WhatsApp läuft demnächst ab
Author
Lena Kunikowski, Mi, 25. Nov. 2015
in Aktuelles

WhatsApp läuft demnächst ab

Teure Abo-Falle

Nach den animierten Emojis werden WhatsApp Nutzer jetzt schon wieder Opfer einer fiesen Abo-Falle. Mitten beim Surfen erhalten dutzende Smartphone Besitzer in den letzten Tagen eine Nachricht auf ihren Bildschirm, dass ihr WhatsApp demnächst ablaufen würde.

Dahinter steckt aber keine Mitteilung des echten Anbieters, sondern eine verdammte teure Abo-Falle. Wer auf den Link in der Nachricht klickt, kann schon einmal sein Sparschwein schlachten.

„Ihr WhatsApp läuft demnächst ab“ – Abo-Falle

Beim Surfen auf bestimmten Websites öffnet sich plötzlich ein neues Browser-Fenster, in dem die Nachricht „Ihr WhatsApp läuft demnächst ab“ erscheint. Unter der Nachricht ist das WhatsApp Logo mit einem Countdown zu sehen, der augenscheinlich die Sekunden bis zum Ende der WhatsApp-Mitgliedschaft zählt. Im nächsten Schritt wird der Nutzer aufgefordert, die aktuelle WhatsApp Version über einen Link herunterzuladen, um die Dienste des beliebten Messengers weiterhin kostenfrei nutzen zu können. Wer jetzt den Fehler macht, auf den „Jetzt herunterladen“ Button zu tippen, tappt direkt in die Abo-Falle.

whatsapp abofalle

Hinter der Nachricht, WhatsApp würde demnächst ablaufen, steckt eine fiese Abo-Falle

Teures Abo hinter angeblicher WhatsApp Warnung

Klickt ihr auf den Link, werdet ihr natürlich nicht in den App Store oder zur  offiziellen Website von WhatsApp weitergeleitet, sondern direkt auf die Plattform des Abo-Anbieters. Dort gibt es dann Spiele, Hintergrundbilder und Klingeltöne – undl zwar zum Kaffeefahrten-Preis. Wer auf dieser Seite tatsächlich seine Handynummer angibt, weil er meint, damit das „Ablaufen“ der WhatsApp Anwendung zu verhindern, kann sich künftig jeden Monat von satten 20 € verabschieden. Zwar kann man das Wucher-Abo angeblich unter der Rufnummer 0800/5895405 jederzeit wieder kündigen, ob das allerdings wirklich funktioniert, stellen wir in Frage.

Kann WhatsApp ablaufen?

Daran, dass so viele WhatsApp Nutzer in die Falle tappen, ist der echte Anbieter fast schon selbst schuld. Immerhin erschien bei allen Nutzern exakt ein Jahr nach Download der App ein Hinweis, dass die kostenlose Nutzung der App eigentlich ablaufen sei, man den Dienst aber weiter für 0 € nutzen könne. Ob diese Nachricht heute immer noch erscheint, wissen wir in der Redaktion nicht – bekommen haben wir sie aber alle irgendwann einmal. Es ist also wenig verwunderlich, dass so viele Nutzer jetzt in die teure Abo-Falle tappen. Daher noch einmal unser Hinweis an dieser Stelle: Apps und dazugehörige Updates nur und ausschließlich aus dem offiziellen Apple App bzw. Google Play Store herunterladen. Und plötzlich auftauchende Pop-up Nachrichten sofort wegklicken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.