Support für Skype Classic verlängert
Author

Stefanie
in Microsoft

Support für Skype Classic verlängert

Microsoft reagiert auf Nutzerproteste

Seit Mitte Juli 2018 steht Skype 8 zur Verfügung und soll Skype 7 – auch Skype Classic genannt – ersetzen. Eigentlich sollte der Support für die alte Skype-Version Anfang September eingestellt werden. Doch nun hat Microsoft auf zahlreiche Nutzerproteste reagiert.

Was dahinter steckt und was euch bei Skype 8 erwartet, erfahrt ihr hier.

Support für Skype Classic sollte Ende August auslaufen

Eigentlich sollte die Unterstützung für Skype 7 Ende August auslaufen und das klassische Design am 1. September 2018 abgeschaltet werden. Mit Skype 8 für Desktop steht euch die Nachfolgeversion des Messenger-Dienstes aus dem Hause Microsoft bereits zur Verfügung.

Doch viele Nutzer von Microsoft Skype können sich mit dem Update nicht anfreunden. Der Grund dafür: Die neue Skype-Version bietet zwar viele neue Funktionen, aber einige altbekannte Funktionalitäten sind nicht mehr verfügbar. So können beispielsweise Chat-Unterhaltungen nicht mehr in einem neuen Fenster geöffnet werden, berichtet Stefan Beiersmann. Darum gab es seit der Veröffentlichung zahlreiche Nutzerproteste. Darin sagten viele User, dass sie lieber weiterhin auf Skype 7, auch Skype Classic genannt, setzen wollen.

Skype Classic - Skype 7 - Skype 8 - Skype-Version - Messenger-Dienste

Skype 8 bringt viele neue Funktionen, doch viele Nutzer wollen lieber Skype Classic weiternutzen. (Bild: pixabay.com/TheDigitalArtist)

Microsoft verlängert Support für Skype Classic

Auf diese Nutzerproteste hat Microsoft nun reagiert. In einem Beitrag im Microsoft-Support-Forum erklärte Microsoft-Agent Babs nun: „Basierend auf dem Kundenfeedback verlängern wir den Support für Skype 7 (Skype Classic) für einige Zeit. Unsere Kunden können bis dahin Skype Classic weiter benutzen“.

Was dabei fehlt, ist jedoch eine konkrete Zeitangabe, bis wann der verlängerte Support für Skype 7 gilt. Fest steht auf jeden Fall, dass das Ende von Skype Classic naht. Vermutlich wird Microsoft nun daran arbeiten, die Beschwerden über Skype 8 abzuarbeiten, bevor es ein neues Datum für das Supportende von Skype 7 geben wird. Damit, so erklärt Beiersmann, will Microsoft sicher auch einem weiteren Abwandern der Nutzer zu WhatsApp oder anderen Messenger-Diensten vorbeugen.

Skype 8 ersetzt Skype Classic – das steckt drin

Mit Skype 8 steht bereits die neue Skype-Version für alle Nutzer zur Verfügung. Microsoft empfiehlt in seinem Ankündigungsblogpost den schnellen Umstieg, denn nur so könne allen Nutzern die bestmögliche Skype-Erfahrung geboten werden. Dafür bringt die neue Skype-Version viele neue Funktionen mit.

So bietet Skype 8 kostenlose HD-Video- und Screensharing-Konferenzen für bis zu 24 Teilnehmer. Außerdem hat Microsoft dem Chat-Feature einige Verbesserungen spendiert. Ihr könnt nun zum Beispiel in Gruppenchats mit einem vorangestellten @ vor dem Namen gezielt einzelne Chatpartner ansprechen.

Chat-Mediengalerie und weitere Neuerungen

Neu ist auch die Chat-Mediengalerie. Darin könnt ihr schnell alle Links, Dateien oder Bilder wiederfinden, die ihr in einer Unterhaltung geteilt habt. Vorbei sind also die  Zeiten, in denen ihr mühsam durch wochenlange Chat-Protokolle scrollen musstet, um eine bestimmte Datei wiederzufinden.

Nützlich ist auch, dass ihr nun Bilder, Videos und Dateien mit bis zu 300 MB mit eurem Chatpartner teilen könnt. Das gelingt ganz einfach per Drag-and-Drop.

Darüber hinaus plant Microsoft weitere Neuerungen für Skype 8. So steht bereits eine neue Skype-Version für das iPad in den Startlöchern. Zudem bringt ein kommendes Update private Konversationen. Darin setzt Microsoft Skype dann auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung – ähnlich wie WhatsApp und Co. es tun.

So klappt der Umstieg von Skype Classic zu Skype 8

Der Umstieg von Skype Classic auf die neue Skype-Version ist einfach und kostenlos. Um das Update zu installieren, öffnet ihr Skype und wählt auf Windows-Rechnern im Menüpunkt „Hilfe“ die Option „Updates überprüfen“. Unter macOS findet ihr den Menüpunkt in der Navigation unter dem Menüpunkt „Skype“. Klickt dann auf die Option „Aktualisieren“. Anschließend leitet euch der Installationsdialog durch die Einrichtung der neuen Skype-Version.

Ihr benötigt Hilfe bei der Installation des Updates oder wollt euch zum Thema Windows-Upgrade informieren? Dann steht euch euer PC-SPEZIALIST vor Ort für alle Fragen und Probleme zur Verfügung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.