Neue Version WhatsApp
Author
Maren Keller, Do, 20. Jul. 2017
in Smartphone & Tablet

Neue Version WhatsApp

Dokumente verschicken macht es Trojanern leicht

Es gibt eine neue Version WhatsApp. Habt ihr das schon bemerkt? Jetzt könnt ihr Dokumente aller Art verschicken. Das ist auf der einen Seite toll, auf der anderen Seite aber auch gefährlich. Denn das neue Feature macht es Trojanern leicht, auf euer Smartphone zu kommen. 

Wir zeigen euch, wie ihr Dokumente über WhatsApp verschicken könnt und warum das ziemlich gefährlich für die Sicherheit eures Handy sein kann.

Neue Version WhatsApp: Dokumente verschicken

neue Version WhatsApp

Die neue Version WhatsApp ermöglicht das Verschicken von Dokumenten.

Bereits seit 2016 könnt ihr über WhatsApp nicht nur Bilder und Videos versenden, sondern auch Dokumente. Allerdings ging das nur mit einer geringen Anzahl an Dateiformaten. Doch die neue Version WhatsApp macht es möglich, dass ihr auch Archiv-Dateien oder Apps versenden könnt. Außerdem soll es möglich sein, unkomprimierte Fotos im RAW-Format, ZIP-Ordner und APK-Dateien zu verschicken. Wie das geht? Ganz einfach! Einfach im Chat auf „Anhang“ tippen, anschließend auf „Dokumente“. Hier könnt ihr die Dateien auswählen, die ihr per WhatsApp versenden möchtet.

Vorsicht zip-Dateien

Diese neue Funktion birgt allerdings auch Gefahren. Denn gerade zip-Dateien sind bei Kriminellen ja sehr beliebt, um Schadsoftware zu verbreiten. Als E-Mail-Anhänge sind zip-Dateien das Mittel der Wahl, um Rechner zu infizieren. Das könnten sie nun auch bei WhatsApp werden.

Vorsicht vor APK-Dateien

Und APK-Dateien sind ausführbare Programme für Android, die ihr auf eurem Handy installieren könnt. Es gibt sie unter anderem als Apps außerhalb des Google PlayStores. Wenn ihr solche Dateien demnächst per WhatsApp bekommt, solltet ihr sie besser nicht installieren. Zu groß ist die Gefahr, dass ihr euch damit Viren, Trojaner oder Ransomware direkt auf euer Gerät holt. Ob WhatsApp für diese Gefahren bereits einen Virenscanner eingebaut hat, ist nicht bekannt.

Neue Version WhatsApp: neue YouTube-Funktion

neue Version WhatsApp

In Kürze könnt ihr YouTube Videos direkt im Messenger anschauen. Quelle: WABetaInfo

Über eine weitere neue Funktion, die die neue Version WhatsApp bietet, haben wir bereits berichtet: Ihr könnt nun auch Nachrichten zurückholen.

Außerdem bekommt WhatsApp eine neue YouTube-Funktion, die es in der Beta-Version aber bislang nur für iOS gibt. Bislang war es so, dass ihr für das Anschauen eines YouTube-Videos den Messenger verlassen und in die YouTube-App gewechselt habt. Das passierte automatisch, sobald ihr das Video angeklickt habt. Gleichzeitig Video schauen und sich mit den Kumpels darüber auslassen, war also nicht. Doch das ändert sich jetzt. Denn in Zukunft soll das Video direkt im Messenger als kleiner Film angezeigt werden, während ihr gleichzeitig schreiben könnt. WhatsApp bekommt also einen Bild-in-Bild-Modus. WABetaInfo zeigt, wie das im Landscape-Modus, also Querformat, aussieht. Aber das funktioniert natürlich auch, wenn ihr euer Smartphone wie gewohnt hochkant haltet. Und natürlich könnt ihr weiterhin optional das Video im Vollbildmodus anschauen.

Neue YouTube-Funktion bislang nur für einige iPhones

Aktuell gibt es die neue YouTube-Funktion in WhatsApp für folgende Geräte: iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S, iPhone 6S+, iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Wann weitere iPhones dazu kommen, ist nicht klar. Auch ob und wann das Feature für Android und Windows-Phones ausgerollt wird, ist ebenfalls nicht bekannt.

Weitere Infos über die neue Version WhatsApp erhaltet ihr in den Artikeln WhatsApp erlaubt Versand aller Dateiformate, Neue Features machen es Tojanern leicht und WhatsApp bekommt YouTube-Funktion. Wenn ihr noch keinen ausreichende Virenschutz auf eurem Smartphone habt, dann solltet ihr das unbedingt nachholen. Euer PC-SPEZIALIST vor Ort berät euch und schützt euer Smartphone mit dem neuesten Virenschutz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.