?>
WhatsApp auf zwei Handys
Author
Maren Keller, Mo, 21. Nov. 2022
in Smartphone & Tablet

WhatsApp auf zwei Handys

Companion-Modus startet in Beta-Version

Es kann ziemlich praktisch sein, WhatsApp auf zwei Handys zu nutzen. Bislang geht das nicht. Doch jetzt ist der sogenannte Companion-Modusin der Beta-Version verfügbar.

Wie er funktioniert und was der Unterschied zur Multi-Device-Funktion ist, erfahren Sie bei uns.

Unser Beitrag über WhatsApp auf zwei Handys im Überblick: 

  1. Companion-Modus
  2. WhatsApp auf zwei Handys
  3. WhatsApp auf zwei Handys – wann?

Companion-Modus

WhatsApp auf zwei Handys? Fehlanzeige! Bislang muss man entweder ein neues Konto anlegen oder den Account vom ersten Handy abmelden, wenn man das zweite Handy nutzen will. Daran ändert auch die Multi-Device-Funktion. Zwar kann man damit bis zu fünf Geräte gleichzeitig nutzen, allerdings klappt das nur mit der Desktop- bzw. Web-Anwendung.

Dabei kann es durchaus praktisch sein, WhatsApp auf zwei Handys (auch: WhatsApp auf 2 Handys) zu benutzen. Ein Beispiel: Sie sind sportlich aktiv und wollen nicht ihr gutes Handy mit in den Schlamm, in die Sporthalle, in die Schwimmhalle oder ins Stadion nehmen, aber dennoch erreichbar sein oder Nachrichten senden können. Wie praktisch wäre es, wenn man ein zweites, nicht so gutes Handy mitnimmt und dort wie gewohnt WhatsApp nutzen kann.

Mit dem Companion-Modus soll das funktionieren, er wird gerade in der Beta-Version von WhatsApp ausgerollt. Sie möchten auch WhatsApp-Beta-Tester werden? Bei uns erfahren Sie, wie es geht.

WhatsApp auf zwei Handys: Person hält Handy mit beiden Händen und tippt in einem Messenger. Bild: Unsplash/Asterfolio (https://unsplash.com/@asterfolio)

In Kürze ist es möglich, WhatsApp auf zwei Handys zu nutzen. Bild: Unsplash/Asterfolio

WhatsApp auf zwei Handys

Wie funktioniert es denn nun, WhatsApp auf 2 Handys mit gleicher Nummer zu verwenden? Der Companion-Modus macht es möglich. Damit können Sie ein Smartphone als Hauptgerät anmelden und anschließend bis zu vier weitere Handys koppeln.

Dafür müssen Sie zunächst die Konten über das Hilfe-Menü verknüpfen. Anstatt auf dem zweiten Smartphone einen neuen Account einzurichten, soll es dort dann die Option geben, ein Gerät zu verbinden. Dafür wird ein QR-Code generiert, den Sie mit dem Hauptgerät scannen müssen. Dieses Verfahren ist bereits von WhatsApp Web, also WhatsApp am PC, bekannt.

Äußerst positiv ist, dass die Chats zwischen den gekoppelten Smartphones synchronisiert werden. Bedeutet: Egal, auf welchem Handy Sie die Nachricht schreiben oder erhalten, sie ist auf beiden Handys vorhanden. Auch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung soll auf allen verbundenen Geräten funktionieren und sobald die Daten der beiden Geräte abgeglichen sind, muss das Hauptgerät nicht dauerhaft mit dem Internet verbunden sein, damit Sie WhatsApp auf dem zweiten Smartphone nutzen können.

WhatsApp auf zwei Handys – wann?

Bleibt die große Frage, wann die Funktion, WhatsApp auf zwei Handys zu nutzen, für die breite Masse ausgerollt wird. Verläuft der Beta-Test erfolgreich, ist es gut möglich, dass der Companion-Modus in den nächsten Wochen oder Monaten großflächig ausgerollt wird und dann von allen genutzt werden kann.

Bis dahin empfehlen wir Ihnen unsere WhatsApp-Tricks und natürlich unsere Berichte über fiese Fallen und andere Neuigkeiten rund um WhatsApp. Mit uns bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Sollten Sie Probleme mit Ihrem Handy haben, ist das Display kaputt oder der Virenschutz veraltet, dann wenden Sie sich am besten an PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe. Mit unserer Handy-Reparatur und einem neuen Virenschutz sind Sie vor Angriffen von außen auch auf Ihrem Mobilgerät sicher geschützt.

_______________________________________________

Andere Stimmen zum Thema: wabetainfo, Netzwelt, connect, pcwelt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare