dass empfangene Fotos und Videos sogar standardmäßig im eigenen Album gespeichert werden, sorgen neue Trend-Apps wie Snapchat dafür, dass es für den Empfänger nicht möglich ist, die Fotos zu speichern und damit eventuell Schabernack zu treiben. Hangover setzt allerdings eine Schippe drauf.

hangover app

Die Hangover App steht kostenlos im Apple App Store zur Verfügung.

Hangover App mit innovativem Sicherheitskonzept

Wie der Name Hangover App schon sagt, richtet sich die Foto-Anwendung für Smartphone-Besitzer vor allem an Partymäuschen- und Löwen. Erfahrungsgemäß entstehen besonders an feuchtfröhlichen Abenden oder im Malle-Urlaub mit der Fußballmannschaft die „schönsten“ Fotos und Videos. Dumm nur, wenn die dann betrunken in der WhatsApp Gruppe geteilt und hinterher von einem der Kumpanen bei Facebook gepostet werden. Genau an diesem Punkt setzt die Hangover App aber erfolgreich an. Getreu nach dem Motto: „What happens together, stays together“.

„Zirkel des Vertrauens“ – die Idee hinter der Hangover App

Kern der Hangover App ist, dass die innerhalb dort geteilten Fotos nur dann bereitgestellt und angeschaut werden können, wenn sich alle Beteiligten der Gruppe gleichzeitig am gleichen Ort aufhalten. Bedeutet: Die Bilder sind auch im Nachhinein nur dann sichtbar, wenn der ursprüngliche und gesamte „Zirkel“ wieder an gleicher Stelle zusammenkommt. Aus diesem Grund gibt es bei der Hangover App auch keine Online- bzw. Cloud-Speicherung. In der Praxis bedeutet das natürlich: Je mehr Leute in diesem Zirkel sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, die Fotos nach dem Event überhaupt wieder sichtbar zu bekommen. Wer die Anwendung also regelmäßig nutzen will, sollte bei der Gruppenerstellung nicht viel mehr als vielleicht drei Personen einladen.

Die Hangover App steht für iOS kostenlos zur Verfügung, eine Android Version wurde leider noch nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Jamesmurry6444@gmail.com sagt:

    Finte ich gut so eine app

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.