?>
Windows-11-Taskleiste verschieben
Author
Maren Keller, Fr, 22. Apr. 2022
in Microsoft

Windows-11-Taskleiste verschieben

Tipps und Tricks zur Windows-Taskleiste

Neben einem völlig veränderten Bildschirmhintergrund ist die Taskleiste die größte sichtbare Veränderung bei Windows 11. Aber kann man die Windows-11-Taskleiste verschieben? Und wenn ja, an jede beliebige Stelle des Bildschirmrands?

Wir zeigen Ihnen, an welchen Stellen bei Windows 11 Microsoft noch einmal nachbessert und wo der User tricksen muss.

Kritik an Windows 11

Schritt für Schritt kommt bei immer mehr Nutzern das neue Windows-Betriebssystem Windows 11 an. Wenn der eigene Rechner die Anforderungen erfüllt, stellt das Upgrade auf Windows 11 eigentlich keine Schwierigkeiten dar. Sollte es doch zu Probleme kommen oder Sie sich das Update nicht selbst zutrauen, wenden Sie sich gern an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Er hilft sowohl beim Windows-11-Update für private Endnutzer als auch beim Upgrade auf Windows 11 in Betrieben.

Doch nicht jeder Nutzer ist mit dem Aussehen der Windows-Oberfläche zufrieden. Vor allem die Windows-11-Taskleiste stört viele. Denn anstatt wie bei Windows 10 in der linken Ecke beginnend, sind die Elemente nun zentral in der Mitte am unteren Bildschirmrand angeordnet. Viele User fragen, ob man die Windows-11-Taskleiste verschieben kann?

Ein weiterer Kritikpunkt: Die beliebte Drag&Drop-Funktion zum einfachen Hinziehen von Elementen funktioniert unter Windows 11 nicht. Immerhin: Hier will Microsoft nachbessern und die Funktion mit dem Update im Herbst implementieren.

Windows-11-Taskleiste verschieben: Frau hockt vorm Laptop, Hält genervt eine Hand vorm Gesicht. Bild: Pexels/Anna Tarazevich

Genervt von der Windows-Taskleiste? Kleine Tools schaffen Abhilfe. Bild: Pexels/Anna Tarazevich

Windows-11-Taskleiste verschieben – geht das?

Während sich die erhitzten Gemüter in Sachen Drag&Drop-Funktion wieder beruhigen können, geht die Aufregung um die Windows-Taskleiste weiter. Grundsätzlich ist sie am unteren Bildschirmrand gut aufgehoben, aber gerade bei sehr breiten Bildschirmen wäre das Verschieben der Taskleiste an den linden Bildrand wünschenswert. Außerdem gibt es auch zahlreiche User, die die Taskleiste gern am oberen Bildschirmrand hätten. Doch das alles lässt Microsoft nicht zu. Die Windows-11-Taskleiste verschieben? Nicht möglich!

Allerdings gibt es heutzutage so gut wie nichts mehr, was es nicht gibt. Und so sind bereits zahlreiche Tools auf dem Markt, mit denen Sie die Windows-11-Taskleiste bearbeiten können. Und natürlich können Sie auch in die Registry eingreifen, um die Position der Taskleiste zu verändern. Von Letzterem raten wir allerdings ab. Warum? Dazu später mehr!

Registry verändern, Taskleiste verschieben

Eine offizielle Funktion, die Windows-11-Taskleiste zu verschieben, gibt es nicht. Die Taskleiste nach oben, links oder rechts zu verschieben, ist nicht vorgesehen. Aber mit einem Trick und einem kleinen Eingriff in die Registry, können Sie Windows 11 austricksen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Drücken Sie die Tastenkombination „Windows“ + „R“. Damit öffnen Sie das Ausführen-Fenster.
  • Tippen Sie nun den Begriff „regedit“ ein und drücken Sie „Return“ (Enter). Die Registry öffnet sich.
  • Navigieren Sie zu dem Schlüssel: Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\StuckRects3
  • Klicken Sie nun auf den Eintrag „Settings“, um eine Liste an Binärwerten anzuzeigen.
  • In der zweiten Zeile, die den Wert „00000008“ enthält, markieren Sie mit der Maus den Wert „03“. Er befindet sich ziemlich mittig.
  • Drücken Sie die Taste „Entf“, um den Wert zu löschen und geben Sie dann „01“ ohne Anführungszeichen ein.
  • Bestätigen Sie die Aktion mit einem Klick auf „OK“.
  • Drücken Sie nun die Tastenkombination „Strg“ + „Alt“ + „Entf“, um den Task-Manager zu öffnen.
  • Sie sehen nur ein kleines Fenster ohne Inhalt? Klicken Sie unten links auf „mehr Details“ und dann oben auf den Reiter „Prozesse“.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Windows-Explorer“ und wählen Sie „Neu starten“ aus.
  • Danach zeigt Windows 11 die Taskleiste am oberen Rand an.

Theoretisch können Sie die Taskleiste auch nach links oder rechts verschieben. Die dafür nötigen Registry-Werte, die Sie unter Punkt fünf  anstelle der „03“ (Taskleiste unten) einsetzen lauten:

  • 01 = Taskleiste oben
  • 00 = Taskleiste links
  • 02 = Taskleiste rechts

Aber Achtung: Das Verschieben der Windows-11-Taskleiste nach links oder rechts führt zu ständigen Abstürzen. Windows 11 ist einfach nicht dafür gemacht, die Taskleiste zu verschieben. Am sichersten ist es, die Taskleiste an Ort und Stelle zu belassen oder ein Tool zu nutzen.

Windows-11-Taskleiste verschieben: Scrabble-Buchstaben bilden das Wort Download. Bild: Pexels/Miguel Á. Padriñán

Sie können verschiedene Tools herunterladen, um Windows 11 auszutricksen. Bild: Pexels/Miguel Á. Padriñán

Tools zum Windows-11-Taskleiste verschieben

Wenn Sie die Windows-11-Taskleiste verschieben möchte, aber nicht in der Registry herumspielen und dadurch Abstürze provozieren möchten, können Sie auch verschiedene Tool einsetzen. Wir stellen Ihnen drei Tool vor, die einfach zu bedienen und außerdem kostenlos sind.

  1. Taskbar11: Diese Tool benötigt keine Installation, ist äußerst nutzerfreundlich und bietet Ihnen verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten. Allerdings können Sie die Taskleiste hiermit nur an den oberen Rand schieben. Eine seitliche Ausrichtung ist nicht möglich. Kleines Extra: Mit nur wenigen Klicks können Sie die Größe der Icons anpassen. Dafür stehen Ihnen drei drei verschiedene Maße zur Auswahl. Den Download finden Sie beispielsweise bei Chip.
  2. ExplorerPatcher bringt Ihnen mit nur wenigen Klicks die Taskleiste aus Windows 10 zurück. Und damit erhalten Sie die Möglichkeit, die Taskleiste links oder rechts am Bildschirmrand zu platzieren. Sie müssen die Software installieren und in den Bereich „Taskbar“ wechseln. Unter „Style“ wählen Sie die Optik von Windows 10 aus, unter „Primary taskbar location on screen“ entschieden Sie, ob die Taskleiste links („Left“) oder rechts („Right“) angeheftet wird. ExplorerPatcher ist leider nur mit englischen Menüs verfügbar, funktioniert aber auch auf deutschen Windows fehlerfrei.
  3. Winaero Tweaker: Mit diesem Tool können Sie nahezu alle Funktionen und Ansichten von Windows bearbeiten. Die neuste Version bietet unter der Kategorie „Windows 11“ die Option „Taskbar location“. Sie können frei wählen, wo Sie die Taskleiste platzieren möchten. Speichern Sie die Änderung, indem, Sie den Explorer neu starten. Das können Sie am einfachsten tun, indem Sie den Task-Manager (Tastenkombination „Strg“ + „Shift“ + „Entf“) aufrufen, auf „Mehr Details“ gehen, den „Windows Explorer“ auswählen und dann unten rechts „neu starten“ klicken. Achtung: Es kann zu Abstürzen und Fehlfunktionen der Windsows-11-Taskleiste kommen, wenn Sie sie an den linken oder rechten Bildschirmrand verschieben.

Sie sehen, wenn Sie die Windows-11-Taskleiste verschieben wollen, können Sie Microsoft mit beispielsweise diesen zwei kostenfreien Tools austricksen und die Taskleiste nach Ihren Vorstellungen am Bildschirmrand platzieren. Aber leider funktioniert die Taskleiste oder der Rechner danach nicht immer fehlerfrei.

Windows-11-Taskleiste verschieben: halbgeöffneter Laptop. Bild: Pexels/Junior Teixeira

Ganz gleich, welche Fragen Sie zu Ihrer IT haben: PC-SPEZIALIST ist für Sie da! Bild: Pexels/Junior Teixeira

Sie haben Fragen? PC-SPEZIALIST hilft!

Sie möchten die Taskleiste aus Windows 10 gern zurückhaben oder die Windows-11-Taskleiste verschieben, trauen sich aber den Download der Tools oder das Ausführen nach unserer Anleitung nicht zu? Sie haben grundlegende Fragen zu Windows 11, beispielsweise zum Release-Datum, Trusted Platform Module oder ob Cyberkriminelle bereits Windows 11 im Visier haben? All diese Infos finden Sie bei uns im Blog.

Allgemeines Wissen rund um Windows haben wir in unserem Ratgeber für Sie zusammengefasst. Geben Sie den Begriff „Windows“ im Suchschlitz ein und schon werden Ihnen zahlreiche Artikel angezeigt.

Benötigen Sie anderweitige Hilfe, ist PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe für Sie da. Unsere IT-Experten vor Ort nehmen beispielsweise die Computerreparatur vor, statten Ihren PC oder Laptop mit einem aktuellen Antivirenschutz (nicht von Kaspersky) aus oder helfen Ihnen in Ihrer Firma mit Ihrer IT-Ausstattung. Einen Rundum-Schutz bieten wir Ihnen mit dem IT-Basisschutz für Betriebe und dem Eins-für-Alles-Paket für Privatpersonen. Nehmen Sie gern Kontakt auf.

_______________________________________________

Verwendete Quellen: Giga, Chip

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 Kommentare

  1. Martin sagt:

    Betr.:
    Windows-11-Taskleiste verschieben – Tipps und Tricks zur Windows-Taskleiste

    In der guten Anleitung ist leider ein Fehler. Im Satz
    „Drücken Sie nun die Tastenkombination „Strg“ + „Shift“ + „Entf“, um den Task-Manager zu öffnen.“
    ist das „Entf“ falsch. Richtig ist „Esc“.

    Die Änderung läuft seit 1 Woche ohne Probleme. Danke für den Tipp!

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Martin!

      Vielen Dank für den Hinweis. Sie haben recht, in unserer Beschreibung ist ein Fehler, allerdings handelt es sich nicht um die Taste „ESC“ – die muss nicht gedrückt werden, um den Task-Manager zu öffnen. Die korrekte Tastenkombination zum Öffnen des Task-Managers lautet: „Strg“ + „Alt“ + „Entf“. Wir haben den Beitrag korrigiert.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

      1. Marti sagt:

        Offensichtlich haben wir beide recht.
        Mit „Strg“ + „Alt“ + „Entf“ komme ich aber zuerst in ein kleines Auswahlmenü, das ich lesen muss, und brauche einen Klick zusätzlich.
        Ich finde in vielen Quellen immer nur die von mir vorgeschlagene
        Kombination.
        Jetzt darf also jeder nehmen, was er will. Mein Vorschlag ist der schnellere.

  2. voki sagt:

    Hallo, leider lässt sich mit TASKBAR11 die Position von unten nach oben auch nicht ändern, es sei denn man ist mit den beiden optionalen downloads einverstanden, die wir ablehnten, da wir sie nicht benötigten. Habn es 2mal mit Neustart probiert…leider ohne Ergebnis.

  3. Sonne sagt:

    Danke für den Beitrag! Hat bis zum neuen Update wunderbar funktioniert, nun leider nicht mehr. Gibt es einen Weg, dies wieder zu umgehen?
    Galirü!

    1. PC-SPEZIALIST-Redaktion sagt:

      Hallo Sonne!

      Vielen Dank für Ihre Nachricht! Gern prüfen wir, ob es eine Möglichkeit gibt, beschriebene Funktionen auch nach dem neuen Update wie beschrieben auszuführen und überarbeiten den Beitrag unter Umständen bei Gelegenheit. Wir werden Ihnen, sollte das passieren, hier noch einmal einen Ping geben.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

  4. Christian sagt:

    Moin,

    „Die beliebte Drag&Drop-Funktion zum einfachen Hinziehen von Elementen funktioniert unter Windows 11 nicht. Immerhin: Hier will Microsoft nachbessern und die Funktion mit dem Update im Herbst implementieren.“

    Das bezieht sich aber wirklich nur auf die Drag&Drop Option, nicht auf das verschieben der Taskleiste an den linken/rechten Bildschirmrand?

    1. PC-SPEZIALIST-Redaktion sagt:

      Hallo Christian!

      Genau richtig – bei der Drag&Drop-Funktion will Microsoft nachbessern, unseres Wissens nach aber nicht bei der Möglichkeit, die Taskleiste an den Bildrand zu verschieben.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

      1. Thomas sagt:

        Seit der Einführung von Breitbild Monitoren habe ich die Leiste immer am linken Bildrand positioniert. Damit gewinnt man zwar nicht viel Höhe auf dem Bilschirm aber es war eine kleine Verbesserung.
        Für viele Anwendungen ist der Bildschirm breit genug, aber selten hoch genug.
        Mir kommt das vor, wie Arbeiten durch den „Briefschlitz“.
        Ziemlich unergonomisch.
        Kein Mensch ist ja auch bisher auf die Idee gekommen, Briefpapier quer zu benutzen. Also warum arbeitet man am PC so?

        Ich hoffe Microsoft überlegt sich da noch was.
        Immerhin finde ich die Gestaltung des Desktops besser.
        Diese seltsamen Kacheln konnte doch keiner gebrauchen.

        1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

          Hallo Thomas!

          Die Nutzung des Monitors im Querformat ist sicherlich Geschmackssache und der Vergleich mit dem Briefpapier ist völlig korrekt. Zum Glück gibt es ja die Möglichkeit, den Monitor zu drehen, was sich vor allem lohnt, wenn man Word-Dokumente oder PDF-Dateien verwendet.

          Viele Grüße
          Ihr PC-SPEZIALIST-Team