iPhone 6S: Release & Preis
Author
Lena Kunikowski, Di, 1. Sep. 2015
in Smartphone & Tablet

iPhone 6S: Release & Preis

Alle Infos zum iPhone 6S

Wenige Tage vor der offiziellen Vorstellung des iPhone 6S sickern immer mehr Details zum neuen Apple Flaggschiff durch. Wir verraten euch alle Hintergrundinfos zu Ausstattung, Preis und Verfügbarkeit des neuen iPhone 6S.

Der September ist auch in diesem Jahr standardmäßig wieder ein „iPhone-Monat“. Das neue Apple Smartphone wird voraussichtlich am 9. September vorgestellt, soll ab dem 18. September bestellbar sein und schließlich am 25. September in den Regalen stehen.

innenleben iphone 6s

Blick ins Innenleben des iPhone 6S (Quelle: https://9to5mac.com/)

iPhone 6S – Preis

Schenkt man der (durchaus zuverlässigen) Gerüchteküche Glauben, wird es vom neuen iPhone 6S drei unterschiedliche Modelle mit jeweils 16 GB, 64 GB und 128 GB geben. Das iPhone 6S mit 16 GB soll 699 € kosten, die 64 GB Variante 799 € und das 128 GB iPhone 6S schlägt mit ganzen 899 € zu Buche. Für das + hinter der Bezeichnung (also das noch größere Display) muss man je noch einmal 100 € drauflegen. Diese Preise sind keine große Überraschung für die Kunden und entsprechen damit den Original-Preise des iPhone 6. Ein Schnäppchen kann man bei Apple einfach nicht erwarten (und wird es wohl auch nie können).

iPhone 6S – Farben

Das Gerücht hält sich seit Wochen im Netz, offiziell bestätigt wurde es aber noch nicht. Ob es das iPhone 6S in Rosé geben wird, zeigt sich erst in den kommenden Tagen. Einige Quellen berichten sogar von einer knallig pinken Variante des beliebten Smartphones (oft natürlich als „Mädchen-iPhone“ bezeichnet), an die wir aus der PC-SPEZIALIST Redaktion allerdings nicht glauben können. Ansonsten können wir euch eh nur folgenden Tipp geben: Möglichst immer für die klassischste Farbe (schwarz, anthrazit) entscheiden. Lässt sich nämlich am besten weiterverkaufen, wenn man zwei Jahre später Lust auf ein neueres Modell hat.

iPhone 6S – Ausstattung

Sowohl beim Betriebssystem als auch bei der Hardware gibt es einige Neuheiten. Passend zum neuen 6S kommt iOS 9, das von Apple mit starken Verbesserungen in puncto Performance, Stabilität, Sicherheit und Akku-Laufzeit angepriesen wird. Und auch Siri soll etwas pfiffiger geworden sein und verabschiedet sich vielleicht endlich von ihrem dauernden „Das habe ich leider nicht verstanden.“ Beim Material punktet das iPhone 6S hingegen mit einem vergrößerten Arbeitsspeicher und härterem Aluminium, wodurch das Smartphone resistenter gegen Kratzer werden und es nicht mehr zu„Skandalen“ wie verbogenen iPhones kommen sollte. Eine bessere Kamera gibt es natürlich auch. Das Top-Argument des iPhone 6S ist allerdings das Force-Touch-Display, das aktuell auch schon in der Apple Watch und im neuesten MacBook zu finden ist und ein echtes Alleinstellungsmerkmal darstellt. Das Display kann zwischen der Intensität einer Berührung unterscheiden und dementsprechend unterschiedliche Funktionen ausführen. Bei der Apple Watch geht das zum Beispiel so: Ein leichtes Tippen mit dem Finger zeigt die normale Auswahl an Elementen ein, ein stärkerer Druck hingegen öffnet ein das Optionsmenü. Sicherlich ein sehr interessantes Feature, das Nutzern aber gerade zu Beginn vielleicht aber auch den ein oder anderen Nerv kosten könnte.

Was meint ihr zu den Gerüchten über das iPhone 6S? Kauft ihr es euch sofort, lohnt es sich oder gehört ihr zur Android-Fraktion? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.