Snapdrop
Author
Theresa Twillemeier, Mo, 16. Aug. 2021
in PC & Notebook

Snapdrop

AirDrop zwischen Apple und Android

Unter Apple-Geräten ist AirDrop der einfachste Weg, um Dateien von einem Gerät auf ein anderes zu schicken. Ist ein Android-Gerät dabei, sieht das Ganze schon anders aus. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Sie heißt Snapdrop.

Wie Sie Daten via Snapdrop verschicken, erfahren Sie bei uns.

Was ist Snapdrop?

Unter Apple-Nutzern ist AirDrop sehr beliebt, wenn es darum geht Dateien, Bilder und mehr ganz einfach zu verschicken. Da Apple gern unter Gleichgesinnten im Apple-Ökosystem bleibt, ist ein Datentransfer an ein Android-Gerät via AirDrop nicht möglich. Abhilfe schafft aber Snapdrop. Das ist ein kostenloser Service, der dieselben Funktionen bereithält wie AirDrop. Mithilfe von Snapdrop können dann problemlos Dateien zwischen Apple-Geräten und Android-Geräten versendet werden.

Damit die Daten schnell und einfach an andere Geräte geschickt werden, können Android-Nutzer entweder die App Snapdrop aus dem Google-Playstore herunterladen oder alternativ den Dienst über einen gängigen Browser wie dem kürzlich veröffentlichten Firefox 89 nutzen. Aber zunächst muss sichergestellt sein, dass sich die entsprechenden Geräte, über die der Datenaustausch erfolgen soll, im selben WLAN aufhalten.

Weitere Möglichkeiten neben Snapdrop sind eine kabellose Verbindung durch Bluetooth, eine USB-Verbindung und dem Programm Android File Transfer sowie eine Verknüpfung über eine Cloud wie Dropbox.

Snapdrop. Personen sitzen vor Laptops und Handys. Gesichter sind nicht zu erkennen. Bild: Pexels

Gemischte IT-Umgebung? Mit Snapdrop kein Problem! Bild: Pexels

Datentransfer via Snapdrop – so gehts

Um Dateien von einem Apple-Gerät auf ein Android-Gerät zu verschicken, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie als Android-Nutzer die App oder rufen die Internetseite www.snapdrop.net in einem Browser auf.
  2. Öffnen Sie als Apple-Nutzer ebenfalls die Homepage.
  3. Bewegen Sie die Dateien auf das entsprechende Handy-Logo. Werden mehrere angezeigt, achten Sie darauf, dass Sie das Richtige auswählen. Am unteren Bildschirmrand sehen Sie, wie Ihr Name bei Snapdrop lautet.
  4. Akzeptieren Sie auf dem Android-Gerät die eingehenden Dateien.

Andersherum, also Daten von einem Android-Gerät auf ein Apple-Gerät zu senden, funktioniert das Ganze ähnlich:

  1. Öffnen Sie als Android-Nutzer die App oder rufen die Internetseite www.snapdrop.net in einem Browser auf.
  2. Öffnen Sie als Apple-Nutzer ebenfalls die Homepage.
  3. Tippen Sie auf dem Android-Gerät auf das Desktop-Symbol mit dem Snapdrop-Namen des Apple-Geräts.
  4. Wählen Sie die zu verschickenden Dateien aus. Wenn Sie mehrere Dateien versenden möchten, halten Sie eine Datei lange gedrückt, um dann mehrere anzuklicken.
  5. Wählen Sie „Auswählen“.

Wundern Sie sich nicht bei Ihrem Namen. Das sind zufällige, kryptische Namen.

Stets an Ihrer Seite – PC-SPEZIALIST

Haben auch Sie ein gemischtes IT-Umfeld, welches sowohl aus Apple-Geräten als auch aus Android-Geräten besteht und möchten gern Snapdrop ausprobieren? Blöderweise ist Ihnen aber Ihr Handy von der Treppe gefallen und nun ist Ihr Display kaputt? Oder Sie sind mit Ihrem Notebook an die Tischkante gestoßen und jetzt funktioniert dies nicht mehr wie gewohnt? Kontaktieren Sie in diesen Fällen Ihren PC-SPEZIALSIT vor Ort. Unserer IT-Experten helfen Ihnen mit ihrem Know-how weiter. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Apple-Gerät besitzen oder eins von Android.

Haben Sie bereits Dateien mithilfe von Snapdrop versendet? Teilen Sie uns gern Ihre Erfahrungen in den Kommentaren mit.

_______________________________________________

Weiterführende Links: PC-Welt, chip, Jörg Schieb

0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.