Facebook Konto wird gesperrt
Author
Maren Keller, Mo, 7. Nov. 2016
in Social Media

Facebook Konto wird gesperrt

Neuer Facebook Betrug

Gefahr für euer Facebook Konto, denn ein neuer Facebook Betrug macht die Runde. Während ihr auf Facebook unterwegs seid, poppt plötzlich das Chatfenster oder der Messenger auf. Eine augenscheinliche Nachricht von Facebook Security gaukelt euch vor, dass euer Facebook-Konto gesperrt wurde.

Und nur über die erneute Eingabe eurer Daten könnt ihr das Konto wieder nutzen. Moment mal, kann das sein? Wir zeigen euch, wie ihr euch vor dem neuen Facebook Betrug schützen könnt.

Nein, es kann nicht sein, dass euer Facebook Konto gesperrt wird. Zwar gibt es die Seite Facebook Security, doch von dieser Seite werden niemals private Nachrichten an Nutzer verschickt. Allerdings wird der Accountname „Facebook Security“ gern benutzt – mit betrügerischen Absichten. Genau wie in diesem Fall.

Screenshot Facebook Konto

Facebook Security verschickt keine Nachrichten, dass euer Facebook Konto gesperrt wird.

Facebook Konto wird gehackt

Einziges Ziel der Betrüger: Sie wollen euer Facebook Konto hacken und eure Daten klauen. Und zwar nicht nur die LogIn-Daten. Folgt ihr dem angehängtem Link in der Mail, landet ihr auf einer Seite, die sich „Anmeldung bei Facebook“ nennt und ziemlich gut nachgebaut wurde, sodass Laien unter Umständen nicht sofort sehen, dass es sich um eine gefakte Seite handelt.

Gebt ihr jetzt die geforderten Daten ein, ist es passiert. Euer Konto wird gehackt und ihr habt keinen Zugriff mehr auf euer Konto.

Und es kommt noch schlimmer. E-Mail Anbieter plus Passwort, Telefonnummer und Geburtsdatum – all das wird abgefragt, um angeblich die eigene Identität zu bestätigen. Aber damit sind die Betrüger noch nicht am Ende ihrer Neugier.

Denn im nächsten Schritt folgt nun die Abfrage sensibler Bankdaten. Da wird die Kreditkarte samt Sicherheitscode ebenso abgefragt wie eure Zugangsdaten zu PayPal.

Hacker klauen sensible Daten

Tragt ihr in die dafür vorgesehenen Felder eure privaten Daten ein, dann ist es schon passiert: durch euren Leichtsinn haben Hacker eure sensiblen Daten geklaut. Sie haben nicht nur eure Zugangsdaten zu eurem Facebook-Konto, sondern auch Infos über euer E-Mail Postfach und eure Kreditkarteninformationen.

Damit können die Betrüger falsche Profile erstellen und munter in eurem Namen Geschäfte tätigen oder eure Konten leerräumen.

Nun müsst ihr schnell sein. Meldet euch bei Facebook, sagt bei eurer Bank Bescheid und ändert sofort sämtliche Passwörter. Wenn ihr Glück habt, ist der Schaden überschaubar.

Niemals Facebook-Daten und Passwörter preisgeben

Grundsätzlich gilt, dass ihr niemals Links anklicken solltet, die euch mitgeschickt werden. Loggt euch immer nur über die Eingabe der URL auf der betreffenden Seite ein und gebt auf keinen Fall eure privaten Daten und Passwörter preis. Facebook, Banken oder Email-Anbieter werden euch nie nach euren Zugangsdaten fragen.

Was passiert, wenn die Betrüger einen Fake-Account erstellen, könnt ihr außerdem in unserem Blog-Beitrag über den Facebook Identitätsklau lesen. Seid ihr euch unsicher, ob ihr betroffen seid, dann kommt am besten schnell zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Wir helfen euch mit einer professionellen Systemprüfung oder Virenentfernung und führen einen Sicherheitscheck zum Festpreis durch.

Update vom 20.03.2018: Einstellungs-Seite lockt in Falle

Achtung! Aktuell geht ein ganz ähnlicher Facebook Betrug um. Allerdings ist der Absender nun eine angebliche Einstellungs-Seite. Das Vorgehen ist ansonsten aber dasselbe: Ihr sollt über einen Link eure Daten bestätigen. Wenn ihr das tut, übergebt ihr euer Konto faktisch an die Betrüger. Die Betrüger übernehmen nicht nur euer Profil, sondern auch alle zugehörigen Seiten und Gruppen, bei denen ihr Adminrechte besitzt.

6 Kommentare

  1. Peter Fischer sagt:

    Ich muss alle 3 bis 7 Tage mein Passwort wechseln !! Es sind immer andere Standorte die plötzlich zugriff auf mein Konto haben ! Ich änder dann immer das Passwort ! Es sind sehr lange Passworter !! Aber immer werden sie geknackt !! Woran kann es liegen!!

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Herr Fischer!

      Auch lange Passwörter können von Hackern geknackt werden, beispielsweise, wenn Sie zu leicht zu erraten sind. Lesen Sie unseren ratgeber zum Thema Passwortsicherheit, um wirklich sichere Passwörter zu erstellen.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

  2. Tina sagt:

    Ich habe ähnliches Problem – habe ein Konto mit meinen realen Namen, Geburtsdatum, Foto etc erstellt. Nach einem Tag wurde gesperrt, musste Foto zum Vergleich hochladen. Nach zwei Tagen hatte ich wieder Zugang – diesmal für paar Stunden, konnte keine Freundschaftsanfragen senden. Nächste Sperrung. Seit 4 Tage tut sich nichts.
    Also habe ich ein zweites Konto erstellt. Auch hier wiederholte sich die Geschichte.
    Aber – das dreiste ist, dass die Nutzen facebook nirgend kontaktieren können. Ich habe bis jetzt keine Möglichkeit gefunden.
    Jahrelang bin ich FB aus dem Weg gegangen, nun wollte ich dies für meine berufliche Tätigkeit, Kontakte etc anlegen und nun sowas.
    Ich bin bedient.

  3. Schäfer Hans sagt:

    Hallo ich bin doppelt das hab ich gerade zufällig gesehen

  4. Michael sagt:

    Facebook ist das letzte. Nur Profil angelegt schon gesperrt. Nach 3 Tagen wieder reingekommen… nach 10 Minute wieder gesperrt… das ging jetzt 4 mal so. Wenn ich wieder reinkommen lösche ich das Profil.

    1. Franz Seif sagt:

      ging mir genauso

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.