WhatsApp fett schreiben
Author
Henry Winning, Fr, 1. Apr. 2016
in Smartphone & Tablet

WhatsApp fett schreiben

Neue Text-Formatierungen verfügbar

WhatsApp Text fett schreiben – endlich ist es möglich. Der beliebteste Messenger der Welt bekommt ein lang ersehntes Feature: Text ist jetzt nicht mehr gleich Text, sondern lässt sich ab sofort in fett, kursiv und durchgestrichen formatieren. 

Besonders für Nutzer, die in Gruppen Informationen organisieren möchten, werden daraus auf jeden Fall einen Vorteil ziehen. Wir erklären euch, wie ihr die neuen WhatsApp Formatierungen auf euren Smartphones oder Tablets anwendet und wer überhaupt Zugriff auf die neuen Features hat und nun seine WhatsApp Texte fett, kursiv oder durchgestrichen versenden kann.

WhatsApp Formatierungen

Für den beliebten Messenger sind seit kurzem Textformatierungen verfügbar.

WhatsApp Formatierungen: Braucht man das? Aber ja!

In den neuen Versionen 2.12.17 unter iOS und 2.12.535 für Android Beta-Tester stehen die Funktionen seit kurzem zur Verfügung. Die Sache hat nur ein winziges Hindernis: Die neuen WhatsApp Formatierungen sind nicht so komfortabel ansteuerbar wie beispielsweise die unzähligen Smileys für jeden noch so kleinen Anlass. Wer bestimmte Informationen in einer längeren Nachricht – beispielsweise einem Einladungstext für die Einweihungsfeier der neuen Wohnung oder das abendliche Rendezvous beim neuen Italiener in der Stadt – hervorheben möchte, muss diese nicht mehr mit Großbuchstaben „schreien“, sondern kann sie einfach fett oder kursiv markieren. Um nachträglich Fehler zu korrigieren, können diese aber auch durchgestrichen werden. Dazu müssen lediglich die Zeichen in der folgenden Übersicht jeweils vor und hinter dem zu formatierenden Wort eingefügt werden.

WhatsApp fett schreiben, kursiv schreiben und Wörter durchstreichen

  • Für eine fette Formatierung verwendet man einfache Sternchen: *Notebook-Reparatur*
  • Wer seinen Text kursiv darstellen möchte, verwendet Unterstriche: _Windows 10 Update_
  • Und um Wörter visuell zu korrigieren (also durchzustreichen), nutzt man einfach zwei Tilden: ~WLAN-Einrichtung~

Dabei bitte beachten: Um die WhatsApp Formatierungen auch sehen zu können, benötigen beide Gesprächspartner die aktuellste Programmversion auf ihren Smartphones oder Tablets. Ansonsten werden die vor- und nachgestellten Zeichen mit angezeigt. Unter iOS funktionieren diese Features unseren Tests nach schon einwandfrei. Die Android-Nutzer, die sich nicht über Google+ für das Beta-Testing angemeldet haben, müssen wohl noch etwas warten. Wie lange genau, ist momentan leider noch nicht abzusehen. Wir werden euch aber natürlich hier entsprechend informieren.

Unser Tipp zum Schluss:

Wer WhatsApp schon auf seinem Tablet oder Smartphone installiert hat, bekommt auch manchmal Spam-Nachrichten. Wer sich noch keine Gedanken um einen umfassenden Virenschutz für sein Mobilgerät gemacht hat, lässt sich am besten bei einem unserer vielen PC-SPEZIALIST-Partner vor Ort in eurer Nähe kompetent beraten. Denn Viren gibt es nicht nur für Computer oder Notebooks und gerade über WhatApp wird mit Vorliebe Schadsoftware oder ähnliches verteilt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.