Nokia 3310
Author
Maren Keller, Mo, 27. Feb. 2017
in Produkte

Nokia 3310

Neuauflage des Klassikers mit Snake Spiel

Telefonieren und SMS schreiben – das sind die Schwerpunkte des neuen alten Nokia 3310. Der Handy-Klassiker kam im Jahr 2000 auf den Markt und wurde jetzt in einer modernen Variante auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt.

Aber nicht nur das Kult-Handy, das irgendwie jeder hatte, kehrt zurück, sondern mit ihm auch das Kult-Spiel Snake und der alte Klingelton.

Die Silhouette und der Klingelton erinnern stark an an das Original, allerdings ist das neue Nokia 3310 leichter und schlanker als das Ursprungstelefon. Außerdem wurden natürlich zeitgemäße Anpassungen vorgenommen. Aber: Zum Surfen im Internet ist dieses Handy nicht geeignet, sein Schwerpunkt liegt auf dem Telefonieren und Schreiben von Nachrichten.

Nokia 3310

Der Nokia Knochen ist zurück. Das Kult Handy glänzt nicht nur mit seinem Farbdisplay, sondern auch mit einer hohen Akkulaufzeit. Foto: Nokia

Nokia Knochen mit Farbdisplay

Der modere Nokia Knochen ist farbenfroh und hat ein gebogenes 2,4 Zoll-Display, das auch im Sonnenlicht gut ablesbar sein soll. Es verfügt außerdem über ein Farbdisplay, dass genauso Strom sparend sein soll wie das monochrome Display beim alten Nokia 3310.

Und mit dem Farbdisplay macht das Kult-Spiel Snake noch mehr Spaß, denn die Schlange sammelt jetzt nicht nur buntes Obst ein, sondern schlängelt sich selbst in bunten Farben über das Display.

Zwar ist das Display an sich deutlich gewachsen, aber die Tastatur ist mit dem Nummernblock dieselbe geblieben. Außerdem kommt das neue alte Handy in knalligen Farben daher: in rot und gelb mit glänzender Oberfläche, sowie in grau und dunkelblau mit matter Oberfläche.

Lange Akkulaufzeit beim neuen Nokia 3310

Das neu aufgelegte Nokia 3310 besticht mit seiner enormen Akkulaufzeit. Verglichen mit modernen Smartphones ist die Leistung des Akkus phänomenal: Laut Hersteller beträgt die maximale Sprechzeit bis zu 22 Stunden, im Standby soll eine Akkuladung bis zu 31 Tage reichen. Mp3-Dateien können 51 Stunden nonstop abgespielt werden und die UKW-Radio-Wiedergabezeit beträgt bis zu 39 Stunden. Natürlich gibt es zum Musikhören eine Kopfhörerbuchse und für das schnelle Foto zwischendurch eine 2 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz.

Und muss der Akku doch irgendwann an den Strom, könnt ihr ihn mit einem handelsüblichen Micro-USB-Stecker wieder aufladen.

Nokia Knochen 3310

Optisch kaum anders, aber das alte Nokia 3310 musste ohne Farbdisplay auskommen.

Neuer Nokia Knochen mit 16 MB Speicher

Der neue Nokia Knochen verfügt über einen 16 Megabyte großen Speicher. Ein Großteil davon wird vom System in Anspruch genommen. Um das Handy aufzurüsten, könnt ihr eine 32 GB-Micro-SD-Karte einlegen. Betriebssystem ist Nokia Series 30+, ein Umrüsten auf Android ist nicht vorgesehen.

Zwar ist der Opera Mini als Browser installiert, aber das Handy unterstützt laut Nokia nur 2G/GSM auf 900 und 1.800 MHz und beherrscht somit weder UMTS noch LTE. Noch mehr Infos zum neu aufgelegten Nokia 3310 findet ihr in den Artikeln Das kann das neue Nokia und Das Kulthandy ist zurück. Alle Neuheiten des MWC erfahrt ihr bei MWC 2017.

Nokia 3310 als Zweithandy für Nostalgiker

Das neue Nokia 3310 eignet sich prima als Zweithandy für Nostalgiker. Aber ebenso auch für Kinder, die von unterwegs einfach nur telefonieren können sollen. Und es eignet sich für Käufer, die sich für Apps und Internet auf dem Smartphone nicht interessieren, sondern nur ein günstiges und unkompliziertes Handy zum Telefonieren suchen.

Das Handy wird vermutlich im zweiten Quartal zu einem Preis von etwa 50 Euro erhältlich sein. Was haltet ihr von der Rückkehr des früheren Kult-Handys? Schafft Nokia damit die Rückkehr auf den Handymarkt? Schreibt es uns in unseren Kommentaren.

Interessiert ihr euch für den neuen alten Nokia Knochen? Dann erfahrt noch mehr über das neue Handy und schaut euch dieses YouTube-Video an:

3 Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    -ich arbeite mit dem 3310 seit dem es im Markt war-alles io.
    ist eine Stand-Ladeschale geplant ?

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Anonymus!

      Nokia selbst schreibt: Bei Bedarf kann das Handy über den Micro-USB-Anschluss problemlos wieder aufgeladen werden. Mehr wissen wir leider auch nicht.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.