CES 2018
Author
Stefanie Schäfers, Di, 16. Jan. 2018
in Aktuelles

CES 2018

Die Highlights der Technik-Messe

Sprechende Backöfen, smarte Kühlschränke, neue Festplatten – das und noch viel mehr waren die Themen auf der Technik-Messe CES 2018, die gerade zu Ende gegangen ist. 

Vor allem eines hat die CES 2018 gezeigt: Digitale Sprachassistenten sind bald überall. Die Technik-Messe fand vom 09. bis 12. Januar 2018 in Las Vegas statt und begeisterte die Besucher unter anderem mit Neuigkeiten aus den Bereichen Internet of Things (IoT), Virtual Reality und vielem mehr. Wir zeigen euch, welche neue Trends euch erwarten.

Sprachassistent - Amazon Alexa - CES 2018

Digitale Sprachassistenten wie Amazons Alexa standen auf der CES 2018 im Vordergrund.

CES 2018: Digitale Sprachassistenten im Vordergrund

Digitale Sprachassistenten wie Amazons Alexa, Microsofts Cortana, Apples Siri oder der Google Assistant sind auf dem Smartphone schon längst keine Neuigkeit mehr. Die einzelnen Systeme haben wir euch beispielsweise in unserem Blogartikel Welcher Sprachassistent ist der Beste? bereits im Detail vorgestellt. Auch TV-Geräte, Bluetooth-Lautsprecher und weitere Gadgets sind mittlerweile mit einem der Sprachassistenten verbunden. Auf der CES 2018 standen die Sprachassistenzsysteme trotzdem im Vordergrund. Tatsächlich ging die Begeisterung für die digitalen Helfer soweit, dass man sich fragen muss: Was funktioniert heute eigentlich noch ohne Sprachassistent?

Im Fokus standen vor allem der weiter wachsende Funktionsumfang von Alexa, Siri & Co. So soll Alexa beispielsweise künftig in smarten Backöfen verwendet werden, so dass ihr euer Lieblingsgericht per Sprachbefehl zubereiten könnt. Das Gericht in den Ofen schieben, müsst ihr zwar trotzdem noch selbst. Aber die Wahl von Garzeit und Ofentemperatur könnt ihr bequem vom Küchenstuhl aus an Alexa weitergeben. Auch in Autos, Notebooks oder Lautsprechern soll Alexa – laut IT-Business – schon bald verbaut werden und euch dann die Bedienung per Sprachbefehl ermöglichen.

Digitaler Spachassistent mit Display

Übrigens beschränken sich die digitalen Sprachassistenten längst nicht mehr nur auf die Erkennung von Sprachbefehlen. Mittlerweile gibt es vom Amazon Echo auch eine Variante mit Display. Und auch Samsungs Sprachassistent Bixby und der Google Assistent funktionieren auf Geräten mit Displays – darunter natürlich vor allem Smartphones und TV-Geräten. Zwar spricht Bixby noch kein Deutsch, doch das soll sich im Laufe dieses Jahres ändern. Wenn ihr Samsung-Smartphones und Tablets benutzt, könnt ihr euch schon jetzt auf viele neue Funktionen freuen.

Auf in die virtuelle Welt

Einmal der realen Welt entfliehen – wer träumt nicht davon? Virtual Reality (VR) macht es möglich, und auch hier gab es einige Neuheiten auf der CES 2018. So haben etwa sowohl HTC mit der HTC Vive Pro als auch Lenovo mit seinem VR-Headset Mirage Solo neue Virtual-Reality-Brillen vorgestellt. Auch das Thema Augmented Reality (AR) spielte auf der Technik-Messe eine große Rolle. Der AR-Helmhersteller Skully stellte beispielsweise seinen neuen AR-Motorradhelm Fenix AR vor. Der Helm fungiert nicht nur als Kopfschutz, sondern dient gleichzeitig auch als Navigationsgerät. Er bietet einen umfangreichen Blick nach hinten und ermöglicht das Abspielen von Musik per Sprachbefehl.

Gerüchteweise war übrigens auch Apple – wenn auch ohne eigenen Stand – auf der CES 2018 unterwegs. Dass Apple an einem eigenen AR- oder VR-Gerät arbeitet, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Frage ist eher, wann Apple in den noch ausbaufähigen Markt rund die virtuelle Realität einsteigen wird.

Fitnesstracker und Smartwatches auf der CES 2018

Fitnesstracker gehören zu den beliebtesten Gadgets und werden zur Überwachung der eigenen Gesundheit immer wichtiger. Auf der CES 2018 wurden zwar nicht allzu viele neue Geräte vorgestellt, allerdings gibt es trotzdem einige Neuigkeiten in diesem Bereich. Dabei steht insbesondere eure Gesundheit im Vordergrund. Zwar lassen sich bereits jetzt Ernährung, Gewicht sowie weitere Gesundheitsdaten mit Smartwatch oder Fitnesstracker verwalten. Künftig soll auch die Diagnose von Krankheiten dazukommen. Auf der CES 2018 wurde beispielsweise ein smartes Thermometer vorgestellt, das die Körpertemperatur eures Kindes überwacht und bei Fieber einen Alarm an euer Smartphone sendet. Was bei Smartwatches erlaubt ist und was nicht, erklärt euch unser Blogartikel Abhören mit Smartwatch verboten.

IoT – Neuheiten auf der CES 2018

Auch das Thema Internet of Things (IoT) lässt uns nicht los. Es lassen sich immer mehr Haushaltsgeräte mit dem Internet verknüpfen, sodass ihr per Smartphone nicht nur Beleuchtung oder Heizung steuern könnt, sondern beispielsweise in Zukunft auch erfahrt, wann ihr das Katzenklo reinigen müsst. Denn ja, so eine Neuheit wurde auch auf der CES 2018 vorgestellt. Dazu kommen viele weitere Spielereien, die euch den Alltag erleichtern sollen. Darunter sind unter anderem neue smarte Überwachungskameras oder bessere Beleuchtungsmöglichkeiten.

Übrigens braucht ihr keine smarten Überwachungskameras, in der Regel tut es für den Hausgebrauch auch eine normale Videoüberwachung, um Haus und Hof zu schützen. Ihr wisst nicht, an welcher Stelle ihr damit anfangen sollt? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALIST vor Ort und informiert euch zum Thema Installation einer Videoüberwachung. Auch bei allen anderen Fragen rund um PC, Notebook und Smartphone hilft euch euer PC-SPEZIALIST vor Ort gern weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.