Wie ihr Beta-Tester werden könnt
Author
Maren Keller, Do, 21. Mrz. 2019
in Android

Wie ihr Beta-Tester werden könnt

Tipps und Infos zur Anmeldung und Co.

Während Google das Betriebssystem Android 9 gerade ausrollt, habt ihr die Chance, Beta-Tester für Android Q zu werden. Dadurch habt ihr die Möglichkeit, schon vor allen anderen das neue Betriebssystem für Android zu testen.

Wer überhaupt Android-Tester werden kann und welche Risiken es gibt, erfahrt ihr bei uns.

Konsequenzen für Beta-Tester

Hört es sich für euch verlockend an, schon vor allen anderen das neue Android-Betriebssystem zu testen? Seid ihr echte Android-Fans? Wollt ihr unbedingt immer zu den ersten gehören, die neue Updates des Betriebssystems ausprobieren? Habt ihr keine Angst vor Datenverlust, weil euch die Mitwirkung an der Weiterentwicklung viel wichtiger erscheint? Dann seid ihr genau die richtigen, um Android-Tester der jeweiligen Beta-Version zu werden.

Doch bevor ihr euch zum Testprogramm anmeldet, solltet ihr euch über mögliche Konsequenzen bewusst sein: Ihr könnt euch die Vorabversion ohne Datenverlust auf euer Handy installieren. Allerdings werden bei der Rückkehr zur alten Version alle Nutzerdaten gelöscht.

Zu sehen ist ein Smartphone mit Android-Männchen und den Ladepunkten. Es symbolisiert die Installation der Vorabversion für Beta-Tester. Foto: Pixabay

Wenn ihr Beta-Tester werden wollt, bekommt ihr vor allen anderen die neueste Android-Version. Foto: Pixabay

Nutzerdaten gelöscht?  PC-SPEZIALIST hilft

Das bedeutet für euch: Entscheidet ihr euch, die Vorabversion zu installieren, müsst ihr unbedingt vorher eine komplette Datensicherung vornehmen. Wer das vergisst, kann sein Glück bei PC-SPEZIALIST vor Ort und der professionellen Datenrettung versuchen.

Seid ihr allerdings auf spezielle Apps auf eurem Smartphone angewiesen, müsst ihr prüfen, ob die App eventuell noch Probleme mit der Test-Version hat. Infos dazu bekommt ihr in den „Known Issues“ der offiziellen Release Notes.

Wer kann Beta-Tester-werden?

Bleibt eine Frage: Mit welchen Handys könnt ihr Beta-Tester sein? Könnt ihr euch mit jedem x-beliebigen Smartphone zum Testprogramm anmelden? Leider nein. Google erlaubt nur seinen eigenen Smartphones, den Pixel-Geräten, die Teilnahme an der Vorabversion. Mitmachen könnt ihr, wenn ihr laut Google eines der folgenden Pixel-Smartphones habt:

  • Pixel oder Pixel XL
  • Pixel 2 oder Pixel 2 XL
  • Pixel 3 oder Pixel XL 3

Wenn ihr keines der genannten Smartphones besitzt, könnt ihr zurzeit nicht am Beta-Programm für Android teilnehmen. Ihr müsst also warten, bis die neue Android-Version ausgerollt wird. Viele von euch warten vermutlich noch auf Android P, das laut ZDNet im Oktober bei 0,1 Prozent der Nutzer auf dem Handy installiert war. Bei Statista tauchte Android Pie in der aktuellsten Statistik allerdings noch nicht einmal auf.

Voraussetzungen erfüllt? Beta-Tester werden?

Erfüllt ihr die Bedingungen, um Beta-Tester zu werden? Habt ihr ein Google Pixel Smartphone und außerdem keine Angst vor den fehlenden Sicherheitsupdates? Dann ran an die Anmeldung. Und die ist ganz einfach:

  1. Geht auf die Anmeldeseite zum Beta-Programm von Google.
  2. Stellt sicher, dass ihr mit eurem Google-Konto angemeldet seid.
  3. Scrollt zum Abschnitt „Meine berechtigten Geräte“ und
  4. klickt beim gewünschten Gerät auf „Anmelden“.

Nun dauert es maximal 24 Stunden, bis die Beta-Version zum Download zur Verfügung steht. Ihr könnt das Update allerdings auch manuell anstoßen. Geht dafür in die „Einstellungen“ und ruft „System“/„Systemupdates“ auf. Anschließend klickt ihr auf „Auf Updates“ überprüfen.

Installation und Download der Beta-Version

Die Installation des Updates funktioniert wie alle anderen Updates auch. Aufgrund der Größe ist es aber sinnvoll, den Download über ein WLAN-Netz zu starten. Das spart mobile Daten. Wichtig: Der Neustart eures Geräts kann nach der Installation länger als üblich dauern. Das ist kein Grund zur Sorge. Sobald euer Smartphone wieder einsatzbereit ist, könnt ihr es ganz normal benutzen. All eure Daten sollten übernommen worden sein.

Wenn ihr keine Lust mehr habt, Beta-Tester zu sein, könnt ihr das Programm wieder verlassen. Zwei Möglichkeiten habt ihr:

  1. Ihr könnt einfach abwarten, bis Google die endgültige, neue Android-Version ausrollt. Wenn es soweit ist, verlasst ihr das Beta-Programm automatisch. Wollt ihr erneut teilnehmen, müsst ihr euch wieder anmelden.
  2. Wollt ihr das Programm verlassen, bevor Google die finale Version ausrollt, könnt ihr euch auf der Android-Betaprogramm-Seite über „Meine berechtigten Geräte“ wieder „Abmelden“. Dadurch kehrt ihr zur aktuellen Android-Version zurück. Aber Achtung: Eure Nutzerdaten gehen dabei verloren. Vorher also unbedingt an eine Datensicherung denken.

Was meint ihr? Könnt ihr euch vorstellen, Beta-Tester zu werden? Oder wartet ihr lieber ab, bis die neue Version ausgereift ist? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.