Peach Messenger
Author
Lena Kunikowski, Mi, 20. Jan. 2016
in Aktuelles

Peach Messenger

Funktionen und Features

Der neue Peach Messenger ist weltweit in aller Munde und könnte tatsächlich eine Konkurrenz für Marktführer WhatsApp werden. Und das nicht ohne Grund: Hier erwarten den Nutzer unzählige Features, die bislang kein anderer Messenger bietet.

Wir stellen euch den Peach Messenger im Detail vor und verraten euch,  warum sich die neue Nachrichten-App tatsächlich lohnt.

peach messenger

Die neue Kommunikationsapp Peach findet man bereits im Apple App Store

Was ist Peach?

Im Prinzip ein Pendant zu WhatsApp und dem Facebook Messenger. Heißt: Ihr findet den Nachrichtendienst ganz klassisch im App Store (aktuell übrigens nur für iOS Geräte). Auffällig ist zunächst einmal das „niedliche“ Design in bonbonrosa, was eventuell die Herren der Schöpfung auf den ersten Blick abschrecken könnte. Warum der Peach Messenger aber im Gegensatz zu zahlreichen anderen Nachrichten-Apps auf dem Markt trotzdem die echte Chance hat, eine ernstzunehmende Konkurrenz für WhatsApp zu werden, erklären wir euch im Folgenden.

Wie funktioniert die Peach App?

Bei Peach handelt es sich im Grunde genommen um eine Kombination aus klassischem Messenger und sozialem Netzwerk. Denn bei Peach gibt es eine Timeline bzw. Pinnwand (hier als „Wall“ bezeichnet), auf der Statusmeldungen gepostet werden oder auch die Beiträge anderer Nutzer kommentiert oder geliked werden können – auch wenn man hier statt einem gestreckten Daumen ein Herz verteilt. Und auch das, was zu studiVZ Zeiten das „Gruscheln“ war und bei Facebook das Anstupsen ist, kann die neue App.

Peach Profil

Ein gewaltiger Unterschied zu den derzeit etablierten Nachrichten-Apps zeigt sich vor allem beim persönlichen Profil. Hier lautet das Zauberwort Individualisierung. Ob Statusmeldung, Foto oder Emoticons: Je nach persönlicher Stimmungslage kann man seinen Freunden schnell zeigen, wie es um die Laune steht und ob eine Kontaktaufnahme wohl eine besser an einem anderen Tag erfolgen sollte. Und auch für Stalker lohnt es sich: Profile und Postings auf der Pinnwand anderer Peach Nutzer sind nämlich auch einsehbar, wenn man nicht miteinander „befreundet“ ist. An dieser Stelle aber gleich eine kleine Entwarnung für alle Freunde des Datenschutz: Der Peach Messenger zwingt niemanden dazu, die Anwendung mit seinem echten Namen zu nutzen. Theoretisch könnt ihr euch also auch ganz yooliety-like als „Schnuckelmaus92“ anmelden.

peach messenger

Im Apple App Store bekommt man einen guten Überblick der Funktionen des Peach Messengers

Peach Messenger: Diese Features können andere nicht

Seid ihr ein Fan von Kurzbefehlen? Dann ist Peach wahrscheinlich die optimale App für euch. Satte 21 Stück warten auf euch, die hier als „Magic Words“ bezeichnet werden. Beispielsweise werden mit „Shout“ alle Buchstaben groß geschrieben, via „Here“ der aktuelle Standort mitgeteilt oder automatisch Songs erkannt, wie man es auch von Shazam kennt. Darüber hinaus lassen sich über das Touch-Display Zeichnungen, Skizzen oder Notizen anfertigen, die dann direkt innerhalb der App gepostet werden können.

Was haltet ihr von Peach? Habt ihr Lust auf die neue Messenger App und oder bleibt ihr lieber gleich WhatsApp und/oder dem Facebook Messenger treu? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Update vom 23.02.2016: Peach jetzt auch für Android

Ab sofort steht der neue Messenger auch für Android Geräte zur Verfügung und kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden.

1 Kommentar

  1. Anonymous sagt:

    Da bleib ich doch lieber bei Telegram ?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.