Apple iTunes-Update gestoppt
Author
Maren Keller, Mi, 19. Dez. 2018
in Smartphone & Tablet

Apple iTunes-Update gestoppt

Safari-Browser stürzt ab

Habt ihr bereits dringend auf das Apple iTunes-Update gewartet? Dann müsst ihr wohl noch länger warten, denn Apple hat das Update gestoppt.

Warum? Das erfahrt ihr bei uns.

Apple iTunes-Update gestoppt

Eigentlich wollte Apple jetzt das Apple iTunes-Update 12.8.1 ausrollen. Gestartet wurde das Update zwar, doch inzwischen hat Apple das Update für die Medien-Software wieder gestoppt.

Ihr könnt das zum Download bereitstehende Update nicht mehr herunterladen. Grund sollen Probleme mit dem Safari-Browser sein. Demnach haben Nutzer berichtet, dass sie nach dem Download den Browser nicht mehr öffnen konnten. Bei dem Versuch, den Browser zu öffnen, stürzte er sofort ab.

Update geladen? Installation nicht starten!

Solltet ihr euch das Apple iTunes-Update bereits auf euer Smartphone herunter geladen haben, dann startet auf keinen Fall die Installation. Wartet lieber, bis Apple nachgebessert hat und das Update fehlerfrei funktioniert.

Wer das Update allerdings bereits installiert hat, wird beim nächsten Start von Safari erleben, dass der Browser abstürzt. Um den Fehler zu beheben, müsst ihr Safari neu installieren. Aber: Die Neuinstallation des Safari-Browsers erfordert eine Neuinstallation des Betriebssystems. Wie das geht, beschreibt Apple auf seinen Support-Seiten.

Das Bild zeigt bunte Pfeile, die nach oben zeigen und den Schriftzug Update. Es steht symbolisch für das Apple iTunes-Update. Foto: Pixabay

Apple hat das iTunes-Update gestoppt, denn es verursacht den Absturz des Safari-Browsers. Foto: Pixabay

Apple iTunes-Update sollte Wiedergabeprobleme bereinigen

Das Apple iTunes-Update auf 12.8.1 sollte Probleme bei der Wiedergabe von iTunes-Inhalten über AirPlay-Lautsprecher von Drittherstellern ausräumen und außerdem die Leistung verbessern. Bislang tritt das Problem wohl nur im Zusammenspiel mit OS X 10.10.5 Yosemite auf.

Das Update ist allerdings nur für macOS bis zur Version 10.13 High Sierra gedacht. Die aktuelle Version des Safari-Browsers bietet Apple bis zu macOS 10.12 Sierra an. Ältere Fassungen des Betriebssystem erhalten inzwischen weder Browser- noch andere Sicherheits-Updates vom Hersteller.

Apple schweigt zu Problemen

Apple schweigt sich bislang aus zu den Problemen rund um das Apple iTunes-Update aus. Es bleibt also abzuwarten, wann iTunes 12.8.1 erscheint. Entwickler spekulieren derweil, was der Auslöser für den Absturz des Safari-Browsers sein könnte. Sie vermuten, dass iTunes 12.8.1 die Komponente MobileDevice.framework auf eine Version bringt, die inkompatibel mit der älteren Safari-Version ist. Wann Apple das Problem in Angriff nimmt, ist nicht bekannt.

Was sind eure Erfahrungen mit dem Update? Habt ihr es installiert oder wurdet ihr rechtzeitig gewarnt? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen. Übrigens: Wer Hilfe beide Ersteinrichtung benötigt, bekommt sie bei PC-SPEZIALIST vor Ort. Fragt nach unserem Startklar-Service. Sollte euer Display kaputt sein, dann helfen euch unsere Techniker mit Displayreparatur zum Festpreis weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.