Vorsicht vor Turbado.de
Author
Maren Keller, Mo, 18. Dez. 2017
in Smartphone & Tablet

Vorsicht vor Turbado.de

Smartphones und Co. nur zur Miete

Habt ihr Lust auf eine neues Smartphone oder Tablet? Dann könntet ihr in die Versuchung kommen, bei Turbado.de kaufen zu wollen. Aber Vorsicht. Hier kauft ihr keine Handys, hier mietet ihr nur.

Doch das erfahrt ihr nur, wenn ihr die AGB ganz genau lest. Und wer tut das schon? Alle Infos bei uns.

Auf der Homepage von Turbabo.de hört sich alles so wunderbar an: „Jeder Artikel ein echtes Schnäppchen“, „überraschende Smartphone-Schnäppchen“ oder „sorgenfreie Nutzung von Elektronikartikeln“. Doch wer hier bestellt, kauft keine Elektroartikel. Hier könnt ihr lediglich mieten. Wollt ihr das wirklich?

Turbado.de

Vorsicht: Auf Turbado.de könnt ihr Smartphones nur mieten.

Smart gespart auf Turbado.de?

Auch mit „smart gespart“ wirbt die Homepage. Dabei sind die Preise nicht einmal günstiger. Kostet das aktuelle iPhone X 256 GB bei Apple 1319 Euro, müsst ihr bei Turbado.de ganze 1414 Euro berappen. Sparen könnt ihr also schonmal nicht, zumindest nicht bei diesem Modell. Und was ihr außerdem nicht erfahrt – oder nur auf Umwegen: Keines der angebotenen Geräte könnt ihr wirklich kaufen.

Ihr mietet die Geräte nur. Das erfahrt ihr auf der Unterseite „Wir bieten mehr“. Dort könnt ihr folgenden Wortlaut lesen: „der bezahlte Betrag ist eine Mietsicherheit. Der Mietzins für das jeweilige Gerät ist von der Dauer des Mietvertrages abhängig und wird am Ende des Mietvertrages mit der bereits gezahlten Mietsicherheit verrechnet“. Das bedeutet, wenn es ganz dumm läuft, zahlt ihr sogar nicht drauf. In Foren wie mydealz wird schon lange über diesen Online-Händler diskutiert. Dort wird über fehlende Rechnungen, nicht enthaltende Mehrwertsteuer und schlechten Service geklagt.

Smartphone zur Miete – was kostet es?

Wollt ihr tatsächlich ein Smartphone mieten, könnt ihr auf Turbado.de ganz genau sehen, was euch das Gerät kosten wird: „Der Wert (des Gerätes) entspricht der gezahlten Mietsicherheit. Der Mietzins wird grundsätzlich halbjährlich gestaffelt berechnet und beträgt in den ersten sechs Monaten des Mietvertrages 60% des Wertes des gemieteten Produkts, in den zweiten sechs Monaten weitere 20% und in den folgenden 6-Monats-Zeitabschnitten jeweils zusätzlich die Hälfte des vorangegangenen 6-Monats-Zeitabschnitts.“

Hört sich zunächst nicht schlecht an? Aber: bei einer Miete ist die Rückgabe ausgeschlossen. Es gibt kein Widerrufsrecht. Gebt ihr euer dort erworbenes, bzw. gemietetes Handy innerhalb der ersten sechs Monate zurück – oder auch schon nach drei Tagen – bekommt ihr nur 40% eurer Mietsicherheit zurück. beispiel iPhone X: Ihr bezahlt die Mietsicherheit in Höhe von 1414 Euro. Nach wenigen Tagen merkt ihr, dass ihr mit dem iPhone nicht zurecht kommt, das es euch nicht gefällt, was auch immer. Ihr schickt es zurück und löst den Vertrag auf. Zurück bekommt ihr dann aber nur 565,60 Euro. Von Smartphone Schnäppchen seid ihr also weit entfernt.

Verbraucherzentrale warnt vor Turbado.de

Weil ihr als Kunden zunächst einmal davon ausgehen könnt, dass es sich tatsächlich auf Turbado.de um Smartphone Schnäppchen handelt, die ihr kaufen könnt, warnt jetzt die Verbraucherzentrale vor diesem Online-Händler. Denn die Betreiber klären nach Ansicht der Verbraucherzentrale nicht transparent genug über ihr Geschäftsmodell auf. Das Angebot von Turbado.de birgt demnach einige Risiken:

  • Ihr müsst gemietete Geräte nach Vertragsende zurückgeben und dürft sie nicht weiterkaufen.
  • Der Online-Händler kann eine Nachzahlung verlangen, wenn er den Zustand des Gerätes als unzureichend empfinde.
  • Schäden müsst ihr immer unverzüglich anzeigen, aber eigenständige Reparaturen sind verboten.
  • Verbesserungen oder Veränderungen am Gerät, wie Software-Updates, sind ebenfalls verboten. Ein sicherer Betrieb ist also nicht möglich.

Klage gegen Turbado.de?

Als Folge dieser Verbrauchertäuschung prüfen die Marktwächter der Verbraucherzentrale aktuell eine Klage gegen den Online-Händler Turbado.de. Grundsätzlich sei eine Miete von Elektrogeräten natürlich durchaus erlaubt, allerdings müsse das klar erkennbar sein, so die Verbraucherschützer. Denn nur dann weiß der Kunde, worauf er sich einlässt.

Braucht ihr Hilfe bei der Ersteinrichtung eures neu gekauften Smartphones? Dann zögert nicht und kommt zu PC-SPEZIALIST. Mit unserer Smartphone Komfort Einrichtung oder unserem Smartphone Startklar Service könnt ihr schnell und einfach alle Vorzüge eures neuen Gerätes genießen. Wenn ihr eure alten Handys loswerden wollt, aber der Verkauf nicht mehr lohnt, informiert euch unser Blogbeitrag Wohin mit Elektroschrott? über Entsorgungsmöglichkeiten.

1 Kommentar

  1. Chris sagt:

    Äh kein Plan was ihr da schreibt, aber ich hab da ganz andere Erfahrung gemacht… Ich habe mir vor ca. 2 Jahren das Lenovo Phab2 pro gekauft als es gerade auf den Markt kam und das ca. 30€ unter dem nächst billigeren Anbieter und hatte es nach 1Tag und paar Stunden schon bei mir vor der Tür und das ohne Express Lieferung, ohne Nachnahmegebühren ( was ich das erste Mal bei Bestellung per Nachnahme so erlebt habe ), ohne irgendwelche Haken und habe es noch heute und keine Miete oder was auch immer! Vielleicht hat sich ja was geändert, aber so zufrieden war ich noch nie mit einer Onlinebestellung und die haben sogar nach einem Jahr sich nochmal erkundigt ob ich noch zufrieden mit meinem Produkt bin… also was will man mehr!? Ich werde mir die Seite gleich nochmal anschauen und nachsehen was das mit diesen angeblichen Mietverträgen auf sich hat. Grüße und Ahoi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.