Kingston DataTraveler
Author
Maren Keller, Mo, 23. Nov. 2020
in Produkte

Kingston DataTraveler

Hohe Sicherheit dank des verschlüsselten USB-Sticks DT2000

Anzeige

Datensicherheit ist ein wichtiges Gut. Doch wo sind Daten wirklich sicher? Darüber hat sich auch Kingston Gedanken gemacht – und mit dem Kingston DataTraveler DT2000 einen USB-Stick entwickelt, der in Sachen Sicherheit seinesgleichen sucht.

Wir stellen Ihnen den Kingston DT2000 vor und zeigen, was den USB-Stick so besonders macht.

Sicherheit dank Kingston DataTraveler USB-Stick

Ihnen ist die Sicherheit Ihrer Daten besonders wichtig? Sie müssen sensible Daten regelmäßig auf einem USB-Stick speichern und haben Sorge, dass gerade USB-Speichermedien unsicher sind? Ihre Sorge ist berechtigt, da Sticks im Allgemeinen keine Verschlüsselung bieten und jeder, der über ihn verfügt, Zugriff auf die gespeicherten Daten hat.

Kingston, der weltweit größte Hersteller von Speichermodulen und Speicherkarten hat sich genau darüber Gedanken gemacht und mit dem DT2000 einen USB-Stick entwickelt, der eine integrierte Tastatur enthält, mit dem Sie eine PIN für den Stick generieren können. Der DT2000 von Kingston bietet somit ein Höchstmaß an Sicherheit. Denn: Wer Zugang zu den Daten auf dem Stick haben möchte, muss die PIN kennen. Sperren Sie den Kingston DataTraveler DT2000 USB-Stick mit einem Passwort, das aus Zahlen und Buchstaben bestehen kann, sind Ihre Daten sicher.

Kingston DataTraveller: Der DT2000 in seiner Originalverpackung. Bild: © Kingston

Im Blister gut geschützt verpackt: Der DT2000 USB-Stick verfügt über zahlreiche Sicherheitsaspekte. Bild: © Kingston

Technische Daten des Kingston DT2000

Zum Schutz Ihrer Daten verfügt der USB-Stick DataTraveler 2000 über eine 256-Bit AES-Hardware-Verschlüsselung. Er ist nicht von einem Betriebssystem abhängig und erfordert keine Software. Der neue Kingston DataTraveler ist also absolut sicher und auf jedem Rechner nutzbar, der über einen USB-Anschluss verfügt.

Der DT2000 weist auch eine USB3.1-Gen1-Schnittstelle auf und ist abwärtskompatibel mit USB 2.0. Je nach Speicherkapazität verfügt er über folgende Lese- und Schreibgeschwindigkeiten:

USB 3.1:

  • 4GB: 80 MB/s Lesen, 12 MB/s Schreiben
  • 8GB/16GB: 120 MB/s Lesen, 20 MB/s Schreiben
  • 32GB/64GB/128GB: 135 MB/s Lesen, 40MB/s Schreiben

USB 2.0

  • 4GB: 30 MB/s Lesen, 12 MB/s Schreiben
  • 8GB/16GB/32GB/64GB/128GB: 30 MB/s Lesen, 20 MB/s Schreiben

Den USB-Speicherstick DT2000 von Kingston gibt es in sechs verschiedenen Größen: angefangen bei 4GB über 8GB, 16GB, 32GB und 64GB bis hin zu 128 GB Speicherkapazität. Seine Maße liegen ohne Schutzkappe bei 78x18x8 mm, mit Schutzkappe ist er mit 80x20x10,5 mm nur unwesentlich größer.

Arbeiten mit dem Kingston DataTraveler 2000

Die ersten Schritte sind mit dem Kingston DT2000 denkbar einfach. Sie müssen sich zunächst mit der werkseitig eingestellten PIN einloggen. Folgendermaßen gehen Sie vor:

  • Drücken Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol einmal
  • Die rote, grüne und blaue LED blinken einmal auf, ehe die rote mehrmals blinkt
  • Um den Stick zu entsperren, haben Sie nun zehn Sekunden Zeit, um den werkseitigen PIN einzugeben. Er ist auf 11223344 festgelegt.
  • Drücken Sie anschließend auf die Taste mit dem Schlüssel.
  • Haben Sie die korrekte PIN eingegeben, wechselt die rote LED unter dem geschlossenen Schloss auf die grüne unter dem geöffneten Schloss. Der DT2000 ist jetzt entsperrt, die grüne LED leuchtet für 30 Sekunden, ehe sie verlischt. Während dieser Zeit muss der Stick im USB-Anschluss eingesteckt bleiben.

Sie können den Stick nun verwenden, Daten speichern oder abrufen. Wollen Sie den Stick sperren, müssen Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol für drei Sekunden drücken oder 30 Sekunden warten. Alternativ können Sie den Stick auch klassisch über Ihr Betriebssystem mit „Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen“ sperren.

Zwei Personen sitzen an einem Laptop und arbeiten mit einem USB Stick. Dank DT2000 sind die Daten sicher. Bild: ©Kingston

Sicheres Arbeiten mit dem DT2000 dank persönlicher PIN. Bild: ©Kingston

Persönliche PIN beim DT2000 einrichten

Auch das Einrichten der persönlichen PIN ist kinderleicht. Entsperren Sie den USB-Stick wie oben beschrieben. Sobald die grüne LED unter dem geöffneten Schloss aufleuchtet, gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre eigene PIN zu vergeben:

  • Drücken Sie, wenn die grüne LED leuchtet, die Taste mit dem Schlüsselsymbol zweimal, die blaue LED beginnt zu blinken.
  • Geben Sie innerhalb von zehn Sekunden Ihre Wunsch-Pin ein, während die blaue LED blinkt.
    • Sie muss zwischen sieben und 15 Zeichen enthalten
    • Die PIN sollte nicht aus sich durchweg wiederholenden Nummern bestehen (wie 333333333) und
    • sollte keine fortlaufende Reihe (wie 23456789) sein.
  • Drücken Sie nun zweimal auf die Taste mit dem Schlüssel. Die blaue LED ist aus, stattdessen blinkt die grüne LED
  • Geben Sie Ihre neue PIN innerhalb von 10 Sekunden erneut ein und drücken Sie zweimal die Taste mit dem Schlüsselsymbol
  • Nach der erfolgreichen Änderung Ihrer PIN leuchtet die grüne LED.

Sie können nun Ihren Kingston DataTraveler DT2000 USB-Stick verwenden, Ihre Daten sind mit Ihrer persönlichen PIN geschützt. Sollten eine fremde Person Ihren Stick klauen und auf die Daten zugreifen wollen, muss sie die PIN kennen.

Gibt sie zehnmal eine falsche PIN ein, werden alle Daten und der Verschlüsselungscode auf dem Stick automatisch gelöscht. Vor einer erneuten Benutzung muss das Laufwerk formatiert werden. Das bedeutet: Stick und Daten sind dann zwar weg, aber der Dieb kommt an Ihre persönlichen Daten nicht ran.

Alle Details zur PIN-Eingabe zeigt Ihnen dieses YouTube-Video:

Schreibgeschützter Zugriff beim DT2000

Doch der Kingston DataTraveler 2000 USB-Speicher kann noch mehr als nur über eine PIN Ihre Daten sichern. Er verfügt darüber hinaus beispielsweise über einen schreibgeschützten Zugriff.

Ist der Stick schreibgeschützt, kann er nicht beschrieben werden. Um diese Funktion zu aktivieren, entsperren Sie den Stick mit Ihrer PIN. Sobald die grüne LED leuchtet, drücken Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol dreimal: Nun blinken die grüße und die blaue LED. Drücken Sie nun innerhalb von zehn Sekunden die Tasten 7 und 6 nacheinander und drücken Sie einmal die Taste mit dem Schlüsselsymbol. Nun ist der USB-Stick schreibgeschützt. Damit der Nutzer den schreibgeschützten Modus bedenkt, blinkt die grüne LED alle zwei Sekunden auf, wenn der Stick in einem USB-Anschluss steckt.

Um den Modus zu deaktivieren, gehen Sie identisch vor, nutzen allerdings die Zahlen 7 und 9, um den nicht schreibgeschützten Modus wiederherzustellen.

Warum diese Zahlenkombinationen?

Sie fragen sich, warum es gerade die Zahlen 7 und 6 sein müssen, um den Schreibschutz-Modus zu aktivieren? Auch dabei hat sich Kingston etwas gedacht: Hinter der 7 steckt unter anderem der Buchstabe R, hinter der 6 das O. Zusammen ergeben beide Buchstaben RO = Read only (nur Lesen).

Und auch für das Deaktivieren des schreibgeschützten Modus hat Kingston eine Eselsbrücke gebaut. Hinter den Zahlen 7 und 9 verstecken sich unter anderem die Buchstaben R und W, was für Read/Write (Lesen/Schreiben) steht.

Beide Zahlenkombinationen sollen es dem Nutzer möglichst einfach machen, den Kingston DataTraveler 2000 zu verwenden.

Kingston DataTraveler liegt mit seiner Schutzkappe auf einem Untergrund aus Schlössern und Linien, die die Schlösser verbinden. Bild: ©Kingston

Praktische Sicherheitsfunktion wie die TimeOut-Funktion überzeugen. Bild: ©Kingston

Kingston DataTraveler 2000 mit Timeout-Sperrfunktion

Neben einem Schreibschutz können Sie für den DT2000 aber auch eine Zeit bestimmen, nach der der USB-Stick automatisch gesperrt wird. So schützen Sie Ihre Daten, wenn der Stick mal unbeaufsichtigt an einem Rechner steckt, beispielsweise weil Sie Ihr Büro mal kurz verlassen mussten.

Die TimeOut-Funktion ist zwar standardmäßig nicht aktiviert, kann aber auf einen beliebigen Zeitpunkt zwischen 1 und 99 Minuten eingestellt werden. Wie funktioniert das?

  • Entsperren Sie den DT2000 mit Ihrer PIN.
  • Drücken Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol dreimal.
  • Geben Sie nun innerhalb von zehn Sekunden die Zahl 8 und danach die 5 ein.
  • Drücken Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol erneut und geben Sie innerhalb von zehn Sekunden die Zeitspanne ein, nach denen der USB-Stick automatisch gesperrt wird (01 für 1 Minute bis 99 für 99 Minuten).
  • Zum Aktivieren der Funktion drücken Sie die Taste mit dem Schlüsselsymbol einmal.

Natürlich können Sie die Funktion auch wieder deaktivieren. In diesem Fall gehen Sie wie beschrieben vor, geben allerdings als Zeitspanne die 0 zweimal ein.

Eselsbrücke für TimeOut-Funktion

Auch für die TimeOut-Sperrfunktion hat sich Kingston eine Eselsbrücke überlegt. Hinter den Ziffern 8 und 5 liegen unter anderem die Buchstaben T und L. Sie stehen für Timeout Lock, also für die Sperre nach einer bestimmten Zeit.

Den Schreibschutz-Modus und die TimeOut-Funktion können Sie sich auch in diesem YouTube-Video noch einmal anschauen:

Kingston DataTraveler 2000 resetten

Wer denkt, das war jetzt aber wirklich alles, was der Kingston DataTraveler 2000 kann, der irrt. Denn der kleine USB-Stick kann noch mehr! Im Fall der Fälle können Sie ihn nämlich auch ganz einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Das bedeutet: Alle Daten werden gelöscht und die werkseitig eingestellte PIN ist wieder aktiv.

Diese Funktion ist sinnvoll, wenn Sie Ihre PIN vergessen haben oder der Stick an einen andere Benutzer abgegeben wird. Denn derjenige soll ja nicht Zugriff auf Ihre Daten erhalten. Aber bedenken Sie: Eine Datenwiederherstellung ist nicht möglich, sobald Sie eine neue PIN erstellt haben.

So resetten Sie den DT2000:

  • Zuerst drücken und halten Sie die Taste 7.
  • Drücken Sie nun zusätzlich die Taste mit dem Schlüsselsymbol, nun blinken die rote und grüne LED abwechselnd.
  • Lassen Sie beide Tasten los und drücken Sie die Taste 9 dreimal.
  • Drücken und halten Sie nun die Taste 7 und drücken Sie zusätzlich die Taste mit dem Schlüsselsymbol. Lassen Sie dann beide Tasten zusammen los, die rote LED leuchtet zunächst weiter und verlischt dann.
  • Der Reset-Vorgang ist abgeschlossen, die werkseitig eingerichtet PIN ist wieder aktiv.

Solange Sie noch nicht über diesen praktischen USB-Speicher von Kingston verfügen, wenden Sie sich an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort, um in Sachen Datensicherung auf der sicheren Seite zu sein. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.

_______________________________________________

Verwendete Quelle: Kingston

4 Kommentare

  1. Kirstin Pieper sagt:

    Die TimeOut-Funktion ist zwar standardmäßig nicht aktiviert, kann aber auf einen beliebigen Zeitpunkt zwischen 1 und 99 Minuten eingestellt werden

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Kirstin!

      Wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten, müssen Sie uns eine persönliche Nachricht über Facebook zukommen lassen. Die Antwort auf diesem Wege können wir leider nicht berücksichtigen. Aber: Bis 12 Uhr besteht noch die Möglichkeit zur Teilnahme über Facebook!

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

  2. Rolf Weiler sagt:

    Die TimeOut-Funktion ist zwar standardmäßig nicht aktiviert, kann aber auf einen beliebigen Zeitpunkt zwischen 1 und 99 Minuten eingestellt werden

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Rolf!

      Möchten Sie an unserem Facebook-Gewinnspiel teilnehmen? Dann können Sie uns auf Facebook noch bis morgen Mittag eine Privatnachricht schreiben. Ihre Teilnahme hier im Blog können wir leider nicht berücksichtigen.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.