WhatsApp-Sticker
Author
Maren Keller, Do, 22. Nov. 2018
in Smartphone & Tablet

WhatsApp-Sticker

WhatsApp-Kettenbrief stammt von Datensammlern

Es ist noch keine vier Wochen her, da haben wir euch von neuen Funktionen bei WhatsApp berichtet. Unter anderem gibt es jetzt WhatsApp-Sticker. Den Hype um die kleinen bunten Bildchen nutzen nun aber auch Datensammler mit einem WhatsApp-Kettenbrief aus.

Wir zeigen euch, woran ihr den aktuellen WhatsApp-Kettenbrief erkennt und was zu tun ist, solltet ihr ihn bekommen.

WhatsApp-Sticker: beliebt und missbraucht

Ende Oktober 2018 hat WhatsApp die WhatsApp-Sticker ausgerollt, wie ihr in unserem Blogbeitrag Sticker für WhatsApp nachlesen könnt. Seither erfreuen sie sich großer Beliebtheit, denn die Sticker haben einige Vorteile. Anders als .gif-Bilder haben sie keinen Rahmen und schweben praktisch im Chatverlauf. Außerdem sind sie größer und wesentlich detailreicher als die klassischen Emojis. Zudem könnt ihr euch zahlreiche Sticker zusätzlich selbst erstellen. Wie das geht, beschreiben die WhatsApp-FAQs.

Doch auch Kriminelle nutzen den Hype um die WhatsApp-Sticker, so dass der Google Play Store und der Apple App Store bereits einige Sticker-Pakete wieder verbannt haben, wie Computerbild berichtet. Zudem nutzen Rechtsradikale die Sticker, um ihre Symbole zu verbreiten, zeigt sich das jüdische Forum auf T-online alarmiert.

Abgebildet ist der Screenshot eines WhatApp-Kettenbriefs, der WhatsApp-Sticker verspricht. Foto: Screenshot

Vorsicht vor diesem WhatsApp-Kettenbrief. WhatsApp-Sticker bekommt ihr nicht. Foto: Screenshot

Datensammler nutzen WhatsApp-Sticker

Auch Datensammler nutzen die Beliebtheit der bunten Bildchen für ihre Zwecke. Aktuell geht ein WhatsApp-Kettenbrief um, der mit neuen Stickern wirbt. Im ersten Augenblick scheint die Nachricht echt zu sein, denn sowohl die WhatsApp-Webadresse als auch das offizielle Sticker-Bild ist angegeben.

Doch anklicken könnt ihr nur einen ganz anderen Link. Und der hat es in sich. Klickt ihr darauf, werdet ihr auf verschiedene Webseiten geführt. Welche Seite angezeigt wird, entscheiden die Initiatoren der Aktion. Was euch droht, ist im Vorfeld also nicht klar. Neben den Datensammlern können Abofallen, Viren und andere Schadsoftware auf euch warten.

WhatsApp-Sticker: Nicht der erste Kettenbrief

Wir haben schon oft über Kettenbriefe berichtet. Sei es nun der Martinelli-Kettenbrief auf WhatsApp, ein Facebook-Kettenbrief oder Gewinne, die per E-Mail angepriesen werden wie von Aldi, Lufthansa oder REWE. Meistens stecken Datensammler hinter den unterschiedlichen Kettenbriefen. Es können aber genauso gut Abofallen und Schadsoftware sein, die drohen.

Deshalb raten wir auch in diesem Fall, den Link in der WhatsApp-Nachricht auf keinen Fall anzuklicken. Löscht die Nachricht einfach und informiert am besten auch den Absender, damit er die Nachricht nicht weiter versendet. Damit erspart ihr euch eine Menge Ärger – angefangen vom Widerruf der Werbeerlaubnis bis hin zur Kündigung von Abofallen.

Zu sehen ist ein Screenshot mit einer Auswahl an WhatsApp-Stickern.

Zahlreiche Sticker stehen euch bei WhatsApp zur Verfügung. Auf der sicheren Seite seid ihr mit den offiziellen WhatsApp-Stickern. Foto: Screenshot.

WhatsApp-Kettenbrief mit WhatsApp-Sticker

Was passiert, wenn ihr auf den WhatsApp-Kettenbrief klickt? Bekommt ihr dann WhatsApp-Sticker? Nein. Zunächst einmal sollt ihr den Link mit 20 eurer Kontakte teilen. Danach erwarten euch immer noch keine Sticker für WhatsApp, sondern ihr werdet auf eine Webseite weitergeleitet. Dort ist von den Stickern keine Rede mehr. Und falls ihr auf einer Gewinnseite gelandet seid, dann könnt ihr sicher sein, dass ihr natürlich nicht das gewonnen habt, was dort angepriesen wird. Es handelt sich schlicht und einfach um eine Falle.

Schützen könnt ihr euch vor diesen Werbefallen nur, indem ihr solche Nachrichten direkt löscht. Schutz vor Viren und anderer Schadsoftare bekommt ihr dagegen bei eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Ob für euer Android-Smartphone oder euer Android-Tablet – mit unserem Virenschutz seid ihr auf der sicheren Seite. Braucht ihr Hilfe bei der Ersteinrichtung eurer Geräte? PC-SPEZIALIST hilft euch dabei mit dem Startklar-Service für Android und dem iPad-Startklar-Service.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.