Vorsicht vor REWE E-Mail
Author
Maren Keller, Di, 6. Dez. 2016
in Aktuelles

Vorsicht vor REWE E-Mail

Hinter Gutschein steckt massive Werbung

In der REWE E-Mail, die gerade in vielen Postfächern aufläuft, steht es ganz klar: REWE will feiern. Mit seinen Kunden. Warum? Weil REWE wächst. Ganz einfach. Denn REWE ist der zweitgrößte Lebensmittelhändler und hat mit der Coop-Übernahme im Oktober auf einen Schlag 200 Filialen dazu gewonnen.

Klar, dass Betrüger daraus Kapital schlagen wollen. Wir zeigen euch, worum es in der REWE E-Mail geht.

„Hallo Kunde“ – so lautet die Anrede in der E-Mail. Das allein ist schon ungewöhnlich und spricht dafür, dass es sich nicht um eine E-Mail der Lebensmittelkette handelt. Doch darauf achtet man vielleicht nicht sofort, geht es doch immerhin um eine REWE Geschenkkarte im Wert von 500 Euro. Und wer würde sich nicht darüber freuen? REWE betont allerdings, dass das Unternehmen nichts mit dem Gewinnspiel zu tun hat und selbst Geschädigter ist, weil sein Logo missbraucht wurde.

rewe Email

Wer eine solche REWE Email bekommt, löscht sie am besten sofort. Denn gewinnen könnt ihr nichts.

REWE E-Mail wirkt täuschend echt

Das Design der REWE E-Mail wirkt echt. Das REWE Logo wurde kopiert, ein sympatisch gefüllter Einkaufskorb und ein Brief mit REWE-roter Schleife zieren die Abbildung. Dem Empfänger wird vorgemacht, er sei einer von fünf auserwählten Kunden, die einen Gutschein gewinnen können. Doch dem ist in Wahrheit nicht so.

Aber das Gute vorweg: Folgt ihr dem Link in der E-Mail habt ihr zunächst keinen Schaden, denn es versteckt sich weder Schadsoftware noch ein Phishing-Versuch hinter dem Link. Ihr tappt auch in keine Kostenfalle, solltet ihr dem Link folgen.

REWE Gewinn nach Eingabe persönlicher Daten

Folgt ihr dem Link, sollt ihr auf einer Webseite eure persönlichen Daten eingeben, um den REWE Gewinn zu erhalten. Dafür wird ordentlich Zeitdruck ausgeübt, damit ihr schnellstens das Teilnahmeformular ausfüllt. Denn über die Folgen nachdenken, sollt ihr möglichst nicht. Nun nur noch schnell die drei Fragen beantworten, um in den Genuss der 500Euro-Geschenkkarte zu kommen.

Sendet ihr anschließend die Daten ab, wartet ganz gewiss kein Gutschein, sondern massiv Werbung. Die Verantwortlichen dieser Mail haben ihr Ziel erreicht. Sie kennen nun eure persönlichen Daten und werden euch zukünftig mit ordentlich Werbung zu müllen. Wollt ihr in der Werbeflut nicht untergehen, solltet ihr eure Daten besser nicht preisgeben. Denn zu gewinnen gibt es nichts – ob Daten eingegeben wurden oder nicht. An offiziellen Gewinnspielen teilnehmen könnt ihr nur auf der Webseite von REWE.

Wer steckt hinter der REWE E-Mail

Doch wer steckt hinter der REWE E-Mail? Ganz sicher nicht REWE. Das könnt ihr im Kleingedruckten auf der Webseite herausfinden. Dort steht nämlich „Die beschriebene Marke/Unternehmen ist weder Organisator noch Sponsor dieser Kampagne und führt keine Geschäftsbeziehung mit dem Ausrichter des Gewinnspiels.“ Verantwortlich ist allein ein Unternehmen namens „Leadworld Online Generation Ltd.“ Es nutzt lediglich eure Daten, um sie an andere Unternehmen weiterzuleiten. Diese werden euch dann per Post, E-Mail, telefonisch oder SMS kontaktieren, um ihre Waren anzubieten. Ziemlich nervig das Ganze.

Das Problem: Sobald ihr das Gewinnspielformular auf der Webseite ausgefüllt und abgesendet habt, habt ihr gleichzeitig eine Einverständniserklärung zur Weitergabe eurer Daten abgegeben. Fällt euch dann erst später auf, dass ihr die massive Werbung nicht haben wollt, müsst ihr diese Einverständniserklärung widerrufen. Am besten per E-Mail an info-deutschland@online-leadworld.com. Nun kann es natürlich passieren, dass die Unternehmen euren Widerruf ignorieren. Dann müsst ihr jedes einzelne Unternehmen anschreiben und die Löschung der persönlichen Daten mit 14-Tages-Frist fordern.

Habt ihr bereits Erfahrung mit massenhafter Werbung gemacht? Schreibt uns – wir freuen uns auf eure Kommentare!

Update vom 21.12.2016: Deutsche Bahn

Aktuell benutzt die Firma Leadworld Online Generation den guten Namen der Deutschen Bahn, um an eure Daten zu kommen. In diesem Fall verschenkt die Deutsche Bahn angeblich ein Jahresticket der 1. Klasse. Aber auch hier gilt: Finger weg von diesem Gewinnspiel, denn es gibt nichts zu gewinnen und die Deutsche Bahn ist nicht der Absender. Am besten ist, ihr löscht die E-Mail.

Update vom 02.02.2017: IKEA

Auch der IKEA-Konzern ist aktuell Opfer einer Gewinnspiel-Aktion. Doch auch hier wird wieder nur der gute Name durch die Firma Leadworld Online Generation missbraucht, um an eure Daten zu kommen.  Auch hier gibt es nichts zu gewinnen und eure Daten solltet ihr nicht in das Formular eintragen, sonst droht euch auch hier massive Werbung und Spam.

5 Kommentare

  1. Claus sagt:

    Witzig , ich kann aber nicht echt lachen, find ich nur, dass keine der genannten Marken seine Kunden vor diesen Betrugsmails auch nur irgendwie warnt.
    Ist denen das egal oder was ?

  2. Claus sagt:

    Übrigens, nicht nur REWE, habe gleichartige Mails bekommen von Amazon, Mediamarkt, Saturn, überall, wo ich schon mal so eingekauft habe, interessant oder ?

  3. Claus sagt:

    Danke für den Beitrag, habe diese Super-Schnäppchen-Mail auch schon in meinem Freenet-Postfach gehabt, genau solche von Mediamarkt, Saturn, Amazon und und und ! Leider bin ich nicht so blöd, zu glauben, dass es im Internet solche Geschenke gibt und habe die entsprechenden Emails einfach gelöscht. Aber es ist echt nervig !

  4. Zsuzsa Csajka sagt:

    Es wäre sehr schön für mich und für meine Familie. Das würde viel helfen!

    1. Claus sagt:

      Wär sicherlich schön für Dich und Deine ganz sicherlich liebe Familie, aber glaub mir, im Internet gibt es nichts, aber auch gar nichts geschenkt! Hier sind in der Regel nur Betrüger unterwegs, sorry !

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.