E-Mail zeitversetzt senden
Author
Maren Keller, Fr, 3. Mai. 2019
in Aktuelles

E-Mail zeitversetzt senden

Wie es im Browser und bei Android funktioniert

Wolltet ihr auch schon mal eine E-Mail zeitversetzt senden und habt es dann doch vergessen? Zwar hattet ihr die E-Mail geschrieben und gespeichert, aber letztlich doch im Entwürfe-Ordner vergessen. Das kann ärgerlich sein, vor allem, wenn es sich um eine wichtige E-Mail handelt.

Mit Gmail kann euch das nicht passieren. Denn dort gibt es jetzt die Funktion, das Senden einer E-Mail zeitlich zu planen.

E-Mails versenden – zeitversetzt geplant

Auch E-Mail-Programme bekommen immer wieder Updates mit Funktionsverbesserungen verpasst. Sinn ist dabei immer, dass der Nutzer es so leicht und angenehm wie möglich hat und er mit seinem E-Mail-Programm alle Möglichkeiten hat, die er für seinen Schriftverkehr benötigt. Auch bei Gmail, dem kostenlosen E-Mail-Programm von Google mit mehr als 1,5 Milliarden Nutzern im Oktober 2018, gibt es immer wieder Neuerungen.

Aktuell plant Gmail, dass ihr eine E-Mail zeitversetzt senden könnt. Bislang konntet ihr lediglich eine E-Mail schreiben und entweder sofort senden oder im Entwürfe-Ordner speichern. Die Gefahr, eine Entwurf-E-Mail zu vergessen, ist allerdings recht groß. Es sei denn, man macht sich irgendwie und irgendwo eine Erinnerung. Der Vorteil der Planung ist deutlich erkennbar: Das Senden geplanter E-Mails könnt ihr nicht vergessen. Das macht Gmail nämlich von ganz allein.

Die Screenshots zeigen, wie ihr planen könnt, ob ihr eine E-Mail zeitversetzt senden könnt.

Ab sofort könnt ihr mit Gmail eine E-Mail zeitversetzt senden. Foto: Screenshots/Montage: PC-SPEZIALIST.

Wie ihr eine E-Mail zeitversetzt senden könnt

Aber wie funktioniert es, dass ihr eine E-Mail zeitversetzt senden könnt? Das ist mit Gmail ganz einfach. Wenn ihr das E-Mail-Programm auf eurem Desktop-Rechner öffnen und eine neue E-Mail schreiben wollt, könnt ihr die Zeit des Sendens planen, indem ihr auf den kleinen Pfeil neben dem Senden-Button klickt.

Kleiner Tipp: Das funktioniert allerdings erst, nachdem ihr einen Empfänger eingetragen habt, da das Planen im Grunde dem Senden entspricht. Am einfachsten ist es also, wenn ihr, wie sonst auch, zunächst Empfänger und Nachricht verfasst und dann auf Senden bzw. den kleinen Pfeil zum Planen klickt.

Anschließend könnt ihr aus drei vorgegebenen Daten auswählen. Ist euer Wunsch-Sendetermin nicht dabei, könnt ihr über den Button „Datum und Uhrzeit auswählen“ einen ganz eigenen Sendetermin eingeben.

E-Mail zeitversetzt senden – mit Android

Auch mit der Gmail-App auf eurem Android-Smartphone könnt ihr ganz einfach planen, wenn ihr eine E-Mail zeitversetzt senden möchtet. Das Vorgehen ist grundsätzlich genauso wie auf eurem Desktop-Rechner.

Wenn ihr das E-Mail-Programm startet und auf das Plus-Symbol unten rechts klickt, öffnet sich das Fenster, um eine neue E-Mail zu schreiben. Sobald ihr einen Empfänger eintragen habt, könnt ihr über die drei Punkte oben rechts auf „Senden planen“ klicken. Dann könnt ihr entweder eine der vorgegebenen Zeiten auswählen oder  über „Datum & Uhrzeit“ einen individuellen Wunschtermin zum Senden der E-Mail auswählen.

Der Vorteil ist eindeutig, dass ihr Termin-Sachen, die ihr per E-Mail regeln könnt, nicht mehr verpassen könnt.

Zwei Screenshots eines Smartphones, die zeigen, die das zeitversetzte Senden einer E-Mail funktioniert. Foto: Screenshots PC-SPEZIALIST

Mit der Gmail-App auf dem Smartphone könnt ihr ebenfalls das Senden einer E-Mail zeitversetzt planen.

PC-SPEZIALIST hilft bei der E-Mail-Einrichtung

Sobald ihr eine E-Mail geplant habt, wird sie geschlossen und scheint weg zu sein. Doch natürlich ist die E-Mail nicht weg, sondern in den Ordner „Geplant“ verschoben. Wenn ihr Probleme mit der Einrichtung eures E-Mail-Kontos habt, dann müssen euch deswegen keine grauen Haare wachsen. Kommt einfach zu PC-SPEZIALIST vor Ort. Wir unterstützen euch dabei, wenn ihr eine neue E-Mail einrichten möchtet.

Kennt ihr eigentlich schon unser Servicepaket? Es schützt euch vor Datenverlust und sorgt dafür, dass euer System regelmäßig mit Updates versorgt wird. Gerade wichtiger Schriftverkehr und Rechnungen werden immer häufiger ausschließlich per PDF-Datei als E-Mail versendet. Die Aufbewahrungsfristen für Privatpersonen über drei Jahre gelten allerdings auch hier, sodass ihr auch solche Daten unbedingt sichern müsst. Fragt bei eurem PC-SPEZIALIST nach, ob er das Servicepaket anbietet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.