Gefährliche Adware Ewind
Author
Benjamin Thiessen, Di, 18. Apr. 2017
in Allgemein

Gefährliche Adware Ewind

Android Malware unterwegs

Zur Zeit ist eine Android Adware namens „Ewind“ unterwegs, über die wird euer Handy ferngesteuert. Diese Fernsteuerung nutzen Kriminelle aus und die infizierten Apps sollten nicht auf euren Handys landen. Ohne, dass ihr als Nutzer es bemerkt, werden beispielsweise SMS von eurem Handy an die Kriminellen weitergeleitet.

Die Android Malware wird nicht über einen infizierten Link oder über eine E-Mail verbreitet, sondern versteckt sich in vielgenutzten Android Apps wie beispielsweise den Spielen„ GTA Vice City“ und „Minecraft – Pocket Edition“, der Antivirus-App „AVG Cleaner“ und dem Browser „Opera Mobile“. Was kann man gegen die Android Adware Ewind tun?

Android Adware Ewind spioniert persönliche Daten aus

Die Hacker gehen beim Einschleusen der Adware auf eurem Handy besonders geschickt vor. Zuerst wird von ihnen die bekannte Software der Apps manipuliert, danach werden die Apps wieder zum Download angeboten. Zunächst scheint alles in Ordnung zu sein, mit der infizierten App lässt sich euer Handy allerdings fernsteuern. Um länger etwas von den gehackten Apps zu haben, verdienen die Kriminellen Geld über eingeblendete Werbung, die normalerweise nicht in die App gehört. Dass App-Anbieter Geld mit Werbung verdienen, ist noch kein Verbrechen. Im Falle von Ewind wird allerdings fremde Werbung eingeblendet, die nicht zu der App gehlrt, die man heruntergeladen hat. Die Nutzer klicken auf einen oder mehrere eingblendete Werbe-Links und die Hacker verdienen damit ihr Geld. Das kann lange unbemerkt bleiben und bei der falsch eingeblendeten Werbung bleibt es nicht. Dazu kommt mit der Adware die Möglichkeit, das Handy fernzusteuern und Daten auszulesen.

 

Die Sicherheitsfirma Palo Alto Networks hat die Adware Ewind genau untersucht und festgestellt, dass

Die Hacker nutzen auch gezielt Apps, die man nicht mit einer Adware in Verbindung bringen würde. So verstecken die Hacker ihren Malware-Code auch in Sicherheits-Apps wie Ransomware Removal. Skeptisch solltet ihr werden, wenn ihr bei bekannten Apps plötzlich vollkommen fremde Werbung eingeblendet bekommt. Im Falle der Adware Ewind handelt es sich hierbei zumeist um russische Werbeeinblendungen. Spätestens dann solltet ihr sofort die betroffene App komplett von eurem Android Handy löschen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.