iPhone 6S mieten
Author
Lena Kunikowski, So, 13. Sep. 2015
in Apple

iPhone 6S mieten

Apples Leasingprogramm

Wie auf dem Apple Event bekannt wurde, kostet das neue iPhone 6S noch einmal mehr als sein Vorgängermodell. Zu teuer? Dann kann man jetzt stattdessen das neue iPhone 6S mieten.

Hersteller Apple hat ein neues iPhone Upgrade Programm vorgestellt, das mit Release des iPhone 6S erstmalig in den USA starten soll. Kunden bekommen damit jedes Jahr das neue iPhone plus die Versicherung AppleCare+.

iPhone 6S mieten: Apple Upgrade Programm

Im Prinzip funktioniert das Upgrade Programm wie eine Art Leasingvertrag, mit dem man das iPhone 6S mieten kann, um es ein Jahr später gegen das neuere Modell einzutauschen. Dafür zahlt man eine monatliche Gebühr an Apple und gibt das Altgerät natürlich mit Erhalt des Nachfolgemodells wieder zurück.

iphone 6S mieten

Mit dem Apple Upgrade Programm gibt es jedes Jahr das neueste iPhone Modell

iPhone Upgrade Programm: Lohnt sich das?

Die große Frage, die sich natürlich stellt, ist: Lohnt sich das überhaupt? Wer im BWL-Unterricht gut aufgepasst hat, weiß, dass Leasing eigentlich immer die teuerste Finanzierungsform ist. Apple wird in den USA für das eigentlich 650 $ teure iPhone 6S mit 16 GB eine Monatsgebühr von 32,41 $ veranschlagen. Bedeutet: In 12 Monaten bezahlt man als Mieter 388,92 € und damit mehr als die Hälfte des Kaufpreises.

Was bietet AppleCare+?

Der ziemliche happige Preis für die Mietgebühr wird aber ein bisschen durch die Leistungen der Versicherung AppleCare+ gerechtfertigt. Darin sind die gesamten Reparaturkosten innerhalb von zwei Jahren für bis zu zwei Schadensfälle enthalten. Dabei deckt AppleCare Sturz-, Wasser- und Displayschäden sowie den Austausch von typischen Verschleißteilen wie den Kopfhörern ab.

iPhone 6S in Deutschland mieten

Ob Apples Upgrade Programm (auch als iPhone Abo bezeichnet) auch nach Deutschland kommt und zu welchen Konditionen man hier das iPhone 6S mieten kann, steht noch nicht fest. Vermutlich wäre der Leasingservice hierzulande aber noch einmal ein Stück teurer als in den USA. Daher unser Tipp: Das iPhone hat einen verhältnismäßig geringen Wertverlust. Wer es selbst kauft, gut schützt und ordentlich pflegt, kann es nach einem Jahr noch für einen ordentlichen Preis weiterverkaufen und sich dann das neue Modell holen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.