Netflix-Filme im Zeitraffer
Author
Maren Keller, Mo, 18. Nov. 2019
in Aktuelles

Netflix-Filme im Zeitraffer

Geteilte Meinungen zu Schnell-Guck-Modus

Wenn’s mal wieder länger dauert, dann schnappt euch keine Müslischnitte, sondern erhöht einfach die Geschwindigkeit. Beispielsweise beim Streamen von Netflix-Serien. Die könnt ihr bald im Zeitraffer sehen.

Welches Ziel Netflix verfolgt, was User und Filmemacher dazu sagen, erfahrt ihr bei uns.

Netflix-Filme im Zeitraffer

Ihr langweilt euch bei House of Cards und wollte keinesfalls 73 Stunden eurer Lebenszeit damit verbringen? Prima, dass Netflix gerade den Zeitraffer für Filme und Serien testet. Damit dauert House of Cards nur noch 55 Stunden.

Alternativ könnt ihr Filme und Serien auf Netflix aber auch verlangsamt anschauen. Zurzeit testet Netflix die Funktion, Filme samt Ton langsamer oder schneller, also etwa mit halber oder 1,5-facher Geschwindigkeit, laufen zu lassen. Praktisch kann das sein, wenn ihr beispielsweise einen fremdsprachigen Film schaut. Das Verständnis ist ja meistens besser, wenn die Fremdsprache ein wenig langsamer gehört wird.

Für Netflix hat der Zeitraffer-Modus allerdings einen anderen, entscheidenden Vorteil: Der Streaming-Dienst kann so noch mehr Filme und Serien an den Mann bringen. Wenn ihr 70 Prozent einer Serie oder eines Films gesehen habt, wird der Inhalt als „angesehen“ registriert. Je mehr ihr guckt, desto besser für Netflix.

Twitter-Screenshots als Montage mit dem Ärger über die Zeitraffer auf Netflix. Bild: Screenshots Twitter

Filmemacher sind wenig begeistert vom Zeitraffer-Modus und machen ihrem Unmut auf Twitter Luft. Bild: Screenshots Twitter

Zeitraffer – Filmemacher wenig begeistert

Zurzeit testen ausgewählte Nutzer die Funktion, in der Android-Version von Netflix Filme im Zeitraffer zu gucken. Und während sich Netflix vermutlich bereits auf steigende Zahlen freut, sehen Filmemacher die Turbo-Funktion kritisch. Schließlich wird das jeweilige Werk nicht mehr so betrachtet, wie der Regisseur es vorgesehen hatte.

Brad Bird, Pixar-Regisseur („Die Unglaublichen“), wütet denn auch schon auf Twitter: „Another spectacularly bad idea, and another cut to the already bleeding-out cinema experience.“ Zu deutsch: Eine weitere spektakulär schlechte Idee und ein weiterer Schlag gegen das ohnehin schon ausblutende Kino-Erlebnis.

Peter Ramsey, Macher von „Spider-Man“, schimpft ebenfalls auf Twitter. Sein Unmut findet deutliche Worte: „Do ‚customers‘ want to eat or have sex 1.5x faster too? Does everything have to be designed for the laziest and most tasteless?“ Zu deutsch: Wollen ‚Kunden‘ auch 1,5 mal schneller essen oder Sex haben? Muss alles auf die Faulsten und Geschmacklosesten ausgelegt werden?

User finden Zeitraffer gar nicht schlecht

Netflix hat auf die Kritik bereits reagiert und betont, dass die Originalgeschwindigkeit der Filme grundsätzlich als Standard-Geschwindigkeit voreingestellt sei. Zudem handelt es sich bei dem Test mit dem Zeitraffer zunächst wirklich nur um einen Versuch. Ob die Funktion letztendlich Einzug halten wird, sei noch nicht klar. Gleichzeitig betont Netflix, dass vor allem das Anschauen fremdsprachiger Filme in langsamerem Tempo durchaus sinnvoll sei.

Währenddessen reagieren Netflix-Nutzer mit Humor auf die Pläne. So schreibt ein User auf Twitter: „Wenn Netflix bald 1,5x schneller läuft, penne ich auch 1,5x schneller ein.“ Und Herr Zachy schreibt: „Serien die man scheiße findet schneller anschauen? Topidee Netflix. Ich werde mir Serien, die ich scheiße finde, allerdings weiterhin einfach gar nicht anschauen.“

Streaming mit Geruckel? PC-SPEZIALIST hilft!

Was haltet ihr von Netflix‘ neuer Idee? Seht ihr die veränderte Geschwindigkeit kritisch oder gibt es für euch sogar einen praktischen Grund, Filme schneller anzuschauen? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

Übrigens: Wer keine Ahnung hat, was Netflix und Streaming überhaupt bedeutet, der findet eine ausführliche Erklärung in unserem Ratgeber Was ist Netflix?. Und wem das schnelle Internet für ruckelfreies Streaming fehlt, der kommt zu PC-SPEZIALIST in der Nähe und lässt sich zur DSL-WLAN-Einrichtung beraten.

Natürlich stehen unsere IT-Experten euch auch bei allen anderen Fragen rund um eure Technik zur Verfügung. Sei es die Webcam-Einrichtung oder der Virenschutz, die Notebook-Reparatur oder sorgenfreies Surfen dank Rundum-Schutz durch unser Eins-für-Alles-Paket. All umfassenden Computerservice gibt es nur bei PC-SPEZIALIST.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.