WLAN im Flugzeug?
Author

Stefanie
in Aktuelles

WLAN im Flugzeug?

Telekom stellt EAN System fertig

Mit der Langeweile auf Flugreisen könnte es bald vorbei sein. Die Telekom hat nämlich ihr Onboard-Netz EAN fertiggestellt. Damit soll schnelles Internet im Flugzeug bald Realität werden. Aber bedeutet das, dass es zukünftig schnelles WLAN im Flugzeug gibt?

Wir erklären euch, was das European Aviation Network (EAN) ist und welche Vorteile es für euch bringt.

WLAN im Flugzeug - Telekom - Internet im Flugzeug - EAN - European Aviation Network (Bild: pixabay.com/MichaelGaida)

Mit ihrem EAN System will die Deutsche Telekom für schnelles Internet im Flugzeug sorgen.

Schnelles Internet im Flugzeug wird Realität

Mal eben schnell Nachrichten per WhatsApp checken oder das eigene Social-Media-Profil aktualisieren: Das ging bisher meist nur, solange ihr euch auf festem Boden befunden habt. Spätestens beim Start in die Urlaubsreise war damit nämlich in der Regel Schluss, weil es meist kein WLAN im Flugzeug gab und das mobile Internet in luftiger Höhe nur im Schneckentempo funktionierte. Das soll sich nun jedoch bald ändern.

Gestern gab die Deutsche Telekom bekannt, ihr European Aviation Network, kurz EAN, fertiggestellt zu haben. Dabei handelt es sich um ein eigenes, gesamteuropäisches Mobilfunknetz, dessen Frequenz an S-Band-Satelliten gekoppelt ist. Damit sollt ihr bei innereuropäischen Flügen auf schnelles Internet im Flugzeug zugreifen können.

EAN ist kein WLAN im Flugzeug

Das schnelle Internet im Flugzeug soll bereits in der ersten Jahreshälfte 2018 zur Verfügung stehen. Dafür sorgen rund 300 LTE-Basisstationen, die sich auf die Mitgliedsstaaaten der EU, der Schweiz und Norwegen verteilen. Das bedeutet natürlich, dass das EAN kein WLAN im Flugzeug ist, sondern auf Mobilfunk beruht. Dafür arbeitete die Telekom mit dem britischen Satelliten-Telekommunikationsunternehmen Immarsat sowie seinem Technologiepartner Nokia zusammen.

Die erste Fluglinie, die das European Aviation Network nutzen wird, ist British Airways. Auch in Flügen von Aer Lingus, Iberia und Vueling soll das schnelle Internet im Flugzeug schon bald verfügbar sein. Weitere Airlines dürften aber schnell folgen.

Internet im Flugzeug mit LTE-Geschwindigkeit

Die Daten werden beim EAN laut Ankündigung in LTE-Geschwindigkeit übertragen. Derzeit erhaltet ihr eine Datenübertragungsrate von 75 Mbit/s. Zum Vergleich: Das ist mehr als die meisten Internetanbieter aktuell bei stationären Breitbandanschlüssen bewerkstelligen. Darüber haben wir auch in unserem Blogbeitrag Langsames Internet – Internetprovider erfüllen Geschwindigkeitszusagen nicht berichtet.

Außerdem sollt ihr kaum Verzögerungen bei der Datenübertragung bemerken. Das liegt vor allem daran, dass die Daten über ein eigenes Netz übertragen und nicht mit LTE-Nutzern geteilt werden müssen. Die Latenzzeit liegt darum unter 100 ms, d.h., ihr könnt das Internet im Flugzeug bald auch zur Nutzung von Social-Media-Diensten und dem Teilen von Bilder nutzen. Auch das Streamen von Breitbandinhalten wie Netflix soll theoretisch über das EAN System möglich sein. Es ist also fast so, als würdet ihr euer heimisches WLAN im Flugzeug nutzen.

WLAN im Flugzeug oder Internet im Flugzeug?

Damit steht dem Internetvergnügen auf eurer nächsten Flugreise also fast nichts mehr im Weg. Lasst uns doch in unseren Kommentaren wissen, ob ihr das schnelle Internet im Flugzeug nutzen würdet oder ob ihr lieber handylos in den Urlaub startet.

Ihr benötigt Hilfe bei Einrichtung eures Heimnetzwerks oder wollt ein neues Gerät in eure WLAN-Umgebung einbinden? Dann kommt zu eurem PC-SPEZIALST vor Ort und lasst euch beraten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.