Kleinanzeigen Betrugsversuch
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 4. Aug. 2017
in IT-Sicherheit

Kleinanzeigen Betrugsversuch

Welche Methoden nutzen Betrüger?

Bei einem Kleinanzeigen Betrugsversuch habt ihr kaum Chancen, an euer verlorenes Geld zu kommen. Deswegen solltet ihr von vornherein bei einem Ebay Kleinanzeigen Verkauf auf ein paar Dinge achten. 

Betrugsversuche sind häufige Ebay Kleinanzeigen Probleme. Die Betrüger versuchen, über die Kleinanzeigen auf viele verschiedene Arten, sich an Geld oder Sachen zu bereichern. Wenn ihr vorsichtig seid, könnt ihr bei Ebay Kleinanzeigen Schnäppchen erstehen und euren alten Krams an den Mann bringen, ohne an Betrüger zu geraten. Wir erklären euch heute, wie die Betrüger versuchen, euch übers Ohr zu hauen.

Kleinanzeigen Betrugsversuch: Überweisung und Versand beliebt

Kleinanzeigen Betrugsversuch

Dieser User macht es richtig: Ein Kleinanzeigen Betrugsversuch ist hier nicht möglich mit Abholung und Barzahlung.

Kleinanzeigen Betrugsversuch mit Überweisung und Versand: Die häufigste Methode, die Betrüger bei Ebay Kleinanzeigen versuchen, ist sicherlich der Betrug mit Überweisung und Versand. Mal angenommen, ihr sucht ein gebrauchtes Handy und wollt es über Ebay Kleinanzeigen kaufen. Jemand bietet ein aktuelles Smartphone von Samsung oder ein Apple iPhone zum Kauf an und sagt, er habe kein Paypal. Dann könntet ihr natürlich per Banküberweisung zahlen. Der Verkäufer verspricht, das Handy zu verschicken. Wenn er es nicht verschickt und ihr versucht, ihn zu kontaktieren, löscht er die Anzeige, antwortet nicht und ihr habt, bis auf die Bankverbindung, keine Adresse des Verkäufers. Wenn ihr jetzt glaubt, Ebay Kleinanzeigen kümmert sich um diesen Betrug, liegt ihr falsch. Denn Ebay Kleinanzeigen weist deutlich darauf hin, nur per Abholung einen Artikel zu kaufen. Wenn ihr Ebay Kleinanzeigen wegen des Betrugsversuchs kontaktiert, verweisen die euch irgendwann darauf, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Die Chancen, das Geld zurück zu bekommen, sind gering, denn bei einer Banküberweisung könnt ihr euer Geld nicht zurück fordern.

Kleinanzeigen Betrug per E-Mail

Kleinanzeigen Betrugsversuch mit der E-Mail-Adresse: Um nicht nachverfolgt oder gesperrt werden zu können, schreiben euch einige für einen Kleinanzeigen Betrug mit der Bitte an, ihnen per zugeschickter E-Mail-Adresse zu antworten. Die Betrüger nennen meistens noch andere fadenscheinige Gründe, warum sie diesen Weg wählen. Ein beliebter Grund ist, dass die App nicht richtig funktioniert. Lasst euch nicht darauf ein und benutzt weiter die Kleinanzeigen App für den Kontakt mit einem Käufer oder Verkäufer. Zumeist zielt dieser Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen darauf ab, sich Kontodaten und andere persönliche Daten zu erschleichen.

Kleinanzeigen Paypal Betrug

Kleinanzeigen Betrugsversuch mit Paypal: Auch bei der Bezahlmethode Paypal müsst ihr vorsichtig sein, denn es kommt häufig zum Kleinanzeigen Paypal Betrug. Trotz des sehr guten Käuferschutzes bei Paypal, könnt ihr eine böse Überraschung erleben, wenn ihr bei Ebay Kleinanzeigen mit Paypal zahlt. Aber auch, wenn ihr auf diesem Weg Geld erhaltet. Wenn ihr mit Paypal zahlt, kann es passieren, dass Verkäufer einen leeren oder mit sinnlosem Inhalt vollgepackten Karton verschicken. Das ist bereits mehrfach passiert. Die Betrüger haben dann einen Nachweis über ein verschicktes Paket. Aber für euch als Käufer ist es schwer, nachzuweisen, dass sich der gekaufte Artikel nicht im Paket befunden hat. Umgekehrt nutzen Betrüger Paypal, um Ware als beschädigt zu deklarieren und das Geld zurück zu fordern oder eine Teilerstattung zu erlangen. Einen Ebay Kleinanzeigen Käuferschutz gibt es nicht.

Schutz vor Kleinanzeigen Betrug?

Wie könnt ihr euch gegen einen Kleinanzeigen Betrugsversuch schützen? Um nicht in einen Kleinanzeigen Betrug zu geraten, setzt immer auf eine persönliche Abholung vor Ort. Egal, ob ihr etwas kauft oder verkauft. Seid vorsichtig bei Vorabüberweisungen mit Paypal, wenn ihr persönlich abholt. Wir haben euch bereits in unserem Artikel über die Paypal Abzocke bei Ebay Kleinanzeigen über mögliche Gefahren hierbei berichtet. Zahlt niemals per Überweisung, denn wenn ihr den Artikel vom Verkäufer nicht erhaltet, ist es sehr schwierig, das Geld zurück zu bekommen.

Wie sind eure Erfahrungen mit Ebay Kleinanzeigen? Seid ihr schon mal auf Betrüger hereingefallen? Lasse es uns in unseren Kommentaren wissen.

10 Kommentare

  1. Maria sagt:

    Hallo,
    ich glaube ich bin gerade aktuell in einem Betrugsfall. Habe in eBay Kleinanzeigen etwas reingestellt zum Verkauf und angegeben, dass ich per Abholung die Ware herausgeben. Trotzdem wurde ich über Whatsup kontaktiert.
    Der Käufer hat mir über Whatsup die Versand Adresse als Link geschickt, die ich dummerweise angeklickt habe. Hat das Anklicken dieses Links für mich nun Folgen?
    Höchstwahrscheinlich werde ich diese Konversation blockieren.
    Was wäre an sich noch die bessere Vorgehensweise?

    Siehe wie Folgt was alles geschrieben hat:,
    *****
    Hello
    Is this item still available?

    Ist dieser Artikel noch verfügbar?
    Ich lebe in den USA, kaufe aber den Artikel für meinen Cousin in Deutschland als Geburtstagsgeschenk
    Here’s my cousin address

    Name is Allyson hixon
    https://maps.app.goo.gl/Tb8FpfKJWEqGU3EH7

    Was kostet der Versand nach Bielefeld?

    Hattest du PayPal?

    *****

    Vielleicht kriege ich noch schnell eine Antwort.

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Maria!

      Der Link enthält ja lediglich eine Google-Maps-Adresse – von daher droht keine Gefahr beim Klick auf den Link.
      Dennoch raten wir vom Verkauf ab, da es doch sehr unseriös erscheint. Blockieren Sie den Absender, damit er keinen weiteren Kontakt aufnehmen kann. Mehr können Sie aktuell nicht tun!

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

      1. Maria sagt:

        Danke für die schnelle Rückantwort!
        Bin froh dass ich ihre Seite gefunden habe und hier bereits Erfahrungen geschildert wurden

        1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

          Hallo Maria!

          Das freut uns sehr, wenn Sie bei uns schnelle und hilfreiche Infos finden! Bleiben Sie uns als Leserin treu und somit immer auf dem Laufenden!

          Viele Grüße
          Ihr PC-SPEZIALIST-Team

  2. Mina sagt:

    Momentan bekomme ich immer wieder Nachrichten zu einem Handy, welches ich verkaufen möchte. Verkaufspreis 829€ VB.
    Innerhalb weniger Sekunden erhalte ich mehrere Nachrichten. Alle wohnen angeblich in Mansfield und wollen per Überweisung zahlen.
    Ich habe es mal auf die Spitze betrieben:
    Angeblicher Interessent fragt, was der Preis inklusive Versand nach Mansfield wäre.
    Ich schreibe: 1200€
    Er antwortet, er würde mir 1280€ überweisen.

    Ich habe die Masche noch nicht ganz verstanden. Geht es da evtl um Kontodaten für weitere Betrugsfälle?

    1. PC-SPEZIALIST-Team sagt:

      Hallo Mina!

      Was genau hinter der speziellen Anfrage steckt, können wir Ihnen nicht sagen. Gut möglich aber, dass weitere Betrugsfälle mit den Kontodaten geplant sind. Sie sollten auf das Kaufangebot nicht eingehen.

      Viele Grüße
      Ihr PC-SPEZIALIST-Team

  3. Horst Wissing sagt:

    Ich bin auf eine Anzeige „Liebesind Handtasche“ reingefallen.
    Das Geld hatte ich überwiesen, die Tasche wurde auch geschickt = Kaufpreis € 55,00. Nach Erhalt der
    Tasche stellten ich und meine Frau fest, das es sich um keine „Liebeskind-Tasche“ handelte. Ich habe
    die Verkäuferin kontaktiert, worauf sie darum bat, die Tasche zurückzuschicken. Somit hoffte ich mein
    Geld zurück zu bekommen. Aber es kam erst mal kein Geld, sondern die Reklamation das Paket von mir sei total durchnässt gewesen und schlampig verpackt. Ich hatte die Verkäuferin gebeten bei der Post eine Schadensmeldung aufzugeben, worauf sie aber gar nicht einging. Nach mehrmaligem
    Schriftverkehr per Mail erbarmte sie sich, € 40 zurück zu überweisen. Den Rest von € 15,00 habe ich nie mehr gesehen, trotz mehrmaliger Aufforderungen von mir.
    Also, man sollte bei solchen Anzeigen bzw, Geschäften schon aufpassen.

  4. Thomas sagt:

    Bei fast allen Ebay Kleinanzeigen bei denen ich Dinge verkaufen wollte, endeten damit ,das der vermeintliche Käufer dem Kauf zugestimmt hat aber sobald er meine Kontodaten für die Überweisung hatte, war dann Funkstille.

  5. klugscheisser sagt:

    Einen Ebay Kleinanzeigen Käuferschutz gibt es nicht.

    gibt es

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.