Apple Watch: Probleme und Lieferschwierigkeiten
Author
Lena Kunikowski, Mo, 4. Mai. 2015
in Aktuelles

Apple Watch: Probleme und Lieferschwierigkeiten

Bei Tätowierungen geht nichts

Die Auslieferung der Apple Watch scheint unter einem schlechten Stern zu stehen. Nach Lieferschwierigkeiten mit teilweise massiven Verzögerungen wurde jetzt eine neue Problematik bekannt: Die Apple Watch hat ein Problem mit tätowierter Haut.

„Sie ist da“ titelt die Apple Website. Nun ja. Bei einigen leider nicht. Im März wurde der neueste Streich aus dem Hause Apple mit großem Tamtam präsentiert – wir berichteten damals direkt über die Funktionen und Fähigkeiten der Apple Watch. Leider scheinen jetzt aber massive Lieferschwierigkeiten und Probleme bei der Anwendung zu bestehen.

Apple Watch Navigation

Probleme und Lieferengpässe bei der Apple Watch

Lieferprobleme bei der Apple Watch

Der Engpass rührt laut Apple daher, dass die Zulieferer gepennt und falsche Teile für die Taptic Engine ausgeliefert haben. Die „Taptic Engine“, tippt dem Träger der Uhr auf das Handgelenk, wenn dieser eine neue Benachrichtigung, SMS oder E-Mail erhält oder selbst auf das Display drückt. Kompliziert ausgedrückt nennt man es „linearer Aktuator für haptisches Feedback“. Nach aktuellen Berichten hat einer der beiden Taptic Engine Hersteller, das chinesische Unternehmen AAC Technologies, fehlerhafte Teile ausgeliefert, die relativ schnell den Geist aufgeben. Jetzt muss der zweite Hersteller, die Firma Nidec aus Japan, mit seinen Teilen den Fehler ausbügeln.

Apple Watch streikt bei Tattoos

Die aktuelle Problematik der Apple Watch wird im Netz bereits als #Tattoogate bezeichnet. Die Smartwatch arbeitet mit einer besonderen Sensoren-Messtechnik, die laut aktuellen Angaben auf tätowierter Haut nicht funktioniert. Grund dafür sollen die Farbpigmente unter der Haut sein. Besonders die automatische Entsperrung und die Pulsmessung sollen davon betroffen sein. Apple selbst hat das Problem mittlerweile offiziell bestätigt und auf der amerikanischen Apple Watch Produktseite folgenden Passus veröffentlicht: „Permanent or temporary changes to your skin, such as some tattoos, can also impact heart rate sensor performance. The ink, pattern, and saturation of some tattoos can block light from the sensor, making it difficult to get reliable readings.“ Wer also ein oder mehrere Tattoos genau dort am Arm hat, wo später die Apple Watch sitzen würde, sollte die Funktion unbedingt vorher in einem Apple Store testen!

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.