Samsung Galaxy S7
Author
Henry Winning, Fr, 11. Mrz. 2016
in Aktuelles

Samsung Galaxy S7

Ab jetzt erhältlich

Seit heute ist das neueste Smartphone Flaggschiff Galaxy S7 aus dem Hause Samsung in Deutschland verfügbar. Mit zahlreichen Neuerungen führt es den Erfolg des Vorgängers Galaxy S6 weiter fort und begeistert viele Anhänger der Android-Community.

Die Ausstattung des Smartphones hat sich gegenüber dem S6 noch einmal verbessert. Fachzeitschriften sprechen von der besten Kamera, die momentan in einem Smartphone verbaut ist. Was genau drin steckt und ob das Handy die Erwartungen erfüllen kann, verraten wir euch jetzt.

Samsung Galaxy S7

Ab heute, den 11.03.2016, ist das Samsung Galaxy S7 in Deutschland erhältlich.

Samsung Galaxy S7 – der iPhone 6 Killer?

Allein das Display ist schon ein echter Kaufgrund: Das 5,1 Zoll messende S-AMOLED Display zeigt 2560 x 1440 Pixel und besticht durch eine hervorragende Farbqualität. Das Besondere an der neuen Technologie ist, dass nur noch die angezeigten Pixel auf dem Bildschirm beleuchtet werden und nicht mehr das ganze Display. Das spart enorm viel Strom bei Anzeigen, die viele schwarze Flächen aufweisen. Beispielsweise lässt sich so eine Uhr auf dem eigentlich ausgeschalteten Display anzeigen, sodass man das Handy nicht erst einschalten muss, um die Uhrzeit abzulesen. Das sieht erstens cool aus und spart zweitens Akkuleistung. Laut Samsung schaltet ein Benutzer sein Smartphone durchschnittlich 56 Mal pro Tag ein, wodurch eine Menge Strom verbraucht wird. Dafür hat der Akku des Galaxy S7 gegenüber dem S6 um knappe 500 mAh zugelegt. Viele Fans des S6 hatten die geringe Größe kritisiert, woraufhin Samsung reagiert hat. Auch den Freunden von viel Speicher sollte mit der Neuentwicklung der Wind aus den Segeln genommen werden: Die in Deutschland erhältlichen Versionen des Galaxy S7 haben einen MicroSD-Karten-Slot, der bis zu 200 Gigabyte unterstützt.

Wasserdicht und Wasserkühlung – Samsungs Galaxy S7 geht neue Wege

Was eventuell negativ auffallen könnte ist, dass kein USB-C-Type für die Datenverwendung auf der Unterseite verbaut ist. Der Micro-USB 2.0 Anschluss ist dafür im Gegenzug wasserdicht. Denn dieses Mal ist das neueste Samsung Galaxy nach der Norm IP68 komplett wasserdicht – nicht nur spritzwasserabweisend. Designtechnisch hat sich am Galaxy S7 jedoch weniger getan als gedacht. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn das Vorgängerdesign des S7 kam bei den Fans sehr gut an. Und warum sollte man das Rad ständig neu erfinden wollen? Auf der Softwareebene sieht man das frische Android 6.0.1 Marshmallow mit angepasster Touchwiz-Oberfläche. Die läuft sehr flüssig und ohne Ruckler dank des unter der Haube werkelnden Exynos 8890 Octacore-Prozessors. Der soll dank innovativer, flüssigkeitsgefüllter Heatpipe besonders kühl arbeiten – und das auch unter Volllast. Die von vielen kritisierte Hauptkamera steht nun auch nicht mehr rund einen, sondern nur noch (laut Herstellerangabe) 0,46 Millimeter heraus und produziert dank größerer Blende hervorragende Bilder.

Wie sind eure Erwartungen an das neue Samsung Smartphone? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.