IFA 2017
Author

Maren
in Aktuelles

IFA 2017

IFA Neuheiten auf der Funkausstellung

Bald startet sie wieder, die internationale Funkausstellung, kurz IFA 2017, in Berlin. Sie findet jährlich statt und stellt Neuheiten in der Unterhaltungs- und Gebrauchs-Elektronik vor. Die erste Funkausstellung fand 1924 statt, 1930 sprach sogar der Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein zur Eröffnung.

Am Freitag, 01. September, öffnet die IFA in diesem Jahr ihre Pforten. Bis zum 6. September könnt ihr euch nach Herzenslust über technische Neuheiten und neue Trends informieren. Welche Neuigkeiten und IFA Neuheiten könnt ihr in diesem Jahr erwarten? Wir stellen euch einige vor und verraten euch auch, was der Eintritt kostet.

IFA 2017

Auf der IFA 2017 erwarten euch wieder viele spannende IFA Neuheiten. Foto: Messe Berlin

Eintrittspreise der IFA 2017

Ihr interessiert euch immer für die neuste Technik? Ihr wollt dabei sein, wenn Händler, Experten und Einkäufer von Industrie und Medien zusammen kommen, Premieren technologischer Errungenschaften feiern und neue Trendthemen setzen? Dann solltet ihr zur Funkausstellung nach Berlin fahren. Sie hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Wie ihr am besten zur IFA gelangt, erfahrt ihr auf der Anreise-Seite.

Doch was kosten die Eintrittskarten zur IFA 2017?  Erwachsene zahlen im Vorverkauf 13 Euro, an der Tageskasse allerdings 17,50 Euro. Hier wird es erst ab 14 Uhr günstiger. Denn dann gibt es das Happy Hour Ticket für 13 Euro. Viel Geld sparen könnt ihr, wenn ihr als Dreiergruppe zur Funkausstellung fahrt. Dann bezahlt ihr im Vorverkauf nämlich nur 26 Euro. An der Tageskasse gibt es das so genannte 3-für-2-Ticket allerdings nicht. Familien mit bis zu drei Kindern zwischen 6 und 18 Jahren zahlen immer 36 Euro, Kinder unter 6 Jahren kommen kostenfrei auf das Gelände. Für Schüler und Studenten gibt es Ermäßigungen. Wo ihr die Tickets bekommt, erfahrt ihr auf der IFA-Ticket-Seite.

IFA 2017 Besonderheit

In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit auf der IFA 2017. Neben Fernsehern, Kühlschränken und anderen Gebrauchsgegenständen, die natürlich auch durch neue Techniken brillieren, findet in diesem Jahr erstmals die Andoid-Entwicklerkonferenz Droidcom im Rahmen der Funkausstellung statt. Auf der Konferenz werden über 1.000 Softwareentwickler und Experten erwartet, die vor allem technische Aspekte und Neuerungen rund um das Betriebssystem und seine Anwendungen diskutieren. Das Google Betriebssystem hat laut aktuellen Forschungen in Deutschland einen Marktanteil von über 80 Prozent. Nebenbei hat es sich mittlerweile zu einem wichtigen Element für Smart-Home-Lösungen, wie „intelligente“ Waschmaschinen, Kühlschränke und auch internetfähige Fernseher weiterentwickelt.

Die Stimmung der Elektronikbranche ist prächtig: „Das Konsumklima ist so gut wie seit 16 Jahren nicht mehr“, sagte der Chef des Branchenverbands GfU, Hans-Joachim Kamp. Deshalb erwartet die Elektronikbranche in diesem Jahr wieder ein starkes Weihnachtsgeschäft, denn durch gestiegene Einkommenserwartungen hätten Verbraucher mehr Geld in der Tasche und könnten die auf der IFA gezeigten Produkte dann auch kaufen, meint Kamp.

Neu auf der IFA 2017: IFA Next

Produktneuheiten auf der IFA 2017

Aber was wäre die IFA 2017 ohne IFA Neuheiten? Wir zeigen euch, was euch erwartet:

  • Fernseher: Ein Highlight der Messe ist sicherlich der neue Samsung The Frame, der sich kaum von einem normalen Bilderrahmen unterscheidet. Ein Stillleben seht ihr allerdings nicht, sondern wechselnde Motive. Und nebenbei ist er gleichzeitig ein Fernseher, den ihr durch die Wahl des Rahmens individualisieren könnt. Neue Fernseher – davon gibt es auf der IFA 2017 natürlich noch mehr: sehr flach, mit satten Farben und starken Kontrasten. Philips plant auf der IFA hingegen die Präsentation seines neuen Ambilight-Fernsehers, der über ein Bild verfügt, das über den Bildschirm hinausgeht.
  • Fotografieren mit Kamera oder Smartphone: Es gibt sie noch, die klassischen Fotoapparate. Mit seiner Alpha 9 will Sony sich gegen Canon und Nikon behaupten, die ebenso wie Leica neue Modelle zeigen werden. Aber auch mit Smartphones könnt ihr mittlerweile richtig gute Bilder schießen. Mit dem Samsung Galaxy Note 8 wird auf der Messe die Dual-Kamera mit zweifachem optischen Zoom präsentiert werden, LG zeigt das LG V30, das ebenfalls über zwei Linsen verfügt. Welch enormer Konkurrenzdruck zwischen den beiden Smartphone-Herstellern besteht, erklärt euch der Bericht LG verhöhnt Galxy Note 8.
  • smartes Wohnen: LG stellt eine Waschmaschine mit zwei Trommeln vor, die gleichzeitig mit separaten Einstellungen Wäsche wäscht. Zusätzlich gibt es eine Dampffunktion für knitterfreie Kleidung. TechniSat stellt sein erstes e-Bike vor und Sengled, Hama und Pearl haben zahlreiche smarte Kleingeräte dabei – auch für kleine Geldbeutel.

Geländeplan und Aussteller

Damit ihr euch auf dem riesigen Geländer der Funkausstellung nicht verlauft, gibt es natürlich auch einen Geländeplan. Um euren Besuch im Vorfeld bereits zu organisieren, gibt es sowohl für Android als auch für iOS eine IFA 2017 App. Dort findet ihr eine Übersicht über Hallen und Aussteller – komfortabel für euer Smartphone aufbereitet. Wer Hallenplan und Ausstellerliste lieber auf Papier hat, der kann sich die Informationen auch als PDF herunterladen und ausdrucken.

Noch mehr IFA-Neuheiten zeigt euch dieses YouTube-Video:

Und weitere Infos zur IFA 2017 findet ihr in den Artikeln Innovationen, Die ersten Messe-Neuheiten und Alles zu Tickets, Öffnungszeiten und Co.

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.