Facebook Phishing
Author
Maren Keller, Do, 4. Mai. 2017
in Social Media

Facebook Phishing

App Everypost greift private Daten ab

Mit einem scheinbar harmlosen Posting beginnt das Facebook Phishing. Angeblich berichtet Bild.de auf seiner Facebook-Seite über Neuerungen bei Facebook. Dank dieser Neuerungen könnt ihr nun sehen, wer euer Facebook-Profil besucht. Eine ganze Besucherliste soll es geben. 

Dafür müsst ihr nur den Beitrag anklicken und schon geht’s los. Angeblich. Was und wer in Wahrheit hinter dem Post steckt, erklären wir euch.

Um eins vorwegzunehmen: Weder Facebook noch Bild.de sind Urheber dieser Nachricht. Die Namen beider Firmen werden von Kriminellen missbraucht. Auch wir haben schon mehrfach über Betrugsversuche auf Facebook berichtet. Lest dazu unsere Blogbeiträge Facebook Phishing Mail und Facebook Konto wird gesperrt. Was Phishing genau ist, erklärt unser Ratgeber-Beitrag Was ist Phishing?.

Facebook Phishing

Aktuell versuchen Betrüger, durch Facebook Phishing an private Daten zu kommen.

Facebook Phishing mit gefälschtem Post

Mit einem gefälschten Posting fängt es an, das Facebook Phishing. Genau genommen mit einem geteilten Link, der sich massenhaft verbreitet und folgenden Inhalt hat: „Sieh Dir an, wer Dein Facebook-Profil betrachtet“. Unter dem kurzen Text, dass es Änderungen bei Facebook möglich machen, eine Liste seiner Profilbesucher zu sehen, befindet sich die URL von Bild.de – vermutlich, um die Nachricht glaubhafter erscheinen zu lassen. Doch der gesamte Inhalt des Posts ist totaler Quatsch und dient nur einem einzigen Zweck: Ihr sollt den Link anklicken, damit die Betrüger an eure privaten Daten gelangen.

Facebook Betrug dank App Everypost

Aber wie geht das? Wie kommen die Betrüger an euer privaten Daten? Der Facebook Betrug funktioniert über die App Everypost. Um überhaupt Opfer zu werden, müsst ihr den Post anklicken. Und wer ist nicht neugierig und interessiert sich nicht dafür, wer auf dem eigenen Profil rumstöbert? Ist es dann nicht praktisch, wenn ihr eine Besucherliste bekommen könnt? Genau mit dieser Neugier arbeiten die Betrüger. Sobald ihr auf die Nachricht klickt, werdet ihr auf eine Seite geleitet, die zwar aussieht, wie eine Facebook-Seite, bei der es sich aber in Wahrheit um die Seite faceview.pro handelt.

Facebook Profilbesucher sehen? Funktioniert nicht.

Seid ihr auf faceview.pro angekommen, seht ihr immer noch keine Besucherliste. Denn: die eigenen Facebook Profilbesucher zu sehen, ist nicht möglich. Mit dem Facebook Phishing wollen die Betrüger euch diese Funktion nur vorgaukeln. Stattdessen sollt ihr zunächst den Beitrag teilen. Und so kommt es, dass er sich rasant verbreitet. Natürlich müsst ihr nicht auf „Teilen“ drücken, dennoch tun es viele. Die Neugier, wer das eigene Profil besucht, scheint unbezwingbar zu sein. Doch was passiert dann? Als nächstes wird gesagt, dass ihr auf „Weiter“ klicken müsst, damit ihr die Liste sehen könnt. Außerdem werden euch Werbeanzeigen für Gewinnspiele angezeigt, die euch ebenfalls täuschen sollen. Und dann? Nun gelangt ihr auf eine trickreich gestaltete Webseite mit einer Berechtigungsanfrage einer angeblichen Facebook-App. Davon erfahrt ihr aber nichts. Stattdessen seht ihr nur, dass ihr „Enter“ drücken sollt, um fortzufahren.

App Everypost erhält Zugriff auf private Daten

Wenn ihr „Enter“ drückt, weil ihr immer noch hofft und erwartet, eine Besucherliste des eigenen Profils zu bekommen, gestattet ihr der App Everypost Zugriff auf eure privaten Daten, eure Freundesliste und Fotos. Problem dabei: einmal abgerufene Daten könnt ihr nicht zurückholen. Die Betrüger, die hinter der App stecken, können mit euren Daten machen, was sie wollen. Eine Besucherliste gibt es natürlich nicht. Habt ihr der App die Berechtigung erteilt? Dann könnt ihr das über die App-Einstellungen rückgängig machen. Dort könnt ihr der App Everypost die Berechtigung für den Zugriff auf eure Daten wieder entziehen. Aber damit wird nur das Abrufen eurer Daten für die Zukunft unterbunden. Eure aktuell gespeicherten Informationen könnt ihr nicht zurückrufen.

Weitere Infos zum Facebook Phishing liefert euch der Artikel Facebook. Habt ihr bereits schlechte Erfahrungen dieser Art mit Facebook und Co. gemacht? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen.

7 Kommentare

  1. Ralf Kocher sagt:

    Hallo Maren,
    danke für den Artikel. Leider sind die Betrüger hinter den Phishing Mails raffiniert und wechseln ihr vorgehen kontinuierlich.

  2. EaZyNoiZ sagt:

    FB hat mich deswegen verwarnt. Lol.

  3. Kerstin Grüttner sagt:

    Ich habe den Mist leider auch aufgemacht und nun wird der Link in meinem Namen gepostet. Ich wars aber nicht. Was kann ich nun tun ???

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Kerstin!

      Du solltest der App in den Einstellungen unbedingt alle Berechtigungen entziehen. Dann kann die App zukünftig nicht mehr Deine Daten abgreifen. Natürlich kannst Du die App auch wieder vom Handy löschen, dann bist Du auf der sicheren Seite. Außerdem kannst Du versuchen, den Link zu löschen, der in Deinem Namen gepostet wird. Zusätzlich solltest Du bei Facebook den Betrug melden.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  4. Anja Streubel sagt:

    Ich habe sie leider auf gemacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.