Android Adobe Flash Update
Author
Maren Keller, Mi, 28. Dez. 2016
in Aktuelles

Android Adobe Flash Update

Vorsicht Banking Trojaner

Per E-Mail sollen Android-Nutzer mal wieder in die Falle gelockt werden. Sie sollen dazu verleitet werden, ein Android Adobe Flash Update auszuführen. Doch wer dem Link folgt, lädt sich einen fiesen Banking Trojaner aufs Smartphone. 

Obwohl es den Player als eigenständiges Programm für Android Plattformen schon lange nicht mehr gibt, versuchen Betrüger Kapital aus dem Player zu schlagen. Was die Betrüger wollen und wie ihr euch schützen könnt, erklären wir euch.

Android Adobe Flash Update

Das Android Adobe Flash Update birgt einen fiesen Banking Trojaner.

Hinter Android Adobe Flash Update steckt Trojaner

Die Experten der G Data warnen aktuell in ihrem Security Blog vor einer gefährlichen E-Mail. Sie soll unschuldige Android-Nutzer dazu verleiten, ein Android Adobe Flash Update herunterzuladen. Doch das einzige, was ihr euch einhandelt, ist ein fieser Banking Trojaner.

Besonders gemein ist, dass es sich bei der E-Mail an die arglosen Nutzer nicht um ein anonymes Schreiben handelt. Die Betrüger verwenden die echten Namen derjenigen, denen sie die E-Mail schicken. Außerdem ist die E-Mail zunächst nicht vom Adobe-Original zu unterscheiden. Das macht sie so gefährlich. Doch bei genauerem Hinsehen fallen Schwächen in der Rechtschreibung auf:

  • … ihr (statt: Ihr) Handeln…
  • … aktualisieren Sie ihren (statt: Ihren) … für ihr (statt: Ihr) Android…
  • … in Anspruch zunehmen (statt: zu nehmen).
  • Nach Aktualisierung (statt: Nach der Aktualisierung)…
  • Nach … Installation stehen in (statt: Ihnen) umgehend…

Wenn scheinbar offizielle E-Mails solche Rechtschreibfehler beinhalten, sollten bei euch alle Alarmglocken läuten.

Gefälschte Adobe Webseite

Dem Link „Jetzt updaten“ solltet ihr auf keinen Fall folgen. Tut ihr es doch, werdet ihr auf eine Webseite geleitet, die scheinbar von Adobe stammt. Auch auf dieser Seite finden sich Sprachfehler. Verben werden weggelassen, aber auch Satzzeichen. Außerdem werden auf der Seite die deutsche und englische Sprache vermischt. Da findet ihr einerseits ein „Optionales Angebot“, andererseits aber „Terms & conditions“. Dass diese Seite nicht echt ist, könnt ihr außerdem daran erkennen, dass alle Hyperlinks deaktiviert sind – außer natürlich „Install now“. Wer auch hier klickt, bekommt allerdings kein Update, sondern einen gemeinen Banking Trojaner. Und der versucht zunächst einmal alle installierten Antiviren-Lösungen auf dem Smartphone zu deaktivieren. Anschließend greift er eure Bankdaten ab, sobald ihr mit eurem Mobilgerät Kontakt zur Bank aufnehmt.

Adobe hat mit diesen gefälschten Webseiten und dem Trojaner natürlich nichts zu tun. Hier wird wieder einmal nur ein seriöser Name missbraucht. Außerdem gibt es den Adobe Flash Player schon länger nicht mehr für das Betriebssystem Android. Am besten ist, ihr löscht E-Mails, die euch ein Update vorgaukeln, einfach.

Es gibt kein Android Adobe Flash Update

Eins ist also sicher: Es gibt kein Android Adobe Flash Update. Die E-Mail ist lediglich ein Versuch, euch einen Trojaner unterzujubeln. Überhaupt solltet ihr niemals Links aus E-Mails folgen und Apps nur aus seriösen Quellen wie dem Google Play Store herunterladen.

Um auch auf dem Smartphone oder Tablet vor fiesen Attacken geschützt zu sein, solltet ihr auch hier immer eine Antivirensoftware verwenden. Seid ihr euch nicht sicher, ob ihr euch vielleicht schon einen Virus oder Trojaner auf eurer Gerät geladen habt, dann kommt am besten zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Er kann euer Gerät mit dem aktuellsten Virenschutzprogramm vor fiesen Attacken schützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.