WLAN kostenlos
Author
Maren Keller, Mi, 31. Mai. 2017
in Aktuelles

WLAN kostenlos

EU verspricht mit WiFi4EU WLAN für alle

Kostenlose WLAN-Hotspots, also Punkte, an denen ihr euch kostenlos in ein öffentliches WLAN-Netz einwählen könnt, gibt es immer mehr. Doch der EU reicht das nicht. Sie möchte noch mehr WLAN kostenlos und verspricht freies WLAN für alle.

Wann das kostenlose Internet kommt, und ob mit „für alle“ wirklich alle Bürger der Europäischen Union (EU) gemeint sind, erfahrt ihr bei uns.

Ob in der Kneipe nebenan oder in der Innenstadt im Kaufhaus. An immer mehr Standorten könnt ihr ohne zusätzliche Kosten ins Internet. Dort, an den sogenannten Hotspots, gibt es für euch WLAN kostenlos.

WLAN kostenlos

WLAN kostenlos gibt es bereits an vielen öffentlichen Hotspots.

WLAN kostenlos dank WiFi4EU

Doch die EU will noch mehr WLAN kostenlos für ihre Bürger. Deshalb hat sie ein neues Programm vorgestellt: WiFi4EU. Damit sollen alle Bürger der Europäischen Union auf Tausenden öffentlichen Plätzen, in Krankenhäusern oder Büchereien über EU-finanziertes WLAN auf das Internet zugreifen können. 

WLAN für alle hört sich gut an

Aber es hört sich gut an: WLAN für alle. Doch ist es das auch wirklich? Zumindest ist es ein Anfang. Der Blick auf die Anzahl an Gemeinden innerhalb der EU, zeigt warum: Allein in Deutschland gibt es über 11.000 Gemeinden, in Frankreich sind es mehr als drei Mal soviel. In Spanien und Italien gibt es je um 8000 Gemeinden. Die gesamte EU kommt auf über 86.000 Gemeinden. 8000 neue Hotspots können da nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sein. Kostenloses WLAN für alle, wird es auf jeden Fall nicht, dafür wäre wesentlich mehr nötig.

Alle Infos über die Anzahl der Gemeinden der einzelnen EU-Länder findet ihr in den Wikipedia-Artikeln Mitgliedsstaaten der EU und Gemeinden der EU-Staaten.

WLAN kostenlos – wie geht das?

Doch wie funktioniert das mit dem WLAN kostenlos für alle? Um den bürokratischen Aufwand möglichst gering zu halten, kann sich jede Stadt oder Gemeinde um finanzielle Starthilfen bewerben. Dadurch sollen öffentliche Plätze wie Krankenhäuser, Parks, Bibliotheken mit Hotspots abgedeckt werden. Die schnellsten Bewerber werden belohnt und bekommen den Zuschlag. Gleichzeitig sollen aber Orte bevorzugt werden, an denen bislang kein vergleichbares WLAN-Angebot vorhanden ist. Wer den Zuschlag bekommt, muss den Hotspot für mindestens drei Jahre zur Verfügung stellen. Allerdings sollen mit den 120 Millionen Euro nur Ausrüstung und Installation der neuen Zugangspunkte bezahlt werden. Um Netzanbindung und Instandhaltung müssen sich diejenigen kümmern, die den Zuschlag für den Hotspot bekommen haben. Und da liegt der Haken, denn auch das kostet und muss bezahlt werden.

Sicherheit beim freien WLAN nicht vergessen

Egal wo und wann ihr im öffentlich zugänglichen, freien WLAN unterwegs seid, denkt immer an die Sicherheit eurer Daten. Schaltet unbedingt die automatische WLAN-Verbindung in eurem Gerät aus und vermeidet den Austausch persönlicher Daten. Wenn ihr euch in persönliche Konten einloggen müsst, achtet auf sichere https-Seiten und eine aktive SSL-Verschlüsselung. Einen zusätzlichen Schutz für Android-Geräte bietet unter anderem die App DroidSheep Guard. Das Programm schützt vor Spionen, die Cookies abgreifen und sich so beispielsweise in eine Facebook-Sitzung einklinken können. Das Tool läuft im Hintergrund und scannt das Netzwerk. Bei einem drohenden Angriff trennt die App die Verbindung zum WLAN und warnt euch. Auf Online-Banking in öffentlichen WLAN-Netzen solltet ihr aber dennoch besser verzichten. Zu groß ist die Gefahr, dass Hacker eure Konten knacken und eure Daten klauen. Wie ihr sicher im öffentlichen Netz unterwegs seid? Darüber haben wir im Blog Sicherheit in öffentlichen Netzwerken bereits berichtet.

Mehr Infos zum WLAN kostenlos-Programm

Noch mehr Infos zum neuen EU-Programm und dem WLAN kostenlos für alle bekommt ihr in den Artikeln EU verspricht kostenloses WLAN und kostenloses WLAN für Europa. Braucht ihr Hilfe bei der WLAN-Einrichtung an eurem Smartphone? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort. Mit der Smartphone Komfort-Einrichtung übernehmen wir die Einbindung in euer vorhandenes WLAN-Netzwerk. Nicht vergessen werden darf natürlich der Virenschutz für euer Smartphone, den wir euch ebenfalls anbieten – zum Festpreis.

5 Kommentare

  1. Andreas Ruhl sagt:

    Kommt kostenloses wenn auch in Altersheim in Neumarkt?

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Andreas Ruhl,

      wir vermuten, dass du wissen möchtest, ob es auch bald im Altersheim in Neumarkt kostenloses WLAN gibt? Das können wir dir leider nicht sagen. Wende dich doch einfach an die Verwaltung des Altersheims!

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST-Team

  2. Tom-Maximilian Schulz sagt:

    Fahre 6h Auto und mein datenvolumen ist aufgebraucht

  3. Manuela börner sagt:

    Möchte kostenlos internetfür 6 stunden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.