KeRanger Trojaner
Author
Lena Kunikowski, Mo, 7. Mrz. 2016
in Aktuelles

KeRanger Trojaner

Ransomware greift Mac Nutzer an

Mit KeRanger sind jetzt auch die rosigen Zeiten für Mac Nutzer vorbei. Galten bislang alle Ransomware Angriffe der Windows Welt, trifft es nun auch Apple. KeRanger verschlüsselt die Dateien auf Mac Rechnern und fordert für die Wiederfreigabe ein „Lösegeld“ von mehr als 350 €.

Was den Windows Nutzern ihr Locky Trojaner, könnte für iMac und MacBook Besitzer jetzt der Trojaner KeRanger werden. Verbreitet wird die Ransomware über eine verseuchte Version der Torrent-Software Transmission.

keranger greift macbooks an

MacBook Besitzer sollten sich vor der Ransomware KeRanger in acht nehmen.

KeRanger verschlüsselt Dateien auf MacBook und iMac

Entdeckt wurde der neue Trojaner erst Ende vergangener Woche. Wie für Ransomware üblich, werden auch unter KeRanger Dateien auf dem Rechner verschlüsselt, sodass das System teilweise komplett unbrauchbar wird. Wer seine Dateien wieder freischalten lassen will, soll ein Lösegeld in Form der Internet-Währung Bitcoins zahlen. Die Entdecker von KeRanger, Forscher bei Palo Alto Network, sind sich sicher, dass es sich bei den Erfindern des neuen Mac Trojaners definitiv um Profis handelt. Derzeit ist nämlich noch völlig unklar, wie es den Betrügern gelingen konnte, ihre Schadsoftware in die Transmission Installationsdatei einzuschleusen. Wer die infizierte Datei heruntergelädt, merkt übrigens nicht sofort etwas von seinem „Glück“. Ganze drei Tage lang hält der Trojaner nämlich die Füße still, bevor er sein Unheil anrichtet.

KeRanger finden und entfernen

Der Anbieter des Tools Transmission hat bereits reagiert und die aktuelle Download-Version gegen eine ungefährliche Variante ausgetauscht. Um sich aber generell effektiv vor Ransomware und anderen Schädlingen zu schützen, kommt man um eine professionelle Anti-Virus-Software nicht herum. Im aktuellen Fall ist die Entfernung der Schadsoftware zwar kein Hexenwerk, für Laien jedoch nicht zu empfehlen. Meldet euch daher lieber bei dem PC-SPEZIALIST in eurer Nähe, sollte euer iMac oder MacBook befallen sein. Für die Zukunft solltet ihr auch als Mac Nutzer besonders vorsichtig mit Downloads oder E-Mail Anhängen sein. Zudem empfehlen wir euch, regelmäßig eure Daten extern zu sichern bzw. eine Backup-Software einzusetzen. Sollte das Kind schon in den Brunnen gefallen sein, stehen wir von PC-SPEZIALIST euch natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Wir entfernen Viren und Trojaner von euren Rechnern, installieren eine Sicherheitssoftware und beraten euch gern zum Thema Datensicherung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.